Bedrohlich für ETH: Ethereum generiert jetzt höhere Netzwerkgebühren pro Jahr als Bitcoin

Ethereum höhere Netzwerkgebühren als Bitcoin
Anzeige
  • Ethereum hat in der Summe der jährlich generierten Transaktionsgebühren zum ersten Mal Bitcoin überholt.
  • Ethereum generierte im Jahr 2020 fast 600 Millionen Dollar an Gebühren – 83% mehr als Bitcoin.
  • Dies markiert die höchsten jährlichen Gebühren, die jemals auf einer Blockchain-Plattform generiert wurden.


Obwohl Bitcoin bereits sein bisheriges Allzeithoch aus dem Jahr 2017 übertroffen hat, liegt Ethereum immer noch hinter seinem Höchststand von 1.448 $ zurück. Trotz dieser Tatsache scheint es, dass Ethereum sich erholt und nun Bitcoin in Bezug auf die generierten Transaktionsgebühren erdrückt.

Es kann kompliziert sein, den zugrundeliegenden Wert eines Blockchain-basierten Netzwerks zu bestimmen – vor allem, wenn es keine traditionellen zugrundeliegenden Vermögenswerte gibt, an denen sich die Bewertung orientieren kann. Die generierten Transaktionsgebühren können jedoch ein solider Indikator für die Netzwerkaktivität sein.

Ethereum-Netzwerk erzeugt enorm hohe Gebühren

Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat Ethereum (Zur Ethereum kaufen Anleitung) insgesamt mehr Netzwerkgebühren generiert – und zwar mit einem deutlich größeren Abstand. Laut Glassnode, einer On-Chain-Marktanalyse-Firma, haben Ethereum-Nutzer insgesamt 83% mehr an Netzwerkgebühren ausgegeben als mit Bitcoin.

Unter Bezugnahme auf einen Tweet von Glassnode CTO Rafael Schultze-Kraft: 

„2020 hat Ethereum Bitcoin in Bezug auf die Netzwerkgebühren überholt. Nutzer haben im letzten Jahr fast 600 Millionen Dollar an Gebühren im Ethereum-Netzwerk ausgegeben – 83% mehr als bei Bitcoin.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Im Jahr 2020 hat es Ethereum sogar geschafft, die Gebühren im Bitcoin-Netzwerk während seines kometenhaften Aufstiegs auf sein bisheriges Allzeithoch im Jahr 2017 zu übertrumpfen.

Eine ganz andere Situation

Im Jahr 2019 generierte Ethereum weniger als 50 Millionen Dollar an Transaktionsgebühren. Selbst bei seinem vorherigen Allzeithoch im Jahr 2018 generierte Ethereum nur etwas mehr als 150 Millionen Dollar an Gebühren.

Was hat also dazu geführt, dass der Gesamtwert der Transaktionsgebühren im Ethereum-Netzwerk so drastisch gestiegen ist?

Ein wichtiger Faktor ist die Einführung von Dezentralen Finanzen (DeFi) und dezentralen Apps.  

Ende 2019 war ein Gesamtwert von weit unter 1 Milliarde US-Dollar in DeFi-Anwendungen gebunden, die meist auf dem Ethereum-Netzwerk laufen. Diese Anwendungen ermöglichen Finanztransaktionen wie Kredite, Versicherungen und Börsentrades, ohne dass eine dritte Partei benötigt wird. Dies ermöglicht viel wettbewerbsfähigere Preise und mehr Wert, der an den Endverbraucher zurückgegeben wird.

Bis Ende 2020 waren mehr als 16 Milliarden Dollar an Gesamtwert in DeFi gebunden, was einem Anstieg von über 2.500 Prozent entspricht. Dieser massive Anstieg der DeFi-App-Nutzung, angetrieben durch Plattformen wie UniSwap und MakerDao, hat zu einem starken Anstieg der Gebühren im Ethereum-Netzwerk geführt.

Dies bringt positive und negative Aspekte mit sich. Es zeigt einerseits zwar die gestiegene Nutzung der Plattform, andererseits aber auch die extrem hohen Gebühren, die Benutzer zahlen müssen, um sie zu verwenden.

Textnachweis: Beincrypto

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.