Dogecoin bald bei Coinbase? Coinbase Quartalsbericht

Dogecoin bald bei Coinbase? Coinbase Quartalsbericht

Zum ersten Mal seit der direkten Notierung an der NASDAQ im April diesen Jahres, hat die Krypto-Börse Coinbase Quartalsergebnisse veröffentlicht. Mit dem Ergebnis war selbst Coinbase überrascht und gab dazu folgendes Statement:

Der Wind bläst gerade in unseren Segeln und es fühlt sich gut an.

Das Unternehmen sah einen starken Anstieg bei den Einnahmen sowie beim Nettogewinn aufgrund des jüngsten Booms im Krypto-Markt und dem steigenden Interesse von institutionellen und privaten Investoren. Die Ergebnisse waren weitgehend im Einklang mit den Schätzungen, die Coinbase vor seinem öffentlichen Debüt bekannt gab.

Coinbase erreichte auch $335 Milliarden im gesamten Handelsvolumen. Dies markiert circa einen 300% Anstieg im Vergleich zu den $90 Milliarden aus dem letzten Quartal. Noch interessanter ist das Ergebnis, wenn man das Handelsvolumen aufschlüsselt. $120 Milliarden kam von Privat-Investoren, während $215 Milliarden von Institutionen stammen.

Da Bitcoin, Ethereum und andere Altcoins neue Höchststände erreichen, sehen die Börsen einen Zustrom von Volumen und Nutzern. Coinbase, im Besonderen, meldete einen Anstieg von 13 Millionen verifizierten Nutzern. Im letzten Quartal hatte die Börse 43 Millionen Nutzer, die nun auf über 56 Millionen angewachsen sind.

Gefahr durch den Wettbewerb

Trotz des starken Quartals warnte Coinbase seine Investoren, dass der zunehmende Wettbewerb eine potenzielle Herausforderung darstellen könnte:

Unsere Konkurrenten unterstützen bestimmte Krypto-Assets, die ein großes Handelsvolumen und ein Wachstum der Marktkapitalisierung erleben, die wir derzeit nicht unterstützen, sowie neue Produkte und Dienstleistungen, die wir nicht anbieten. Wir begrüßen diese Herausforderungen, da sie zeigen, dass der Markt, den wir bedienen, schnell wächst, aber wir müssen auch weiterhin schnell handeln, um diese Herausforderungen zu bewältigen.

Die Trading-Gebühren bei Coinbase, die den Großteil der Einnahmen der Börse ausmachen, sind deutlich höher als bei der Konkurrenz. Auf Nachfrage bekräftigte CFO Alesia Haas, dass die Gebühren hoch bleiben werden: 

Wir versuchen nicht, über Gebühren zu gewinnen. Wir versuchen nicht, über Gebühren zu konkurrieren. Wir konkurrieren damit, der vertrauenswürdigste zu sein.

Dogecoin bald auf Coinbase?

Da Dogecoin in diesem Jahr um 10.000% anstieg und Millionen neuer Nutzer anlockte, haben andere Börsen und Konkurrenten schnell von der Aktion profitiert und DOGE gelistet, wie auch eToro.

Coinbase, auf der anderen Seite, hat DOGE noch nicht hinzugefügt. In dem Earning-Call, sagte CEO Brian Armstrong jedoch, dass man Dogecoin bis zum Sommer auf der Plattform handeln könnte:

„Wir setzen eine Menge Arbeit und Gedanken ein, wie wir das Asset-Onboarding beschleunigen, einschließlich DOGE.“

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Textnachweis: bitcoinist

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.