whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bezahlung in Bitcoin! Corona-Heilmittel-Fake-Abzocke geistert durch soziale Medien

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Ein Twitter-Post wirbt seit geraumer Zeit für eine Website, die angeblich ein Heilmittel für Coronaviren verkauft und dabei Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert. Betrügereien wie diese haben sich mit der Eskalation der globalen Krise enorm verbreitet. Es gibt aber auch zahlreiche positive Projekte.

Betrüger verkaufen falsche Corona-Hoffnung gegen Bitcoin

Die russische Website mit dem Fake-Heilmittel wurde zwischenzeitlich deaktiviert. Screenshots zeigen, dass sie den sogenannten Impfstoff in Dosen für bis zu drei Personen anbietet. Sie hatte behauptet, an die Australische Nationaluniversität in Canberra gebunden zu sein.

Obwohl umfangreiche Forschungsarbeiten im Gange sind, gibt es derzeit kein Heilmittel und keinen Impfstoff gegen COVID-19. Dennoch ist es nicht überraschend, dass Betrüger mit solchen Fakes versuchen, die gegenwärtige Krise auszunutzen. 

Alle sogenannten Behandlungen, die online verkauft werden, sollten vermieden werden. Einige Medienpersönlichkeiten, beispielsweise Alex Jones, wurden angewiesen, die Werbung für Nahrungsergänzungsmittel und alternative Medikamente, von denen sie behaupten, dass sie die Krankheit bekämpfen, einzustellen.

Kriminelle versuchen auch, durch die Gründung gefälschter Wohltätigkeits- und Hilfsorganisationen zu profitieren. Viele nehmen Spenden in Bitcoin entgegen. Daher sollte man sich jeden, der behauptet, während des Ausbruchs Hilfe zu leisten, genau anschauen. 

Das „Better Business Bureau“ hat eine Website, die genau diesem Thema gewidmet ist.

Eine sichere Art zu spenden ist es, eine gut etablierte Organisation wie das Rote Kreuz zu wählen. Eine Aktion des italienischen Roten Kreuzes hat bereits Tausende von Euro für die Coronavirus-Hilfe gesammelt. Bitcoin-Spenden an das Internationale Rote Kreuz können über BitPay getätigt werden.

Legitime Projekte nutzen die Wissenschaft

Es gibt eine wachsende Zahl legitimer Anwendungen der Bitcoin-Blockchain-Technologie, die sich in der Entwicklung befinden und zur Bekämpfung des Coronavirus beitragen könnten. 

Eine davon ist das Folding@home-Projekt der Universität Stanford, das jetzt die Hilfe von Bitcoin- und Krypto-Minern sucht. Seit Jahren haben Freiwillige die ungenutzten Zyklen ihres Computers für dieses Projekt zur Proteinforschung gespendet. 

Folding@home stellt nun eine Version dieser Anwendung zum Studium von COVID-19 auf, die vom Zugang zu GPUs stark profitieren kann.

Auch die Vorschläge bezüglich der Anwendung der Blockchain-Technologie zur Virus-Bekämpfung haben eine Reihe kollektiver Initiativen hervorgebracht. Eine davon ist der Covidathon – ein achtwöchiger Hackathon, der von SingularityNET und Ocean Protocol gesponsert wird. 

Blockchain-basierte Anwendungen sind ebenfalls in der Entwicklung. Einige versuchen, anonyme interaktive Karten von Infektionshotspots zu erstellen, die unveränderliche Daten sowohl für das Gesundheitspersonal als auch für die allgemeine Öffentlichkeit liefern können. Andere versprechen, die komplexe Logistik der Lieferung dringend benötigter medizinischer Ausrüstung besser zu bewältigen.

Wichtig ist, dass im Zuge des zunehmenden Kampfes gegen COVID-19 eine Unterscheidung zwischen ehrlichen Projekten und solchen, die die Öffentlichkeit durch falsche Hoffnungen ausnutzen wollen, immer wichtiger wird.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.