whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Start Bitcoin News Bitcoin, die Welt-Währung? Das bleibt wohl ein Traum, bis diese 4 Dinge...

Bitcoin, die Welt-Währung? Das bleibt wohl ein Traum, bis diese 4 Dinge passieren

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Der Weg zur Mainstream-Verbreitung ist bei jeder neuen Technologie langsam und beschwerlich. Auch bei Bitcoin. Folgende vier Faktoren könnten den Prozess allerdings beschleunigen.

In den letzten Jahren hat die Verbreitung von Bitcoin und Krypto sicherlich das größte Tempo erreicht. Sicherlich geholfen hat die epische Rallye Ende 2017, als plötzlich überall in den Mainstream-Medien von digitalen Assets zu lesen war.

Es müssen allerdings erst noch ein paar Dinge geschehen, bevor BTC wirklich von der breiten Masse angenommen werden kann. Ein aktueller Medium-Artikel in ‚The Startup‘ hat vier Herausforderungen identifiziert, die Bitcoin überwinden muss, bevor er wirklich in den Mainstream gehen kann.

Kürzere Bestätigungsdauer von Bitcoin-Transaktionen

Das Bitcoin-Netzwerk muss in der Lage sein, nahezu sofortige Transaktionsvalidierungen zu verarbeiten, um als brauchbare Peer-to-Peer-Währung eingesetzt zu werden. Dem Bericht zufolge ist es „für einen Trader unvorstellbar, einen Kunden zehn Minuten warten zu lassen, bevor die Bitcoin-Transaktion vollständig validiert wird“.

Wenn das Netzwerk überlastet wird, kann diese Zeit dramatisch ansteigen, was auch in Zeiten der Marktvolatilität nachteilig ist.

Um dieses Problem mit Micropayment-Kanälen zu beheben wurde das Lightning Network entwickelt. Allerdings hat es noch einen weiten Weg vor sich.

Mehr Transaktionen pro Sekunde

Im Moment unterstützt Bitcoin nur etwa sieben Transaktionen pro Sekunde. Das entspricht bei weitem nicht dem, was erforderlich wäre, wenn jeder es benutzen würde. Anfang letzten Jahres näherte sich die TPS-Rate zwar einem Höchststand – sie ist aber immer noch weit entfernt von Visa, das derzeit 24.000 Transaktionen pro Sekunde unterstützt.

Die maximale TPS von Ethereum ist mit 15 etwa doppelt so hoch wie bei Bitcoin, aber auch das ist immer noch viel zu langsam für den täglichen Gebrauch. Ripple ist besser mit einem Anspruch von etwa 1.500 TPS für XRP, der Token hat allerdings Zentralisierungsprobleme.

Auch hier könnten Fortschritte im Lightning Network Bitcoin wieder ins Spiel bringen, was die Transaktionsraten betrifft.

Gebührensenkung bei hohen Volumina

Der Bericht stellt außerdem fest, dass die Mining-Gebühren für die praktische Nutzung gesenkt werden müssen. Derzeit liegt die Gebühr für die Validierung einer Transaktion laut Bericht bei etwa 0,3 $, allerdings ist das nicht von der Höhe der Transaktion abhängig.

Die Gebühren steigen, wenn das Transaktionsvolumen während der Spitzenzeiten des Netzwerks steigt – wie z.B. Ende 2017, 30 $ für eine Transaktion. Das ist völlig unpraktisch für die Mainstream-Verbreitung, die zu massiven Volumina führen wird, die sogar noch größer sind als die derzeitigen Allzeithochs.

Dezentralisierung des Bitcoin-Minings

Großes Thema ist derzeit die Zentralisierung des Bitcoin-Minings. Auf China entfallen etwa zwei Drittel der gesamten Hash-Power im Netz, so dass es faktisch eine gewisse Kontrolle darüber ausüben könnte.

Bitmain, der chinesische Hersteller von Mining-Hardware, kontrolliert auch einige der größten Mining-Pools, was die Bedenken hinsichtlich der Zentralisierung noch verstärkt.

Es besteht die Sorge, dass Bitmain in der Lage sein könnte, das Netzwerk zu manipulieren, indem es die Kontrolle über mehr als 51% der Hash-Rate übernimmt. Es ist allerdings nicht im Interesse des Unternehmens, seine Einnahmen zu gefährden.

Außerhalb Chinas tauchen Mining-Farmen auf, die dieses Problem abschwächen, aber die Hardware-Anbieter bleiben zentralisiert.

Die wichtigste Kryptowährung hat diese und viele weitere Herausforderungen zu bewältigen, bevor sie das derzeitige Finanzsystem als eine wirklich dezentrale Form von digitalem Geld ersetzen kann.

Ausreichend informiert? Jetzt Bitcoin beim Testsieger einkaufen:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -
- Anzeige -

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.plus500.com zu laden.

Inhalt laden