Realisierter Bitcoin Verlust von $7 Mrd. – Der höchste in BTCs Geschichte

Daten von Glassnode zeigen, dass innerhalb von drei aufeinanderfolgenden Tagen mehr als 7 Milliarden Dollar an Bitcoin-Verlusten realisiert wurden – so viel wie noch nie in der Geschichte der Kryptowährung. 

Höchste Bitcoin-Verlustrealisierung in den letzten Tagen

Die neuesten On-Chain-Daten, die von Glassnode veröffentlicht wurden, zeigen, dass BTC-Investoren in den letzten Tagen erhebliche Verlusten erlitten haben. Der relevante Indikator ist hier der “realisierte Verlust”, der den gesamten USD-Betrag der Verluste misst, die Bitcoin-Investoren derzeit hinnehmen müssen.

Diese Kennzahl berechnet diesen Wert, indem sie die Transferhistorie jedes Coins betrachtet, der gerade verkauft wird, um zu sehen, zu welchem Preis er zuletzt bewegt wurde. Ein solcher Trend kann, wenn er über einen längeren Zeitraum anhält, darauf hindeuten, dass die BTC-Investoren im Moment eine Kapitulationsphase durchlaufen.

Hier ist ein Chart, der den Trend des realisierten Bitcoin-Verlustes über die letzten Jahre zeigt:

Glassnode via Twitter realisierter Verlust - coin-update.de - 21.06

Quelle: Glassnode

Wie man in der Grafik sehen kann, haben Bitcoin-Investoren in den letzten Tagen einen ziemlich hohen Betrag an Verlusten realisiert. In der Tat entsprachen die Spitzen des Indikators an drei aufeinanderfolgenden Tagen in der vergangenen Woche einer Verlustnahme von mehr als 7 Milliarden Dollar.

Dieser Wert der Verlustrealisierung ist der höchste in der Geschichte der Kryptowährung und das über einen Zeitraum von drei aufeinanderfolgenden Tagen. Zusätzliche Daten des Analyseunternehmens zeigen, dass die langfristigen Inhaber (LTHs) während dieser Rekordverluste ebenfalls eine tiefe Kapitulation hinnehmen mussten.

Quelle: Glassnode

Einige dieser LTHs, die kapitulierten, kauften beim Höchststand von 69.000 $ und verkauften beim Tiefststand von 18.000 $, wodurch sie einen massiven Verlust von 75 % realisierten. Im Allgemeinen sind LTHs die am wenigsten verkaufsfreudige Gruppe, und wie in der Grafik zu sehen ist, haben sie nur in der Nähe von Tiefstständen große Verluste erlitten.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Textnachweis: Bitcoinist

79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt