Anzeige

Bitcoin und Ethereum haben im Vergleich zu anderen Kryptos mit Abstand die höchste Nachfrage

ANZEIGE

Es gibt eine Reihe von Kennzahlen, die verwendet werden können, um festzustellen, wie beliebt ein Krypto-Asset ist. Transaktionsanzahl und Hash-Raten sind üblich.

Ethereum übertrumpft Bitcoin bei der Einnahme an Transaktionsgebühren

Ethereum übertumpft Bitcoin, aber nur bei der Einnahme der Transaktionsgebühren und nur kurz! Während des gestrigen großen Wiederauflebens der Altcoins hat Ethereum im Laufe der 24 Stunden mehr Gebühren eingenommen als sein großer Bruder. Der Ethereum Kurs erreichte mit 215 $ seinen Höchststand seit über einem Monat, während sich Bitcoin gestern im niedrigen 10.000 $-Bereich bewegte. Anthony Sassano, Product Marketing Manager bei SetProtocol, machte die Beobachtung als potenzielles Maß für die Nachfrage.

„Weißt du, was noch auffälliger an diesem Bild ist? Die Gebühren für die anderen Blockchains kommen Bitcoin & Ethereum nicht einmal nahe, was mir signalisiert, dass es praktisch keine Nachfrage nach diesen anderen Plattformen gibt.“

Auf die Frage nach dem Transaktionsvolumen, das für viele andere Altcoins hoch ist, fügte der ETH-Entwickler hinzu, dass sie leicht gefälscht werden können und er bereit zu wetten ist, dass 99 Prozent dieses Transaktionsvolumens Arbitrage zwischen Börsen sind.

Anzeige

Hohe Gebühren sind jedoch nicht unbedingt eine gute Sache, insbesondere für etwas, das darauf abzielt, Banken und das gegenwärtige langsame und teure globale Geldsystem zu ersetzen. Niedrige Gebühren und schnelle Transaktionsgeschwindigkeiten sollten das Hauptziel jeder Form von digitalem Geld sein.

Wie sieht es mit der Hash-Rate aus?

Die Hash-Rate ist in der Regel die wichtigste Metrik für den Netzwerkzustand, denn diese beschreibt die gesamte Rechenleistung im Netzwerk. Für Bitcoin sieht es optimal aus mit einem weiteren neuen Höchststand vor ein paar Tagen bei 99.0894 EH/s gemäß bitinfocharts.com.

Der Schritt zeigt die Stärkung des Netzwerks trotz einer langen Phase der Preiskonsolidierung. Tägliche BTC-Transaktionen gehören ebenfalls zu den höchsten seit über einem Jahr mit über 360.000 Transaktionen pro Tag.

Die Ethereum-Hash-Rate ist ebenfalls beeindruckend mit knapp 200 TH/s, dem höchsten Wert im Jahr 2019. Die Transaktionen liegen unter dem Höchststand von 2018 und der diesjährigen Rallye bei 730k, aber das Netzwerk sieht trotzdem gesund aus.

Diese Kennzahlen werden sich für Ethereum voraussichtlich signifikant ändern, wenn ETH 2.0 und das neue Konsens-Modell Anfang nächsten Jahres endgültig eingeführt werden.

Textnachweis: bitcoinist, Martin Young
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren