Coin-Update
Suche
Close this search box.

Bitcoin & Solana mit $716 Millionen Zufluss: Rallye bevorstehend?

Bitcoin & Solana mit $716 Millionen Zufluss: Rallye bevorstehend?

Der Markt für Kryptowährungen erlebt einen beträchtlichen Mittelzufluss, wie der jüngste Digital Asset Fund Flows Weekly Report von CoinShares zeigt. Bitcoin und Solana, zwei Hauptakteure in der Krypto-Arena, stehen an der Spitze dieses Anstiegs und verzeichneten zusammen einen Zufluss von 716 Millionen US-Dollar.

Da sich die Krypto-Landschaft weiter entwickelt, spekulieren die Anleger nun darauf, ob dieser Anstieg der Zuflüsse Bitcoin und Solana zu einer beeindruckenden Rallye verhelfen und die Marktdynamik neu gestalten wird.

Bitcoin & Solana dominieren die wöchentlichen Zuflüsse

Bitcoin sichert sich das Rampenlicht und zog in der vergangenen Woche satte 703 Millionen Dollar an Kapitalzuflüssen an, was erstaunliche 99% der gesamten Mittelzuflüsse in Kryptowährungen ausmacht. Dieser Anstieg kommt zu einer Zeit, in der Short-Bitcoin-Strategien geringfügige Abflüsse in Höhe von 5,3 Mio. $ verzeichneten, die mit einer bemerkenswerten Umkehrung der negativen Preisdynamik zusammenfielen.

Insbesondere die Dominanz von Bitcoin bei diesem Zufluss unterstreicht seine anhaltende Attraktivität unter den Anlegern und festigt seine Position als Flaggschiff unter den Kryptowährungen. Auf der anderen Seite erwies sich Solana, die Blockchain-Plattform, die für ihre Hochgeschwindigkeits-Transaktionen und Smart-Contract-Fähigkeiten bekannt ist, als Top-Performer mit einem bemerkenswerten Zufluss von 13 Millionen Dollar, wie der CoinShares-Bericht zeigt.

Dieser Anstieg übertraf andere prominente Akteure wie Ethereum und Avalanche, die im gleichen Zeitraum Abflüsse in Höhe von 6,4 Millionen Dollar bzw. 1,3 Millionen Dollar verzeichneten. Die Widerstandsfähigkeit von Solana und seine Attraktivität für Investoren angesichts der Marktschwankungen machen ihn zu einer Kryptowährung, die man in den kommenden Wochen genau beobachten sollte.

>> In Solana investieren? Zur Anleitung: Solana kaufen <<

USA dominieren Zuflüsse, ETFs treiben Krypto-Investitionen in die Höhe

Auf regionaler Ebene spielen die Vereinigten Staaten weiterhin eine zentrale Rolle beim Anstieg der Krypto-Investitionen und trugen letzte Woche 721 Millionen US-Dollar an Zuflüssen bei. Die Einführung neuer börsengehandelter Fonds (Exchange-Traded Funds, ETFs) war ein Haupttreiber, wobei diese Fonds in den letzten vier Wochen durchschnittlich 1,9 Milliarden Dollar an Zuflüssen verzeichneten und seit ihrer Einführung am 11. Januar insgesamt 7,7 Milliarden Dollar anhäuften.

Während sich die Abflüsse von bestehenden Emittenten auf insgesamt 6 Milliarden Dollar belaufen haben, deuten die jüngsten Daten auf eine deutliche Verringerung der Dynamik dieser Abflüsse hin, was auf einen möglichen Stimmungsumschwung bei den Anlegern hindeutet. Insbesondere der Anstieg der Krypto-Investitionen, insbesondere in Bitcoin und Solana, weckt die Erwartung einer breiteren Markterholung. Die Anleger beobachten diese Entwicklungen nun genau und sind bestrebt, aus der sich entwickelnden Dynamik der Kryptolandschaft Kapital zu schlagen.

Mehr über Bitcoin:
> Bitcoin kaufen: So gehts!
> Unsere Bitcoin Prognose: Wie kann sich BTC entwickeln?
> Aktuelle Bitcoin News
> Aktueller Bitcoin Kurs

10 € GESCHENKT: KRYPTOS KAUFEN

Exklusiv über diesen Partnerlink 10 € geschenkt bekommen – für den ersten Einkauf. Einfach verifizieren und Bonus bekommen!

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
anzeige
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.