Ethereum Kurs wird auf $950 gedrückt, während sich der Krypto-Ausverkauf vertieft

Ethereum ist zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr unter die Marke von $1.000 gefallen, während der breitere Kryptomarkt weiter in Richtung Süden rutscht und keine schnelle Abhilfe in Sicht ist, zumindest noch nicht.

Ether war eine der Kryptowährungen, die besonders schlecht abgeschnitten hat und im Laufe des gestrigen Tages um 7,32 Prozent gefallen ist. Die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung liegt derzeit zwar wieder bei über $1000, doch Analysten vermuten noch weitere Schmerzen für den Krypto-Markt.

Betrachtet man den Bitcoin-Markt als Ganzes über die letzten zwei Wochen, so fällt auf, dass die führenden Kryptowährung alle anderen Coins nach unten gezogen hat. Dieser Rückgang hat sich in der letzten Woche noch verstärkt und hat den Marktwert aller Kryptowährungen um fast 300 Milliarden Dollar verringert. 

Ethereum verliert über die Hälfte seines Wertes in 7 Tagen

Es sind jedoch nicht nur Kryptowährungen, die einen großen Abschwung erleben. Die Wall Street ist ebenfalls in Aufruhr, denn der S&P 500 hat in der vergangenen Woche 4,25 Prozent verloren. Im gleichen Zeitraum fiel der Dow Jones Industrial Average um 4 Prozent, während der NASDAQ deutlich weniger als 2 Prozent verlor.

Wie üblich: Wenn Bitcoin fällt, fallen auch nahezu alle Kryptowährungen. Dieser negative Trend wird von Ethereum angeführt, der zum ersten Mal seit Januar 2021 unter 1.000 US-Dollar gefallen ist. In etwa sieben Tagen hat ETH mehr als die Hälfte seines Wertes verloren.

Als Reaktion auf die Besorgnis über die Zinserhöhung der US-Notenbank um 75 Basispunkte – die größte Erhöhung in den letzten drei Jahrzehnten – erlebten sowohl Kryptowährungen als auch Aktien einen schweren Schlag.

Nach einem ähnlichen Tagesrückgang fiel auch BNB unter die Schwelle von 200 $. Cardano, Solana, Ripple, Dogecoin, Pokadot, Siba Inu und TRON, um nur einige zu nennen, haben mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Noch weitere Schmerzen in Sicht?

Analysten warnen, dass weitere Verluste bevorstehen. Sie erklärten, dass die US-Notenbank gerade erst begonnen hat, die Zinssätze zu erhöhen, und noch keine Vermögenswerte aus ihrer Bilanz verkauft hat.

Das U.S. Bureau of Labor Statistics veröffentlichte auch Daten für den Verbraucherpreisindex (CPI) – eine Metrik zur Messung der Inflation – die für den Monat Mai bei 8,6 Prozent lag, was sich auf die kontinuierliche Volatilität der Kryptowährungen auswirkte.

Aus technischer Sicht muss der ETH-Kurs die psychologische Unterstützung von 1.000 US-Dollar nachhaltig zurückerobern. Sollte das nicht der Fall sein, könnte der Token 830 US-Dollar als nächstes Ziel anpeilen.

Textnachweis: Newsbtc

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt