whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Bitcoin News „Betrüger“: DigiByte-Gründer schießt scharf gegen Binance-CEO und TRON-Gründer

„Betrüger“: DigiByte-Gründer schießt scharf gegen Binance-CEO und TRON-Gründer

Teilen

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Der Gründer von DigiByte (DGB) hat sich auf Twitter mit klaren Worten an TRON-Gründer Justin Sun und Binance-CEO Changpeng Zhao gewandt: Er nennt beide „Betrüger“ und behauptet, dass sie nur auf Zeit spielen.

DigiByte-Gründer Jared Tate ist kein Fan von Binance oder TRON. Auf Twitter nahm der Gründer nun die beiden Branchenriesen ins Visier und behauptet, sie wären die Geißel der gesamten Branche.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die eindeutigen Kommentare werden von seinen Anhängern – die meisten DigiByte-Fans – gut aufgenommen. Andere sind jedoch nicht so freundlich zu Tate und behaupten, dass seine Kommentare der Branche nun auch nichts gebracht hätten.

Tate erklärte, er sei „ein geborener Kämpfer“ und werde sich nicht „der Tyrannei unterwerfen“. Die Reaktion der Krypto-Gemeinschaft? Weitgehend Stille.

DigiByte vs. Binance

Der DigiByte-Gründer hat schon länger Probleme mit Binance. So behauptet Tate, Binance wolle „300.000 Dollar und drei Prozent des gesamten DGB“ für eine Notierung an seiner Börse.

Binance-CEO Changpeng Zhao wies Tates Behauptung mit den Worten von sich, dass er seine Zeit nicht mit „solchen Typen“ verschwenden werde.

Tate bleibt aber dabei und nennt Binance unmoralisch. Ihm zufolge sei das Unternehmen in „zwielichtige Praktiken“ verwickelt.

Einige mögen argumentieren, dass Tate wieder auf Binance schießt, weil er immer noch wütend ist über ein Nicht-Listing seines Coins auf Binance.

Binance wächst und wächst

Tates Kommentare werden wahrscheinlich weiterhin überwiegend ungehört bleiben, denn Binance baut seinen Marktanteil weiter aus.

Die weltgrößte Börse hat kürzlich eine neue Funktion eingeführt, die eine sofortige Überweisung zwischen Binance-Konten ermöglicht (Coin-Update.de berichtete).

Sollte Tate Recht behalten, dass die Zeit für Binance irgendwann abgelaufen ist, dann nicht wegen der Performance der Börse – denn die zeichnet sich 2019 mit zahlreichen neuen Releases und Features aus.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -
- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: