Coin-Update
Suche
Close this search box.

Kraken im Rechtsstreit mit SEC: Unregistrierter Krypto-Handel

Die US-Börsenaufsicht SEC hat Kraken, einen führende Krypto-Börse, angeklagt. Vorgeworfen wird der Betrieb einer unregistrierten Handelsplattform.
Kraken im Rechtsstreit mit SEC
Kraken im Rechtsstreit mit SEC

Kraken, ein bekannter Name im Bereich der Kryptowährungen, steht nun vor juristischen Herausforderungen. Die SEC hat Payward Inc. und Payward Ventures Inc., zusammen bekannt als Kraken, beschuldigt, eine Krypto-Handelsplattform ohne die erforderliche Registrierung als Wertpapierbörse, Broker, Händler und Clearing-Agentur betrieben zu haben​​.

Vorwürfe und Risiken

Die Klage der SEC betont, dass Kraken seit mindestens September 2018 durch seine Geschäftspraktiken und mangelnde interne Kontrollen erhebliche Risiken für seine Kunden darstellt. Insbesondere wird Kraken vorgeworfen, Kundengelder mit eigenen Mitteln vermischt und Betriebskosten direkt aus Kundenkonten gedeckt zu haben​​.

Die wichtigsten Punkte der SEC-Klage gegen Kraken sind:

  • Unregistrierter Betrieb: Kraken wird vorgeworfen, eine Krypto-Handelsplattform als unregistrierte Wertpapierbörse, Broker, Händler und Clearing-Agentur betrieben zu haben.
  • Risiken für Investoren: Durch die fehlende Registrierung entstanden signifikante Risiken für Investoren, einschließlich fehlender Inspektionen und Aufzeichnungspflichten.
  • Vermischung von Kundengeldern: Kraken soll Kundengelder mit eigenen Mitteln vermischt und Betriebskosten direkt aus Kundenkonten gedeckt haben.
  • Wirtschaftliche Größenordnung: In den Jahren 2020 und 2021 erzielte Kraken Einnahmen von über 43 Milliarden Dollar, wobei ein Teil des Kundenvermögens mit Krakens Eigenkapital vermischt wurde​​.

Interessant:


Die Reaktion der Kryptobörse

Kraken hat die Vorwürfe zurückgewiesen und betont, dass es weiterhin Dienstleistungen ohne Unterbrechung anbieten wird. Die Firma hebt hervor, dass die SEC keine Betrugsfälle, Marktmanipulationen oder Kundenverluste durch Sicherheitsprobleme oder Pflichtverletzungen anführt.

Stattdessen stellt Kraken die Rechtmäßigkeit der SEC-Anschuldigungen in Frage, insbesondere die Klassifizierung von Kryptowerten.

Diskutieren Sie mit: Warum klagt die SEC zurzeit alle Krypto-Börsen an?

10 € GESCHENKT: KRYPTOS KAUFEN

Exklusiv über diesen Partnerlink 10 € geschenkt bekommen – für den ersten Einkauf. Einfach verifizieren und Bonus bekommen!

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
anzeige
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.