whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin steht kurz vor neuen Höchstständen? Moment, nicht ganz so schnell…

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Eine wachsende Zahl von Bitcoin-Analysten schlägt Alarm, dass sich das Flaggschiff der Krypto-Währung in der aktuellen Finanzkrise bewähren muss. Sie behaupten, dass es jetzt an der Zeit ist, dass der dezentralisierte Vermögenswert seine Widerstandsfähigkeit in einer zunehmend instabilen globalen Wirtschaft unter Beweis stellt.

Die globale Situation öffnet die Tür für enorme Gewinne

Tone Vays, ein langjähriger Bitcoin-Maximalist, hat ein Video vom vergangenen Juni getwittert, in dem er wegen des raschen Preisanstiegs auf über 13.000 US-Dollar Alarm schlägt. Vays stellte damals fest, dass solche schnellen Wertsprünge in der Regel zu größeren Korrekturen führen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der wichtigste Hinweis aus diesem Video ist: Vays behauptet, dass sich Bitcoin in 6-9 Monaten von jedem Preisrückgang erholen sollte. Jetzt ist natürlich die Zeit für eine solche Erholung gekommen, allerdings hat sich die Leitwährung noch nicht erholt. 

Es ist erwähnenswert, dass Vays in Bezug auf Bitcoins Zukunft weiterhin extrem optimistisch ist – aber er scheint zögerlich, einen größeren Wertanstieg in nächster Zeit vorherzusagen.

Peter Brandt, der das Aufwärtspotential von Bitcoin seit langem betont, besteht nun darauf, dass sich ein „perfekter Sturm“ für Bitcoin gebildet hat, um zu einem wichtigen globalen Vermögenswert zu werden. Er hat getwittert:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Und:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bitcoin bewährt sich durch Gebrauch, nicht Spekulation

Während Markt-Analysten die technischen Daten debattieren, die auf eine Preiserholung hindeuten, bleibt die Tatsache bestehen, dass Entwicklung und Übernahme letztlich über Bitcoins Schicksal entscheiden werden. 

Die Kryptowährung befindet sich nach wie vor in Entwicklung und stellt nach wie vor ein weitgehend spekulatives Gut dar. Solange sie nicht von einer großen Zahl von Verbrauchern für ihren vorgesehenen Zweck, nämlich als digitale Währung, verwendet wird, dürfte auch ihr Wert weiterhin extrem volatil sein.

Dasselbe gilt natürlich auch für Altcoins. Es sind noch lange nicht alle Blockchain-Projekte abgeschlossen, und Investitionen in jedes dieser Projekte sollten sich in erster Linie auf die Erforschung ihres Potenzials für die Massenanwendung stützen. Einige sind weitaus vielversprechender als andere diesbezüglich.

Die derzeitigen wirtschaftlichen Probleme, die sich weltweit kaskadenartig ausbreiten, sind für Bitcoin sehr vielversprechend, um seinen Wert als sicherer Hafen unter Beweis zu stellen. 

BTC kann auch seinen Wert als inflationsgeschützte dezentrale Währung unter Beweis stellen. Bitcoin hat frühere Herausforderungen lange überstanden, und seine dezentrale Architektur ist geblieben. 

Diese Tatsache wird sich auch dann nicht ändern, wenn der Wert von BTC in den kommenden Wochen unverändert bleibt.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.