whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Analyst: Kann sich Bitcoin nächste Woche erholen – oder drohen weitere Verluste?

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Eine Reihe von Signalen verbindet Bitcoin weiterhin mit der gegenwärtigen globalen Wirtschaftskrise. Obwohl die Leitwährung in den letzten Tagen Stabilität gezeigt hat, sagen einige Analysten nun weitere Preisrückgänge vorher. 

Globaler Aktienmarkt wird Bitcoin beeinflussen

Analyst und Trader Josh Rager hat eine Grafik veröffentlicht, wonach der S&P 500 (SPX) zum ersten Mal seit der Finanzkrise 2008 unter seinen gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt gefallen ist.

S&P 500 Grafik

Dieser Schritt ist signifikant – denn als der SPX das letzte Mal unter diese Linie fiel, blieb er mehr als zwei Jahre lang dort und ein Bärenmarkt übernahm die Wall Street. Rager prognostiziert, dass die Bitcoin-Preise bei einer Fortsetzung des Trends deutlich darunter leiden werden, da die Investoren in dem Fall wenig Fiat in den Krypto-Raum stecken.

Der Analyst zeigt sich auch skeptisch gegenüber kurzfristigen Preiserhöhungen und kommentiert auf Twitter, dass er Shorts bevorzugt, wenn Bitcoin 7.000 USD durchbricht:

Josh Rager Tweet Screenshot

Ragers Firma BlockRoots hat gestern ein Video mit weiteren Daten veröffentlicht, die darauf hindeuten, dass der Bitcoin-Preis leiden könnte, wenn die Weltwirtschaft in eine Rezession rutscht. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass mehr als drei Millionen Amerikaner arbeitslos sind. Diese erschütternde Zahl könne nur auf einen bevorstehenden Bärenmarkt hinweisen.

Kann sich BTC als sicherer Hafen erweisen?

Ungeachtet Ragers Prognose gibt es viele andere Analysten, die einen bemerkenswerten Anstieg des Bitcoin-Preises vorhersagen. Tatsächlich ist die globale Wirtschaftslage zwar in der Tat schrecklich – aber sie schafft auch ein ausgezeichnetes Szenario, in dem viele Investoren sichere Häfen für ihre Vermögenswerte suchen werden. 

Es ist nicht überraschend, dass der Goldpreis zusammen mit anderen harten Rohstoffen steigt.

Sollte sich dieser Trend fortsetzen, dürfte auch der Krypto-Markt wieder größeres Interesse finden. Wichtig ist, dass die Regierungen jetzt darauf erpicht sind, große Mengen von Fiat zu drucken, was mit ziemlicher Sicherheit eine Inflation verursachen wird. 

In den vergangenen Jahren hat Bitcoin unter solchen Umständen stets an Stärke gewonnen.

Außerdem ist weder die Entwicklung im Blockchainbereich zurückgegangen, noch haben die Netzwerkaktivitäten unter der Preisvolatilität gelitten. Die Mining-Aktivitäten sind nach wie vor stark, ebenso wie das Interesse am Trading. 

Wichtig ist, dass große Institutionen weiterhin Interesse an Plattformen wie Ethereum und VeChain zeigen.

Ein wichtiger Test für Bitcoin wird die bevorstehende Halbierung im Mai sein. Kommt es wie erwartet zu einem Preisanstieg, wird deutlich: Bitcoins Fundamentaldaten sind weiterhin stark und die Kryptowährung befindet sich auf dem Weg in den Mainstream.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.