2-Billionen-Dollar-Vermögensverwalter nennt 5 Gründe, warum die Nachfrage nach Bitcoin weiter steigen wird

5 Gründe, warum Nachfrage nach Bitcoin weiter steigen wird
Anzeige

Bitcoins jüngste Rallye über 11.000 Dollar zum ersten Mal seit etwa einem Jahr war in vielerlei Hinsicht beeindruckend. Dieser Schritt brachte BTC an einem entscheidenden technischen Widerstand vorbei, schüttelte viele Bären aus und erhöhte die Stimmung in der Branche drastisch.

Dennoch gibt es nach wie vor Skeptiker. Peter Schiff, Chef von Euro Pacific Capital und prominenter Goldbulle, schrieb, als BTC die 10.000 USD-Marke überschritten hatte:

„Zwei der letzten drei Male stieg #Bitcoin im Oktober 2019 über $10.000 und im Februar 2020 fiel er bald um 38% bzw. 63%. Das letzte Mal, dass Bitcoin über 10.000 $ stieg, war im Mai, und er fiel nur um 15%. Heute liegt er wieder über 10.000 $. Wie groß wird der nächste Rückgang sein?“

Dennoch veröffentlichte der Krypto-Asset-Zweig von Fidelity Investments – einem 2 Billionen Dollar schweren Vermögensverwalter und Finanzdienstleistungsunternehmen an der Wall Street – am 30. Juli einen Bericht, der darauf hinweist, dass die Nachfrage nach BTC mittel- bis langfristig steigen dürfte.

Eine höhere Nachfrage, bei gleichbleibendem oder abnehmendem Angebot, sollte zu höheren Preisen führen.

Warum die Nachfrage nach Bitcoin auf lange Sicht steigen wird: Fidelity Investments

In einem Bericht mit dem Titel „Bitcoin Investment Thesis: an Aspirational Store of Value“ identifiziert Fidelity Digital Assets fünf „längerfristige Rückenwindfaktoren, die die Akzeptanz von BTC fördern könnten“. Diese sind wie folgt:

  • Eine Zunahme der monetären und fiskalischen Anreize, die durch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie ausgelöst werden, wird Investoren wahrscheinlich dazu veranlassen, „sich einer neuen Art von Anlagegütern zuzuwenden, um sich gegen potenzielle Inflation oder niedrige Zinsen zu schützen, die jedoch ein erhebliches Wachstumspotenzial haben – Bitcoin“.
  • Die Deglobalisierung, angespornt durch wirtschaftliche und politische Trends, könnte zu Inflation führen, wenn die globalen Versorgungsketten zusammenbrechen. Bitcoin wird von diesem Trend profitieren.
  • Paul Tudor Jones, ein milliardenschwerer Hedgefonds-Manager, hat Bitcoin anerkannt.
  • Selbst wenn wir keine Hyperinflation sehen, sollte Bitcoins potenzielle Fähigkeit, Vermögen über lange Zeiträume zu speichern (im Vergleich zu den sich langsam aufblähenden Fiat-Währungen), dem Coin in den kommenden Jahren einen Vorteil verschaffen. 
  • Die Welt befindet sich in einem „großen Vermögenstransfer“ von den Babyboomern (und denen, die älter sind als sie) zu den jüngeren Generationen. Diese Verschiebung des Reichtums sollte Bitcoin natürlich begünstigen, da es mehr Millenials gibt, die bullish über Krypto denken als Babyboomer.

Investoren glauben an die Prognosen

Erst kurz zuvor hatte Fidelity Investments enthüllt, dass sich institutionelle Anleger laut einer Umfrage rasch an die Kryptowährung gewöhnen, sobald sie beginnen, die oben genannten Erzählungen zu würdigen.

In dieser Umfrage hieß es, dass 80% der befragten Investoren Interesse an der Krypto-Assetklasse haben. Was digitale Vermögenswerte den Ergebnissen zufolge interessant macht, sind u.a. das langfristige Aufwärtspotenzial, die technologischen Entwicklungen der Branche und die Tatsache, dass Bitcoin und andere Altcoins nicht mit anderen Anlageklassen korreliert sind.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.