CEO verkündet: Bitcoin Hashrate erreicht Höchststand, verdreifacht das Geld

CEO verkündet: Bitcoin Hashrate erreicht Höchststand, verdreifacht das Geld

Bitcoin widersetzt sich weiterhin den Erwartungen. Während der Preis kürzlich seinen Höchststand vom November 2021 übertraf, könnte das wahre Momentum noch unentdeckt bleiben – ein rekordverdächtiger Anstieg der Hashrate, der Rechenleistung, die das Netzwerk sichert. Diese unerwartete Entwicklung lässt Analysten von potenziell positiven Signalen für die weltweit führende Kryptowährung schwärmen.

Die Hash-Rate, d.h. die kombinierte Verarbeitungsleistung der Bitcoin-Miner weltweit, hat sich im letzten Jahr verdoppelt. Dies steht in krassem Gegensatz zum Kursverlauf, der sein bisheriges Allzeithoch nur geringfügig übertraf.

Bitcoin Hashrate Anstieg: Der „Geldcontainer“

Ki Young Ju, CEO des Krypto-Analyseunternehmens CryptoQuant, interpretiert dies als ein positives „Ungleichgewicht„. Die gestiegene Hash-Rate deutet darauf hin, dass das Netzwerk in der Lage ist, einen viel größeren Geldwert zu handhaben, der möglicherweise den aktuellen Kurs verdreifachen könnte.

Ju’s Analogie von Bitcoin als „Container für Geld“ unterstreicht die zugrunde liegende Stärke des Netzwerks. Ein von CryptoQuant geteilter Chart zeigt einen 30-monatigen Anstieg der wichtigsten Netzwerkaktivitätsmetriken, was auf ein robustes und wachsendes Ökosystem hinweist.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Am Horizont zeichnet sich jedoch ein bedeutendes Ereignis ab – die Halbierung im April 2024. Diese vorprogrammierte Halbierung der Miner-Belohnungen könnte einige Miner aus dem Spiel zwingen. Die Bitcoin (BTC)-Hashrate ist laut CoinWarz-Daten im März 2024 mindestens viermal um über 700 Ehashes pro Sekunde gestiegen.

Anstieg der Hashrate und Optimismus der Miner

Der Anstieg der Hashrate deutet darauf hin, dass die Miner zuversichtlich bleiben. Dieses unerschütterliche Engagement, selbst im Angesicht sinkender Belohnungen, wird als starkes Vertrauensvotum in die zukünftige Kursentwicklung von Bitcoin gesehen. Die erhöhte Rechenleistung stärkt auch die Sicherheit des Netzwerks und macht es noch widerstandsfähiger gegen bösartige Angriffe.

Während der Anstieg der Hash-Rate zweifelsohne eine positive Entwicklung ist, raten einige Experten zur Vorsicht. Der Anstieg könnte zum Teil auf Fortschritte bei der Effizienz der Mining-Hardware zurückzuführen sein und spiegelt nicht unbedingt direkt die Preiserwartungen wider. Darüber hinaus könnte die Halbierung noch zu vorübergehenden Preisschwankungen führen, wenn sich die Miner an die neue Vergütungsstruktur gewöhnen.

Kryptomarkt optimistisch

Der Kryptowährungsmarkt ist notorisch volatil und die vergangene Performance ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Der anhaltende Hashrate-Boom zeichnet jedoch ein überzeugendes Bild. Er deutet auf ein Netzwerk hin, das vor Zuversicht strotzt und in dem die Miner trotz möglicher kurzfristiger Rückschläge aktiv in die langfristige Infrastruktur investieren. Dieses Engagement für die Sicherung des Netzwerks könnte ein Vorbote für gute Dinge sein, die dem Bitcoin-Preis bevorstehen.

Der Anstieg der Hashrate ist eine Entwicklung, die es wert ist, genau beobachtet zu werden, da sie ein Licht auf die zugrundeliegende Gesundheit und Stimmung innerhalb der Bitcoin-Mining-Community wirft.

Hinweis: 74 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mehr über Bitcoin:
> Bitcoin kaufen: So gehts!
> Unsere Bitcoin Prognose: Wie kann sich BTC entwickeln?
> Aktuelle Bitcoin News
> Aktueller Bitcoin Kurs

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.