Bitcoin bei über 100.000 $, aber erst in 2023 – Fidelity-Analyst

Nach einem kurzen Rückgang des Bitcoin Kurses haben die Bullen wieder die Kontrolle übernommen. Die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung wird über $57.000 mit einem Gewinn von 5 % im Tageschart gehandelt.

Die allgemeine Stimmung an den Märkten ist optimistisch, da Marktteilnehmer und Händler erwarten, dass Bitcoin seine historische Leistung erfüllt. Der BTC-Kurs tendiert gegen Ende des Jahres in der Regel nach oben. Siehe dazu auch den Artikel: Rendite-Quartal

Bitcoin wird weniger als 10.000 $ von seinem Allzeithoch bei 64.870 $ entfernt gehandelt und könnte in unbekanntes Terrain vorstoßen, wenn, wie Jurrien Timmer, Director of Macro bei Fidelity, in einem Interview mit CNBC sagte, kurzfristige Spekulanten in die FOMO Stimmung eintreten. Diese Anleger sind diejenigen, die BTC erst seit 3 Monaten besitzen.

Derzeit werden nur 15 % des BTC-Gesamtangebots von „Momentum-Chasern“ gehalten. Damit Bitcoin neue Höchststände erreichen kann, muss diese Kennzahl über 20 % liegen. In diesem Sinne ist Timmer der Meinung, dass der aktuelle Anstieg von Bitcoin nicht übertrieben“ ist, was auf eine gewisse Stabilität und Nachhaltigkeit des aktuellen Kursverlaufs hindeuten könnte. Im Gegensatz zu früheren Anstiegen scheint sich Bitcoin dieses Mal außerhalb des Einflusses von „Spekulanten“ zu bewegen, wie Timmer sie nennt.

Einige Analysten könnten Timmers Vorhersage jedoch als enttäuschend empfinden, da er glaubt, dass die Benchmark-Kryptowährung weit von der wichtigen psychologischen Marke von 100.000 $ entfernt ist. Als der Experte das Bitcoin/Gold-Verhältnis überprüfte, um das Angebot-Nachfrage-Modell von BTC zu analysieren, fand er Folgendes heraus:

Ist Bitcoin also auf dem Weg zu neuen Höchstständen? Ich weiß es besser, als kühne Preisprognosen zu machen, aber ich möchte anmerken, dass das nächste (und letzte) Mal, dass sich meine Angebots- und Nachfragemodelle überschneiden, bei etwa 100.000 $ im Jahr 2023 oder 2024 liegt.

Bitcoin weit von der Spitze entfernt, Bullen treten auf das Gaspedal

Auf der anderen Seite untersuchte der Analyst Allen Au den Bitcoin Pi Cycle Top Indikator, um festzustellen, ob die Kryptowährung in eine bärische Phase eingetreten ist. Diese Metrik hat sich in der Vergangenheit bei der Vorhersage von Markthochs als sehr genau erwiesen.

Wie der Analyst erklärte, verwendet er den einfachen gleitenden 111-Tage-Durchschnitt und den einfachen gleitenden 250-Tage-Durchschnitt (SMA) des Bitcoin-Preises. Wenn diese beiden ineinander greifen, vermuten die Marktteilnehmer, dass BTC seinen Höchststand erreicht hat.

Im Gegensatz zu Timmer prognostiziert dieses Modell einen Bitcoin-Preis jenseits der 300.000-Dollar-Marke bis Ende 2021. Wie der Analyst klarstellte, muss Bitcoin den vorangegangenen Haussezyklus übertreffen, damit die Metrik korrekt ist:

Was ich gezeigt habe, bedeutet nicht, dass ich den Pi Cycle Top Indikator für ungültig erkläre oder zustimme, dass es einen sich verlängernden Zyklus gibt. Was die Simulationen gezeigt haben, ist, dass das Pi Cycle Top den Höhepunkt des BTC-Zyklus verpassen wird, wenn er im Dezember 2021 eintreten sollte, es sei denn, BTC befindet sich jetzt in einem Superzyklus.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Textnachweis: newsbtc

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.