Ripples XRP: Analyse-Firma bringt 400 Millionen $ XRP mit illegalen Transaktionen in Verbindung

Ripples XRP Analyse-Firma 400 Millionen $ XRP illegale Transaktionen
Anzeige

Dem Londoner Blockchain-Analyseunternehmen Elliptic zufolge können XRP-Token im Wert von etwa 400 Millionen Dollar mit illegalen Transaktionen in Verbindung gebracht werden.

Ripple nutzt seine angeschlossene Wohltätigkeitsstiftung als Körperschafts- und Exekutivsteuerunterkunft, so das Kryptoforschungsunternehmen Messari. Zuvor hatte das in London ansässige Blockchain-Analyseunternehmen Elliptic herausgefunden, dass XRP-Token im Wert von etwa 400 Millionen Dollar mit illegalen Transaktionen in Verbindung gebracht werden können.

Messari spricht von verschiedenen Problemen bei Ripple

Neben der Nutzung der Stiftung als Steuerunterkunft vergibt Ripples gemeinnütziger Verein keine Zuschüsse an Wohltätigkeitsorganisationen. Außerdem wird die Tatsache verschwiegen, dass 2,2 Milliarden XRP-Token, die zum zirkulierenden Angebot gezählt wurden, nun in langfristigen, beschränkten Verkaufsvereinbarungen gebunden sind. Die Ergebnisse wurden von Messari-Autor Ryan Selkis veröffentlicht.

Gemäß dem Formular 990 der Stiftung für das Geschäftsjahr 2018, das im April letzten Jahres endete, gewährte die „Ripple Foundation for Financial Innovation“, die mit dem Unternehmen und seinem Mitbegründer Chris Larsen verbunden ist, Wohltätigkeitsorganisationen 0 $ – und das trotz 1,2 Milliarden $ an verwaltetem Vermögen.

Unterdessen zahlte die Ripple Foundation 665.000 Dollar Gehalt an ihren CEO und investierte 30 Millionen Dollar in die Digital-Asset-Management-Firma Arrington XRP Capital, die von Michael Arrington geleitet wird – einem Freund von Ripple-CEO Brad Garlinghouse.

400 Millionen $ XRP in Zusammenhang mit illegalen Aktivitäten

Gestern stellte Elliptic ein Transaktionsüberwachungssystem für XRP vor, den Token von Ripple, der für dessen globales Zahlungsnetzwerk verwendet wird. Bisher hat das System etwa 400 Millionen Dollar XRP identifiziert, die an illegale Transaktionen gebunden sind. Dennoch machen die illegalen Transfers weniger als 0,2% aller XRP-Transaktionen aus.

Zum Vergleich: Das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung schätzt, dass jährlich über 2 Billionen Dollar an Einnahmen aus illegalen Aktivitäten generiert werden. Ripple erschien 2014, sodass wir festhalten können, dass seither etwa 10 Billionen Dollar aus illegalen Aktivitäten stammen.

Das ist eine gigantische Menge, wenn man bedenkt, dass das gesamte USD-Angebot auf der Grundlage des breiteren M2-Maßes knapp über 15 Billionen Dollar liegt.

Elliptic-Mitbegründer Tom Robinson, Chefwissenschaftler des Unternehmens, sagt: Eine frühere Studie habe gezeigt, dass Bitcoin-Einkäufe im Dark Web etwa 0,5% aller BTC-Transaktionen ausmachen. 

Robinson diesbezüglich zu Reuters:

„Wir haben ein Team in London, das das Dark Web nach jedem Einsatz von Kryptowährung durchsucht. Sie haben angefangen, das auch für XRP zu tun. Die Art der Aktivitäten, die sie fanden, waren in erster Linie Betrügereien, wie Ponzi-Betrug, Diebstähle. Eine kleinere Kategorie ist der Verkauf von Kreditkartendaten.“

XRP ist die drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung – nach Bitcoin und Ethereum. Die Kapitalisierung beträgt laut Coinmarketcap-Daten fast 11 Milliarden US-Dollar.

Insgesamt könnten Krypto-Betrügereien und Diebstähle bis zum Ende des Jahres 4,3 Milliarden Dollar erreichen, so die Blockchain-Forensikfirma CipherTrace in einem Bericht vor drei Monaten.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.