whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

Start Bitcoin News BTC-Analyse: Steigt Bitcoin aufgrund der Spannungen im Iran und im Nahen Osten?

BTC-Analyse: Steigt Bitcoin aufgrund der Spannungen im Iran und im Nahen Osten?

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Die Bitcoin-Preise sind in den letzten paar Stunden um fast 6% gestiegen – kurz nachdem die Nachricht von einem US-Luftangriff auf iranische Militärangehörige bekannt wurde.

Bitcoin-Preis steigt um 400$

Eine riesige grüne Kerze ist auf dem stündlichen BTC-Chart erschienen, die den Wert wieder über $7.000 steigen lässt. Laut Tradingview.com fiel Bitcoin heute beim asiatischen Trading mit $6.850 auf den niedrigsten Stand seit über zwei Wochen zurück.

Diese Bewegung kehrte sich schnell um, als ein paar große grüne Kerzen den „King of Crypto“ um $400 nach oben schoben. Die Aktion gipfelte beim wöchentlichen Widerstandswert von $7.250, was einen Anstieg von fast 6% in nur ein paar Stunden bedeutet.

Auf Krypto-Twitter wird nun fleißig spekuliert, inwiefern die Nachrichten aus dem Iran bezüglich eines von den USA sanktionierten Luftangriffs damit zusammenhängen könnten.

Hintergrund: Bei einem Luftangriff auf den internationalen Flughafen von Bagdad im Irak wurde am frühen Freitag der iranische Generalmajor Qassem Soleimani, Chef der Elitetruppe al-Qds Force (Korps der Islamischen Revolutionsgarden, IRGC) getötet. Auch der irakische Milizkommandant Abu Mahdi al-Muhandis kam laut Al Jazeera bei dem Anschlag ums Leben.

Gleichzeitig schnellten die Bitcoin-Preise in die Höhe – und damit wuchsen auch die Spekulationen.

„Sprechende Köpfe werden bald darüber diskutieren, dass Bitcoin ein sicherer Hafen ist und wegen des Irans steigt. Was absoluter Blödsinn ist. Runde Zahlen sind dazu da, um überfahren zu werden, in beide Richtungen.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Sichere Häfen wieder gefragt

Zunehmende geopolitische Spannungen waren in der Vergangenheit ein Aufwärtstrend für Safe-Hafen-Anlagen, zu denen Bitcoin nun zählt. Neben BTC stieg auch der Rohöl-Preis um 4%, als die Nachricht bekannt wurde.

Im gleichen Zeitraum spiegelte auch der Goldpreis diese Bewegungen mit einem Preisanstieg wider.

Branchenbeobachter kommentieren nun die Safe-Hafen-Asset-These, etwa „Crypto Dog“:

„Die Bitcoin Market Maker sind gerade aufgewacht und sagten ‚oh Scheiße, wir müssen das pumpen, wenn wir die „digitales Gold“-These am Leben erhalten wollen.’“

So oder so haben drei der weltweit führenden „sicheren Häfen“ gleichzeitig gepumpt – und das deutet darauf hin, dass zwischen ihnen ein klarer Zusammenhang besteht. Sogar Tether konnte um fast 2% zulegen und wird über seiner Dollar-Anbindung getradet.

Da die Spannungen im Nahen Osten eskalieren und Amerika seinen unersättlichen Appetit auf Krieg wieder entfacht, scheint ein iranischer Vergeltungsschlag unvermeidlich.

Das Schreckgespenst eines großen Konflikts, das sich gerade in Zeiten der Rezession wieder abzeichnet, wird zweifellos die Nachfrage nach Bitcoin, Gold und Öl gleichermaßen erhöhen – und die Preise werden dementsprechend steigen.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -