Coin-Update
Suche
Close this search box.

Düster! Das passiert wenn der Bitcoin Kurs unter $20.000 fällt – Arthur Hayes

Das passiert wenn der Bitcoin Kurs unter $20.000 fällt - Arthur Hayes - coin-update

Der Krypto-Markt drückt weiter nach unten und scheint auf weitere Verluste gefasst zu sein. Die Nummer eins der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung nähert sich einem wichtigen Unterstützungsniveau, und wenn die Bullen es nicht schaffen, dieses zu schützen, könnte der BTC-Preis in den Bereich von 2020 zurückkehren.

Zum Zeitpunkt des Artikels wird Bitcoin bei 21.500 $ gehandelt, mit einem Verlust von über 5  bzw. 29 Prozent in den letzten 24 Stunden bzw. 7 Tagen. Der Preis von BTC begann aufgrund einer Reihe von schlechten Nachrichten rund um große Kryptounternehmen und der Änderung der Geldpolitik der US-Notenbank (FED) nach unten zu tendieren.

Die allgemeine Stimmung in der Kryptowelt ist die Angst. Laut dem Mitbegründer der Krypto-Futures-Börse BitMEX, Arthur Hayes, sichern sich die Anleger durch den Kauf von Put-Optionen (Verkaufsoptionen) gegen fallende Kurse ab.

Hayes behauptet, dass Optionsplattformen wie Deribit ein hohes Open Interest (OI), also insgesamt offene Optionskontrakte, für Bitcoin bei 20.000 $ und für Ethereum bei 1.000 $ verzeichnen. Darüber hinaus glaubt Hayes, dass andere „massive“ Investitionsvehikel um diese spezifischen Preisniveaus zentriert sein könnten.

In diesem Sinne scheint 20.000 $ eine kritische Unterstützungsmarke für Bitcoin zu sein. Dieser Preispunkt fällt mit dem Höhepunkt der Hausse im Jahr 2017 zusammen.

Frühere Allzeithochs sind in der Regel Schlüsselwerte, wenn ein Vermögenswert abwärts tendiert. Viele Leute könnten die 2020er-Rallye über 20.000 $ gekauft haben, und sie sind möglicherweise nicht bereit, unter diesem Preis zu verkaufen. Hayes äußerte sich wie folgt:

Was die Charts angeht, holt man besser das Gebetbuch von Lord Satoshi heraus und hofft, dass der Herr der Seele der Kryptomärkte Gnade erweist. Denn wenn diese Niveaus durchbrochen werden, können Sie genauso gut Ihren Computer ausschalten, weil Ihre Charts für eine Weile nutzlos sein werden.

Könnte Bitcoin in ein schwarzes Loch fallen?

Wenn Bitcoin und Ethereum nicht in der Lage sind, sich über diesen Niveaus zu halten, sagt Hayes den potenziellen Untergang für den Kryptomarkt voraus. Da die FED beginnt, die Zinssätze zu erhöhen, scheint der Markt für weitere Verluste bereit zu sein, selbst wenn BTC und ETH eine kritische Unterstützung haben. Hayes fügte hinzu:

Wenn diese Niveaus brechen, 20k BTC und 1k ETH, können wir einen massiven Verkaufsdruck auf den Spotmärkten erwarten, da sich die Händler absichern. Wir können auch davon ausgehen, dass es einige otc (over the counter)-Händler geben wird, die nicht in der Lage sein werden, sich richtig abzusichern, und deshalb möglicherweise in Konkurs gehen werden.

Auch andere Trader sehen schwarz

An anderer Stelle glaubt der erfahrene Händler Peter Brandt, dass ein weiterer Zusammenbruch des Kryptomarktes bevorsteht. Am Montag bezeichnete der Experte den Krypto-Einbruch als „Porzellanausverkauf“ und deutete an, dass Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen weiter fallen würden.

Er ist der Meinung, dass eine Trendwende nicht bevorsteht, „bis genügend Leute, die geschworen haben, niemals zu verkaufen, egal wie tief es geht, endlich erklären, dass sie genug haben und verkaufen, nur um den Schmerz zu beenden.“ 

Aus diesem Grund und wegen des Mangels an starker Unterstützung für die beiden führenden Kryptowährungen sieht er den Boden für Bitcoin bei 13.000 Dollar, während Ethereum bis auf 667 Dollar fallen könnte.

Quelle: Twitter

Bitcoin

$ 64.587,30

Textnachweis: Newsbtc

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.