Anzeige

Erhebung: Immer mehr Hochschulen bieten Vorlesungen zum Thema Blockchain, Kryptowährungen oder Bitcoin an

ANZEIGE

Laut einer Erhebung von Coinbase und Qriously, bieten immer mehr Hochschulen Blockchain-, Krypto- oder Bitcoin-Vorlesungen an. 56 Prozent der 50 besten Universitäten der Welt haben inzwischen mindestens einen Krypto- oder Blockchain-Kurs im Angebot, heißt es in einem am 28. August veröffentlichten Beitrag.

Blockchain-Kurse immer beliebter bei Studenten

Coinbase unterhält im Rahmen seiner Rekrutierungsbemühungen regelmäßig Kontakte zu Studenten und Universitäten auf der ganzen Welt. In der zweiten jährlichen Erhebung zur Hochschulbildung, stellte die Börse fest, dass im Jahr 2019 doppelt soviel Studenten (18%) angaben, einen Krypto- oder Blockchain-Kurs belegt zu haben, als es im Jahr 2018 (9%) der Fall war.

Darüber hinaus zeigen die Daten, so Coinbase, dass die Anzahl der Stunden, die mehr über Kryptowährungen erfahren möchten, von 28 Prozent in 2018 auf 34 Prozent in 2019 gestiegen ist.

Anzeige

Für die Erhebung arbeitete Coinbase mit Qriously zusammen und befragte insgesamt 735 US-amerikanischen Studenten ab 16 Jahren an den 50 weltweit führenden Universitäten.

Meisten Kurse werden unter dem Label der Informatik angeboten

Aus den Ergebnissen geht hervor, dass in diesem Jahr 56 Prozent der befragten Universitäten mindestens einen Krypto- oder Blockchain-Kurs anbieten, verglichen mit 42 Prozent im vergangenen Jahr. Nach wie vor sind die meisten angebotenen Kurse mit einem Anteil von 32,2 Prozent in den Fakultäten Informatik am weitesten verbreitet. In den Bereichen Finanzen, Wirtschaft und Ökonomie kommen 19,8 Prozent zusammen und in den Rechtsfächern weitere 10,7 Prozent hinzu.

Mit insgesamt 14 Kursen führt die Cornell University die Liste der Universitäten mit den meisten Vorlesungen an. Die zweitmeisten Kurse bietet das Massachusetts Institute of Technology (MIT). Eine deutsche Universität findet sich in der Top 10 nicht.

Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren