Wal-Alarm: 740 Bitcoin von einer ruhenden Adresse nach 9 Jahren transferiert

Wal-Alarm 740 Bitcoin von einer ruhenden Adresse nach 9 Jahren transferiert - coin-update

Krypto-Tracker und Alarmgeber Whale Alert bemerkte eine alte BTC-Wallet-Adresse bei der 740 Bitcoin vor zwei Tagen, nachdem diese für mehr als neun Jahre ruhten, transferiert wurden.

Laut dem Krypto-Blockchain-Explorer-Dienst Blockchain.com hat die Adresse des Wals 38 Transaktionen durchgeführt und insgesamt 793,64 Bitcoin erhalten, und sein aktueller Wert nach dem Dump mit etwa 52 verbleibenden Bitcoin ist etwa 1,66 Millionen Dollar wert.

Die Adresse wurde zum ersten Mal im Frühjahr 2012 aktiviert und lagerte seitdem nur kleinere Mengen an Bitcoin, nicht vergleichbar mit der großen Einzahlung von 740 Coins von 12 Adressen, die das Wallet am 31. Mai desselben Jahres erhielt. Die Coins wurden auf jeweils zwei Adressen transferiert und aufgeteilt. 100 BTC und 640 BTC wurden jeweils überwiesen. 

Beide neuen, empfangenden Adressen wurden kurz darauf geleert. Die Adresse, die den größeren Betrag erhalten hat, hat direkt 440 Bitcoin an eine weitere Wallet geschickt, die immer noch diese Summe hält.

Bitcoin im Niemandsland

Der Ausverkauf in dieser Woche beschränkte sich nicht nur auf den Krypto-Markt. Laut der Economic Times standen Aktien auf der ganzen Welt auch unter Druck, aufgrund des Anstiegs der Inflation in den USA, der „die Renditen und den US-Dollar nach oben drückte“, während der US-Verbraucherpreisindex, das am häufigsten verwendete Maß für die Inflation, im Juni um 0,9% anstieg und damit den größten Anstieg seit Juni 2008 verzeichnete.

Die Tatsache, dass Wale ihren Gesamtbestand verschleiern können, indem sie ihn auf viele Adressen aufteilen, macht es schwer, nicht nur ihre tatsächliche Anzahl, sondern auch ihren Besitzstatus zu bestimmen.

Man kann also nicht so einfach bestimmen, ob ein Ausverkauf durch koordinierte Wal-Dumpings ausgelöst wurde. Bisher steckt der Bitcoin Kurs weiterhin in der niedrigen $30.000 Spanne fest. 

Trader und Analysten sind sich unsicher, ob Bitcoin demnächst unter $30.000 fallen wird, oder ob es der beliebten Kryptowährung gelingt, in den nächsten Wochen die Marke rund um $40.000 einzunehmen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Textnachweis: cryptoslate

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.