Bitcoin fällt unter 8.000 Dollar – das sind die Gründe für den Drop

Bitcoin fällt unter 8.000 Dollar die Gründe
Anzeige

Bitcoin ist zum ersten Mal seit dem 25. Oktober unter das psychologische Niveau von 8.000 $ gefallen. Interessanterweise steigt das Trading-Volumen an der Bitcoin-Futuresbörse Bakkt – und das deutet darauf hin, dass institutionelle Investoren gerne zu niedrigeren Preisen in den Markt eintreten.

Bitcoin weiterhin in bärischem Gebiet

Anfang Donnerstag fiel Bitcoin laut Coinmarketap auf 7.982 US-Dollar. Damit lag er in diesem Monat zum ersten Mal unter der 8.000-$-Grenze. Der Preis erholte sich dann wieder und stieg auf 8.109 $ – allerdings waren die Bären stark genug, ihn wieder unter 8.000 $ zu drücken.

Einer der möglichen Gründe für den anhaltenden Rückgang ist die sogenannte Miner-Kapitulation. Das Phänomen wurde von Krypto-Analyst Cole Garner ausführlich diskutiert.

Sein Argument: Kleinere Miner sind gezwungen, aufzugeben, da es sich für sie nicht mehr lohnt. Der allmähliche Ausstieg unglücklicher Miner könnte bald in einem massiven Ausverkauf enden, der den Bitcoin-Preis auf neue Tiefststände schickt. Tiefststände, die im vergangenen Sommer noch undenkbar waren.

Ein weiterer plausibler Grund ist: Bitcoin-Investoren könnten bezüglich Chinas Blockchain-Befürwortung überreagiert haben. Präsident Xis Lob der Technologie katapultierte den Bitcoin-Preis Ende Oktober nach oben und verschaffte ihm die größte kurzfristige Rallye seiner Geschichte: über 40% Gewinn in weniger als zwei Tagen.

Jetzt ist der FOMO-Effekt wahrscheinlich etwas verblasst und der Markt normalisiert sich wieder – obwohl niemand weiß, wo der nächste Halt ist.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bakkt: Volumen geht nach oben

Die bärische Stimmung rund um Bitcoin hat allerdings keinen Einfluss auf den Appetit institutioneller Investoren. Im Gegenteil: Dem Bakkt-Volumen-Twitter-Bot zufolge wurden in den letzten vier Tagen – als der Preis deutlich nach unten zeigte – mehr Bitcoin-Futures-Kontrakte auf der Plattform getradet.

Auch der Open-Interest-Indikator, der den Gesamtwert der offenen Verträge anzeigt, steigt.

Wenn Bitcoin inmitten der anhaltenden Miner-Kapitulation neue Unterstützungsniveaus testet, könnten wir erleben, wie institutionelle Investoren eine völlig neue Form von FOMO auslösen.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.