Bitcoin raus – Wird Dogecoin die neue Zahlungsmethode bei Tesla?

Bitcoin raus - Wird Dogecoin die neue Zahlungsmethode bei Tesla?

In den letzten 48 Stunden war Elon Musk und Tesla das Thema im Krypto-Markt. Es wurde bekannt, dass das Unternehmen Bitcoin als Zahlungsmethode entfernen wird, aufgrund von Umweltbedenken. Das führte zu einem herben Ausverkauf am Krypto-Markt, obwohl Musk in dem Tweet betonte, dass Tesla die gekauften Bitcoins nicht verkaufen wird. 

Auf Twitter gibt es seither eine regelrechte Diskussion, dass das Bitcoin-Mining bereits zu 40 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben wird. Der Markt hat meiner Meinung nach überreagiert, wie so häufig, wenn der Visionär eine Aussage zu Kryptowährungen tätigt. 

Dogecoin steigt um knapp 18 Prozent

Am späten Donnerstag tweetete Elon Musk, dass er mit Dogecoin-Entwicklern zusammenarbeitet, um die Transaktions-Effizienz des Systems zu verbessern. Dies reichte aus, damit der DOGE-Preis, um knapp 18% zulegen und erneut die Marke von $0,52 einnehmen konnte. Während der Großteil des Krypto-Marktes weiterhin einem Ausverkauf gegenüber steht, steigt Dogecoin wieder in bullisches Terrain. 

Die Gerüchteküche brodelt, denn nachdem Tesla Bitcoin als Zahlungsmethode entfernt hat, wurde in der Veröffentlichung deutlich, dass man sich nach alternativen Krypto-Zahlungsmethoden umsehen werde, die einen „grüneren Fußabdruck“ haben.

Dogecoin nutzt ebenfalls einen Proof-of-Work Algorithmus, was bedeutet, dass die Kryptowährung durch Miner geschürft werden kann. Daher haben einige in der Krypto-Szene gedacht, dass Dogecoin sicherlich nicht als neue Zahlungsmethode folgen wird.

Aber die Vorliebe seitens Musk gegenüber Dogecoin dürfte mittlerweile jedem bekannt sein. Vor einigen Tage veröffentlichte der Unternehmer einen Tweet, in dem er die Community fragte, ob Tesla Dogecoin als Zahlungsmethode akzeptieren soll:

Die Vermutung, dass Tesla bald Dogecoin als Zahlungsmethode akzeptieren könnte, scheint immer wahrscheinlicher. Obwohl das zu diesem Zeitpunkt reine Spekulation ist, lassen sich die Tweets von Elon Musk schon sehr bullisch auf eine Dogecoin Akzeptanz interpretieren. Sollte es neue Entwicklungen geben, werden wir unverzüglich berichten.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.