Großer Dubai-Krypto-Fonds stößt Bitcoin für $750M ab – um Cardano und Polkadot zu kaufen

Dubai-Krypto-Fonds stößt Bitcoin ab um Cardano und Polkadot zu kaufen

FD7 Ventures, ein in Dubai ansässiger Krypto-Investmentfonds mit 1 Milliarde Dollar unter Verwaltung, hat Pläne angekündigt, im nächsten Monat Bitcoin-Bestände im Wert von 750 Millionen Dollar zu verkaufen. Der Erlös aus dem Verkauf wird für den Kauf von Cardano und Polkadot verwendet, da der Geschäftsführer des Fonds glaubt, dass ADA, DOT und ETH die Grundlage des Web 3.0 sein werden.

Cardano und Polkadot bekommen Rückendeckung von großem Krypto-Fonds

Die Krypto-Industrie ist reif für Nachrichten über große Finanzinstitute und Unternehmen, die große Mengen an Bitcoin erwerben. Von Jack Dorseys Square, das mit seinen massiven BTC-Käufen im letzten Jahr an der Spitze steht, über PayPals und Visas Krypto-Zahlungsfunktionalität bis hin zu MicroStrategys und Teslas milliardenschweren Akquisitionen – es scheint ein Unternehmensrennen zu geben, um Bitcoins zu kaufen.

Ein großer Kryptowährungsfonds in Dubai hat jedoch beschlossen, einen anderen Weg zu gehen und den Großteil seiner Bitcoin-Bestände abzustoßen. FD7, ein globaler Krypto-Investmentfonds mit einem verwalteten Vermögen von 1 Milliarde US-Dollar (AUM), plant, 750 Millionen US-Dollar seiner BTC-Bestände im nächsten Monat zu verkaufen.

Laut der Pressemitteilung des Unternehmens wird der Erlös aus dem Verkauf verwendet werden, um die Positionen des Unternehmens in Cardano (ADA) und Polkadot (DOT) zu erhöhen. Die Erhöhung der DOT- und ADA-Bestände wird die Bedürfnisse der FD7-Investoren besser erfüllen, so das Unternehmen in der Mitteilung.

Geschäftsführer des Fonds hält Bitcoin für „nutzlos“

Prakash Chand, der Geschäftsführer von FD7 Ventures, sagt, dass die Investoren des Fonds ihre Portfolios im Krypto-Bereich diversifizieren wollen.

„Abgesehen von der Tatsache, dass Bitcoin der erste auf dem Markt war und die Gesellschaft ihm eine Bedeutung als Wertaufbewahrungsmittel gegeben hat, denke ich, dass Bitcoin eigentlich ziemlich nutzlos ist“, so Chand in der Pressemitteilung. 

Und:

„Projekte wie Cardano, Polkadot und Ethereum sind die Grundlage für das neue Internet und das Web 3.0.“

Und es ist nicht nur die Portfoliodiversifikation, die den Fonds zu Cardano und Polkadot getrieben hat. Dem Unternehmen zufolge sind sowohl der Gründer von Cardano, Charles Hoskinson, als auch der Gründer von Polkadot, Dr. Gavin Wood, „zwei der hellsten Köpfe“, die im Bereich Krypto arbeiten. 

Beide, so das Unternehmen weiter, führen Projekte, von denen es glaubt, dass sie das Potenzial für erhebliche weltweite Auswirkungen haben werden. Chand kommentiert, dass er davon überzeugt ist, dass Ethereum, Cardano, und Polkadot innerhalb der nächsten Jahre wertvoller als Bitcoin sein werden, weshalb das Unternehmen versuche, dem Markt voraus zu sein und seine Investoren den wachsenden Vermögenswerten auszusetzen.

Textnachweis: Cryptoslate

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.