BTC
USD 5,084.01
XRP
USD 0.32
ETH
USD 163.53
LTC
USD 79.63
IOT
USD 0.31
BTC
USD 5,084.01
ETH
USD 163.53

BISON Handels-App für Kryptowährungen geht an den Start

Die langerwartete BISON-App geht heute, am 31. Januar 2019, offiziell an den Start. Registrierte Kunden können die Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Ripple (XRP) ganz einfach über ihr Smartphone kaufen und verkaufen, heißt es in einer Mitteilung der Börse Stuttgart.

ANZEIGE

Wer und was ist BISON?

BISON ist die erste Handels-App für Kryptowährungen, die von einer traditionellen Wertpapierbörse in Form der Börse Stuttgart getragen wird. Die technische Umsetzung übernahm Sowa Labs, eine ebenfalls in Stuttgart ansässige Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart GmbH. BISON ist somit Made in Germany und verfolgt das Ziel, den Einstieg in die Welt der Kryptowährungen zu erleichtern.

Wie funktioniert BISON?

Um Kryptowährungen zu handeln, ist eine Download der BISON-App notwendig. Versionen für iOS oder Android basierte Smartphones stehen ab sofort über die gängigen App-Stores bereit. Eine Desktop- oder Browserversion ist aktuell nicht verfügbar, jedoch in Planung.

Nachdem die App auf dem Smartphone installiert wurde, ist eine Registrierung und Verifizierung notwendig. Erst dann kann eine Einzahlung über ein deutsches Bankkonto erfolgen. Weitere Zahlungsmöglichkeiten sind in Planung, auch eine Ausweitung des Dienstes auf weitere EU-Länder soll erfolgen.

ANZEIGE

Angebot, Gebühren, etc.

Derzeit können Kunden Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Ripple (XRP) kaufen bzw. verkaufen. Eine Handelsgebühr fällt hierfür nicht an. Auch die Ein- und Auszahlung ist gebührenfrei. Kunden zahlen den in der App ausgewiesenen Preis, wobei BISON über die Spanne zwischen den in der App angezeigten An- und Verkaufspreisen mitverdient.

Gehandelt werden kann jedoch nicht rund um die Uhr. Die Handelszeiten beschränken sich auf einen Zeitraum von 6:00 bis 24:00 Uhr – auch am Wochenende.

Das BISON Cryptoradar

Ein weiteres Feature der App ist das Cryptoradar. Es basiert auf dem Ansatz des maschinellen Lernens und könnte mit einem Stimmungsbarometer verglichen werden.

Das Cryptoradar analysiert täglich um die 250.000 Tweets aus der Krypto-Community und bereitet diese visuell auf. Hieraus können Nutzer schließen,  welche Kryptowährungen aktuell heißt diskutiert werden.

Bison-Cryptoradar
BISONs Cryptoradar, © BISON, EUWAX AG

Je mehr positive Tweets im Web abgesetzt werden, desto weiter rechts befindet sich das Icon der jeweiligen Kryptowährung. Je größer die Anzahl an Tweets ist, desto weiter oben ist das Icon dargestellt.


Risiko- und Transparenzhinweis: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko für Ihr eingesetztes Kapital. Auch ein Totalverlust ist möglich. Für versprochene Leistungen ist allein der Anbieter verantwortlich. Dieser Artikel wurde nicht vergütet. Wir verwenden Tracking-Links um Erfolge zu messen. Eine separate Provision für die Registrierung von Kunden erhalten wir nicht.

Das könnte Sie auch interessieren