Bitcoin Blutbad – Was passiert als nächstes im Krypto-Markt?

Bitcoin Blutbad - Was passiert als nächstes im Krypto-Markt - coin-update
Anzeige

Der Bitcoin und Krypto-Markt befindet sich heute regelrecht im Sturzflug. Die meisten Kryptowährungen mussten heute einen zweistelligen Kursverlust hinnehmen.

Vor genau drei Tagen erreichte der Bitcoin Kurs bei knapp $42.000 sein Allzeithoch. Heute musste die beliebte Kryptowährung darum kämpfen, die $30.000-Marke zu halten.

Viele Trader und Analysten haben bereits vor Monaten vor einer größeren Korrektur gewarnt und nun scheint es soweit zu sein.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Jetzt wird Bitcoin für $32.600 und Ethereum für unter $1000 gehandelt. Das heißt, der Krypto-Markt ist um mehr als 20 Prozent von den jüngsten Höchstständen gefallen. Hier sind einige Schlüsseldaten über diese Korrektur und was Analysten denken was als nächstes passieren wird.

Wie viel wurde liquidiert?

Vor der Korrektur war der Kryptomarkt extrem überkauft. Die Funding-Raten der Futures-Märkte waren auf einem extrem hohen Niveau von 0,1 Prozent pro acht Stunden für Bitcoin. Die Finanzierungsrate ist die Gebühr, die Long-Positionen an Short-Positionen auf einer wiederkehrenden Basis zahlen.

Diese hohen Finanzierungsraten bedeuteten, dass Long-Positionen eine große Menge an Short-Positionen zahlten, um Long zu bleiben. Laut ByBt wurden in den letzten 24 Stunden gehebelte Krypto-Positionen im Wert von mehr als 2,8 Milliarden Dollar liquidiert.

Ein Großteil dieses Kapitals befand sich in Bitcoin- und Ethereum-Futures-Märkten. Dies stellt einen der größten Liquidationstage auf dem Kryptowährungsmarkt dar. Trotz der Korrektur bleiben die Finanzierungsraten der Krypto-Futures-Märkte hoch.

Was kommt als nächstes?

Die laufende Korrektur von Bitcoin scheint auch ein Nebenprodukt von Makrotrends zu sein. Der U.S. Dollar Index, der den U.S. Dollar gegenüber einem Korb von Fremdwährungen abbildet, ist in den letzten 24 Stunden um 0,6 Prozent gestiegen. Das mag zwar nicht nach viel klingen, aber in einem Markt, der Billionen von Dollar wert ist, haben kleine Verschiebungen globale Auswirkungen.

Der Analyst „Bitcoin Jack“, der im letzten Jahr einer der genauesten Analysten war, sagt, dass er sein Portfolio angesichts des hüpfenden US-Dollars zusammen mit anderen makroökonomischen Trends deriskiert:

https://twitter.com/BTC_JackSparrow/status/1348657896595316736

Trotz dieses Makro-Hintergrunds sagen viele, dass die Fundamentaldaten von Krypto besser sind als je zuvor.

Bitcoin kämpft um Momentum

Wie bereits erwähnt wird Bitcoin derzeit bei $32.600 gehandelt. Dies ist eine bemerkenswerte Erholung von seinem morgendlichen Tiefststand bei knapp $30.000.

Die Erholung von diesen Tiefstständen war bisher vielversprechend, aber die Bullen müssen ihr Aufwärtsmomentum beibehalten, damit dies eine echte Umkehrung wird.

Dieser Ausverkauf scheint in erster Linie vom Spotmarkt getrieben worden zu sein, da Verkaufsaufträge an Börsen wie Coinbase massiv gestapelt wurden.

Ein Trader erklärte, dass es irgendwo eine große Unterstützung auf der Kaufseite geben muss – möglicherweise Derivate oder TWAP-Käufe – die dem entgegengewirkt und es ermöglicht hat, dass die Region unter 30.000$ als Unterstützung fungiert.

„Es gibt hier ein bullisches Argument, weil Spot sehr aggressiv verkauft wurde, aber kein neuer Tiefststand erreicht wurde. Irgendetwas fängt also diesen Verkauf auf.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Solange Bitcoin nicht die Unterstützung von $30.000 erschüttert, scheint es, dass dies eine starke Basis ist, von der aus die Kryptowährung [Zur Bitcoin kaufen bei eToro Anleitung] in den kommenden Tagen und Wochen wachsen kann.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.