ETH-Kurs nicht zu stoppen: Wie Ethereum jetzt sogar die Bitcoin-Charts übertreffen könnte

ETH-Kurs Wie Ethereum die Bitcoin-Charts übertreffen könnte

Bitcoin hat eine weitere vorübergehende Konsolidierungszone im Niedrigpreisbereich von 10.000 Dollar gefunden, allerdings marschiert Ethereum immer noch höher. Ein Analyst hat ETH sehr bullisch bewertet und erklärt, dass Ethereum die Bitcoin-Charts sogar übertroffen hat.

Ethereum zapft weiteres Hoch an

Die ETH-Preise haben laut Tradingview.com mit knapp 290 Dollar ein neues Sieben-Monats-Hoch erreicht. Es gab bisher keinen Rückzug für das weltweit zweitbeliebteste Krypto-Asset, es marschiert einfach weiter nach oben.

300 Dollar sind nun definitiv möglich, wie wie vor einigen Tagen bereits geschrieben haben. Der jüngste Schritt über den Widerstand hinaus hat Ethereum in diesem Jahr bisher einen Gewinn von 120% beschert. Die Kryptowährung Nummer 2 nach Marktkapitalisierung konnte bereits seinen großen Bruder übertreffen, der im gleichen Zeitraum etwa 45% erzielt hat.

Es gibt weiteren Widerstand bei $320, und nichts hält ETH davon ab, das letztjährige Hoch von $360 wieder zu erreichen. Darüber hinaus werden 400 Dollar das nächste Ziel sein, da dieser Bereich während der Erholung im Jahr 2017 als starke Unterstützung und Widerstand gedient hat.

Der populäre Trader und Analyst Josh Rager hat den BTC/ETH-Chart im Auge behalten und festgestellt, dass die Preise eine ähnliche Akkumulationszone erreicht haben wie 2016.

„Unterschätze ETH nicht, es kann gegen den Bitcoin-Chart laufen und ihn übertreffen.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Es handelt sich um BTC-Preise für ETH, nicht um USD, weshalb das Potenzial viel größer ist. Ethereum befand sich inmitten seines ersten großen Bärenmarktes, der über zwei Jahre andauerte. Sobald es aus dieser Krise ausbricht, wird ETH sowohl gegenüber Fiat als auch gegenüber Bitcoin gewaltige Gewinne erbringen.

Selbst mit der jüngsten Dynamik liegt Ethereum immer noch 80% unter seinem früheren Allzeithoch, während BTC weniger als 50% gesunken ist. Ethereum hat also kurzfristig noch viel weiter zu laufen, während Bitcoin möglicherweise erst im Jahr nach der Halbierung wieder in Schwung kommt, wie es bisher der Fall war.

Der Analyst ergänzt, dass er auf vor einem Einkauf auf einen Rückzug warten würde, außerdem sei er sehr optimistisch in Bezug auf ETH in diesem Jahr, das noch viel in der Pipeline hat. Zudem erholen sich normalerweise zuerst die hochkapitalisierten Krypto-Aktiva, sollte dies der Beginn einer Altsaison sein.

Rager erwähnt, dass ETH für das Ansammeln von BTC genutzt werden kann, allerdings dürfte Ethereum auch als Sicherheit für die DeFi-Märkte zum Einsatz kommen. Der Anteil an ETH, der in DeFi gebunden ist, hat in den letzten sieben Monaten um über 80% zugenommen – und dieser Trend wird sich fortsetzen, was Nachfrage und Preise positiv beeinflusst.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.