BTC-Regulierung kommt: Argentiniens Zentralbank fordert Bürger auf, Bitcoin offenzulegen

BTC-Regulierung Argentiniens Zentralbank fordert Bürger auf, Bitcoin offenzulegen

Geleakte Bilder zeigen, dass die Banken des Landes nicht glücklich über Kunden sind, die Bitcoin kaufen.

Die argentinische Zentralbank bittet die lokalen Banken, Kunden zu überprüfen, die Bitcoin und andere Kryptowährungen halten und sich an Geschäfts- oder Tradingaktivitäten mit diesen Vermögenswerten beteiligen, wie lokale Nachrichtenberichte zeigen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Alle Banken müssen nun Informationen über Kunden vorlegen, die Transaktionen mit oder von Kryptowährungen durchführen: „Informationen, die es ermöglichen, Kunden zu identifizieren, die Konten zum Halten von Krypto-Vermögenswerten haben oder die erklärt haben oder bekannt sind, dass sie Kauf- und/oder Verkaufskooperationen und/oder Zahlungsmanagement durch/von Krypto-Vermögenswerten durchführen“, so die Mitteilung.

Beamte erklärten zudem, dass der Schritt Teil einer breiteren Evaluierung sei, bei der die Zentralbank entschieden hat, ob es mehr Vorschriften für den aufkeimenden Kryptowährungsmarkt im Land geben sollte.

Laut dem Bericht kommt eine solche Anfrage, da die Aufgaben der Zentralbank „Überwachungsfunktionen von Zahlungssystemen“ beinhalten – obwohl es keine offiziellen Gesetze oder Vorschriften für die Verwendung von Kryptowährungen im Land gibt.

Die Banken sind daher verpflichtet, die Zentralbank über jeden Kunden zu informieren, wie z.B. die Adresse, die Kontonummer und die Art des Kontos, und der Auftrag umfasst Konten, um Geldüberweisungen zu empfangen oder zu senden, die für Operationen mit Kryptowährungen bestimmt sind.

Inflation und Krise – aber kein Bitcoin

Franco Amati, einer der ältesten und bekanntesten Bitcoin-Befürworter im Internet und ein Teil der argentinischen BTC-Community seit 2011, teilte Screenshots des Diktats online. Ihm zufolge zielt der Schritt wahrscheinlich auf die Bankkonten ab, die mit lokalen Börsen verbunden sind.

„Wahrscheinlich zielen sie auf die Bankkonten lokaler Börsen, was nur ein kleiner Teil dessen ist, was passiert“, so sein Kommentar.

P2P mit Bankkonten würde in Argentinien immer größer werden (Binance gewinnt LocalBitcoins, Paxful und andere in diesem Markt).

In der Zwischenzeit erlebt Argentinien eine heftige Inflation und sieht sich einer schweren Währungskrise nach mehrjährigen nationalen Bankausfällen gegenüber. Und das Land entscheidet sich dafür, inmitten dessen auf Leute loszugehen, die Bitcoin (zur Bitcoin kaufen bei eToro Anleitung) und andere Kryptowährungen benutzen.

„Die Inflation lag bei 36,1%, was zumindest niedriger ist als die 53,8% von 2019. Es wird erwartet, dass die Inflation dieses Jahr 48% erreichen wird. Argentinien hat eine Bevölkerung von 45 Millionen, und für jeden von ihnen ist #Bitcoin zu einem moralischen Imperativ geworden“, erklärt MicroStrategy CEO Michael Saylor in einem Tweet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Kryptowährungen waren bereits in den Regelungen der argentinischen Zentralbank enthalten. Doch diese wurden im Mai 2020 stark sanktioniert und mehrfach modifiziert und schränkten den Zugang von Bürgern und Unternehmen zu ausländischem Geld stark ein. 

Und wie immer waren Kryptowährungen wie Bitcoin ein Ausweg.

Textnachweis: Cryptoslate

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.