Warum der Bitcoin & Krypto-Markt vor einer entscheidenden Woche rot reagiert

Der Kryptomarkt steht derzeit unter Verkaufsdruck, da die Kryptopreise insgesamt eine Abwärtsbewegung erfahren. Der Bitcoin-Preis ist in den letzten 24 Stunden um etwa 3,20 Prozent gefallen und liegt nun unter 22.000 $. BTC wird derzeit bei 21.930 $ gehandelt und wird voraussichtlich unter dem gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt bleiben.

Der Preis von Ethereum ist ebenfalls um knapp 5 Prozent gefallen und wird derzeit bei 1.526 $ gehandelt. Der On-Chain-Datenanbieter Santiment zeigt, dass die ETH-Rallye nach der Bekanntgabe des Ethereum-Merge-Datums ins Stocken gerät und der ETH-Kurs voraussichtlich weiter fallen wird. Solana, Avalanche und Cosmos sind heute weitere große Verlierer auf dem Kryptomarkt. 

Eine entscheidende Woche für den Kryptomarkt

Wichtige Krypto-Trader und -Experten bereiten sich auf ein paar unbeständige Wochen für den Krypto-Markt vor. Das wichtigste Ereignis der nächsten Woche ist die FOMC-Sitzung am 26. und 27. Juli. In dieser Sitzung, die das geldpolitische Entscheidungsgremium der Fed ist, wird über Zinserhöhungen entscheiden.

Die letzte Zinserhöhung um 75 Basispunkte sorgte für große Turbulenzen an den Kryptomärkten. Das CME FedWatch Tool zeigt eine Wahrscheinlichkeit von 78,7 % für eine Anhebung um 75 Basispunkte und eine Wahrscheinlichkeit von 21,3 % für eine Anhebung um 100 Basispunkte an. Ein wichtiger Einflussnehmer und Händler, MFHoz, hat jedoch enthüllt, dass die Fed kürzlich ihre Bilanz ausgeweitet hat, um den Schaden einer Erhöhung um 100 Basispunkte zu begrenzen.

Andere wichtige Ereignisse in der nächsten Zeit:

  • Die Daten zum US-BIP des 2. Quartals werden am 28. Juli veröffentlicht. Die Daten für das erste Finanzquartal zeigten ein negatives Wachstum des BIP. Sollten die kommenden Daten diesen Trend wiederholen, würde dies darauf hindeuten, dass sich die USA in einer Rezession befinden.
  • Außerdem werden große Technologieunternehmen wie Google, Microsoft, Meta, Apple und Amazon ihre Finanzzahlen für das zweite Quartal vorlegen. Die Daten haben gezeigt, dass Technologieaktien eine starke Korrelation mit dem Kryptomarkt aufweisen, und jegliche Turbulenzen könnten zu einem Absturz bei Bitcoin & Co. führen.
RELEVANT
Mit wenigen Klicks Bitcoin mit PayPal zu kaufen?

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt