Bitcoin-Adressen mit Gewinn fallen unter 50 Prozent

Der Preis von Bitcoin hat in der letzten Woche eine verstärkte Volatilität erfahren. In erster Linie ist der Preis gestiegen und hat ein neues Monatshoch erreicht. Da sich der Monat Juli jedoch dem Ende zuneigt, hat Bitcoin begonnen, die in der letzten Woche erzielten Gewinne wieder zu Nichte gemacht. Dadurch ist der Prozentsatz der BTC-Inhaber, die im Gewinn sind, auf unter 50 Prozent gesunken.

Nur 47 Prozent im Gewinn

Bitcoin-Besitzer gehören zu den wenigen Inhabern von digitalen Vermögenswerten, denen es gelungen ist, ihre Rentabilität während des Bären-Trends aufrechtzuerhalten. Selbst als bei den großen Kryptowährungen die Zahl der Inhaber mit Gewinn unter die Hälfte fiel, konnte die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung mehr als die Hälfte aller Inhaber mit Gewinn halten. Das heißt, bis jetzt, denn der jüngste Preisabsturz hat dazu geführt, dass das Verhältnis ins Schwanken geriet.

Laut Daten von IntoTheBlock ist die Zahl der Bitcoin-Inhaber, die Gewinne erzielen, in den letzten Tagen stark gesunken. Insgesamt sind 47 Prozent aller Wallets derzeit im Gewinn. Damit ist auch die Zahl derjenigen, die in den letzten Tagen Verluste erlitten haben, gestiegen. Insgesamt 46 Prozent aller Inhaber befinden sich derzeit in der Verlustzone, während sich 6 Prozent im neutralen Bereich bewegen. Diese 6 Prozent haben ihre Token einfach zu dem Preis gekauft, zu dem der digitale Vermögenswert derzeit gehandelt wird.

Bitcoin entwickelt sich bärisch

Es ist wichtig festzuhalten, dass der jüngste Anstieg des Bitcoin-Kurses eine Reihe von bullischen Indikatoren markiert hat. Wie es jedoch auf dem Kryptomarkt üblich ist, hat ein Preisrückgang einen großen Teil dieser bullischen Indikatoren zunichte gemacht.

Der erste ist nun der gleitende 5-Tage-Durchschnitt. Er ist bei weitem nicht der wichtigste Indikator, aber er zeigt das Kaufverhalten der Anleger auf sehr kurze Sicht. Bitcoins Anstieg auf 24.000 $ hatte den gleitenden Durchschnitt in die Höhe schnellen lassen, aber mit dem schnellen Absturz waren die Anleger extrem vorsichtig, da der Preis unter seinen gleitenden 5-Tage-Durchschnitt auf 22.865 $ fiel.

Eine weitere wichtige Kennzahl ist der gleitende 50-Tage-Durchschnitt. Bitcoin tendiert jetzt deutlich unter diesem, was kein gutes Zeichen für die nächsten Wochen ist. Es ist jedoch auch wichtig zu beachten, dass sich dies schnell ändern könnte, wenn die Akkumulation wieder zunimmt.

Nichtsdestotrotz gibt es beim Bitcoin zu Beginn der neuen Woche offensichtlich einen anhaltenden Krieg zwischen den Bären und Bullen. Da das Wochenende bekanntlich eine Tendenz für die neue Woche darstellt, könnte die Performance von BTC das Gegenteil von dem sein, was in der letzten Woche verzeichnet wurde.

78 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Textnachweis: Bitcoinist

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt