Cardano begrüßt mit dem Start von Alonzo die lang erwarteten Smart Contracts

Input Output Hong Kong (IOHK), das Unternehmen hinter Cardano, hat bekannt gegeben, dass es endlich das Alonzo-Upgrade implementiert hat. Das HFC-Ereignis fand um 21:47 UTC beim Rollover vor Epoche 209 statt und markierte den Beginn einer neuen Ära für Cardano.

Das Alonzo-Upgrade hat die Integration von Plutus-Scripts in die Blockchain ermöglicht, was die Implementierung von Smart Contracts auf Cardano erlaubt.

Der bisher größte Schritt von Cardano ist erst der Anfang

Tim Harrison, der Marketing- und Kommunikationsdirektor von IOHK, sagte, dass der Start von Alonzo zwar ein Grund zum Feiern sei, aber für Cardano erst der Anfang ist. In einem kürzlich erschienenen Blogbeitrag blickte Harrison auf den langen und anstrengenden Weg zurück, den IOHK zurücklegen musste, um Smart Contracts auf Cardano zu bringen, und stellte fest, dass der größte Schritt in Richtung der neuen Ära mit dem Neustart von Byron im März 2020 gemacht wurde. Im Juli desselben Jahres brachte das Shelley-Upgrade Cardano dem Ziel näher, ein wirklich dezentrales Netzwerk zu werden. Das diesjährige Mary-Upgrade schuf ein Multi-Asset-Netzwerk und führte native Token ein, was die Akzeptanz und Nutzung auf ein Allzeithoch trieb.

Das Alonzo-Upgrade baut auf diesem Erfolg auf und dient als Rückgrat für ein robustes, boomendes DeFi-Ökosystem, sagte Harrison. Er wies jedoch darauf hin, dass Alonzo noch in der Entwicklung ist.

„Lassen Sie es uns klar sagen. Es wird Unebenheiten auf dem Weg geben. Die ersten Nutzererfahrungen werden nicht perfekt sein. Einige frühe DApps werden Probleme haben. Wir werden einige großartige Entwicklungsteams sehen und einige schlechte. Da es sich um eine genehmigungsfreie, dezentrale Blockchain handelt, ist dies unvermeidlich. Und ein paar DApps werden sich als unsicher erweisen.“

IOHK setzt hohe Erwartungen in dieses Upgrade. Das Unternehmen geht davon aus, dass im September und Oktober Dutzende von Projekte eingeführt werden, wobei sich das Tempo der Einführung im vierten Quartal beschleunigen wird. Dem dynamischen dApp-Rollout wird eine ebenso dynamische Netzwerkwartung folgen.

„In den kommenden Monaten werden wir unsere Kadenz von vierzehntägigen Releases neuen Codes, regelmäßigen Wartungs-Upgrades und großen HFC-Events in jedem Quartal fortsetzen“, sagte Harrison. „Wir werden die Plattform weiter abstimmen und optimieren, die Leistung anpassen und die Preisparameter verfeinern, während wir die Nutzungsmuster verfolgen und überwachen. Nur die tatsächliche Nutzung wird uns zeigen, wie wir unsere flexible und skalierbare Plattform in den kommenden Wachstumsmonaten anpassen müssen.“

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

cardano-ada-logo

Cardano

$ 2,43

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Textnachweis: Cryptoslate

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.