Coin-Update
Suche
Close this search box.
23.10.2023

Die sichersten ZCash – Wallets | ZEC-Wallet

Andre Eberle
18.02.2021
7 Minuten Lesezeit
Die sichersten Wallets für den Zcash Kauf

Wer ein paar Zcash kaufen und sein Eigen nennen möchte, der benötigt auch die dazu passende ZCash (ZEC) Wallet. Von speziellen Zcash Desktop Wallets zu Multicoin Wallets und der Hardware haben Sie hier einiges zur Auswahl. Bedenken Sie: Nur mit einer eigenen Wallet sind Sie auch wirklich der Besitzer Ihrer Kryptowährungen.

Die besten ZCash Wallets auf einen Blick

Trezor

Art:
ZCash Hardware Wallet

Ledger

Art:
ZCash Hardware Wallet

ZecWallet Lite

Art:
Desktop & Smartphone

¹

74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was ist eine Zcash Wallet?

Bei Kryptowährungen handelt es sich um elektronische Währungen. Sie bestehen nicht in einer physischen Form. Daher braucht es auch einen rein elektronischen Aufbewahrungsort. Eine Zcash Wallet ist eine elektronische Brieftasche, mit der Sie die Kryptowährung Zcash aufbewahren können.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Eigentlich verlassen die Kryptowährungen ihre Blockchain nie. Deswegen liegen die Coins und Tokens auch nicht in der Zcash Wallet. Stattdessen dienen die Wallets der Verwaltung der beiden wichtigen Schlüssel: Dem öffentlichen (public) und privaten (private) Schlüssel.

Der öffentliche Schlüssel ist mit der Adresse der Wallet gleichzusetzen. Er ist öffentlich, weil Sie ihn bedenkenlos mit anderen teilen können. Der öffentliche Schlüssel ist die Adresse, an die andere Sie Ihre Zcash senden, wenn Sie sie zum Beispiel von einer Börse abheben und selber verwahren wollen.

Der private Schlüssel, auch Private Key genannt, erfüllt hingegen die Aufgabe eines Passwortes. Sie benötigen ihn, um Zugang zu Ihren Zcash zu erhalten und Transaktionen zu bestätigen. Sollte er in die falschen Hände geraten, dann können Ihnen alle Zcash gestohlen werden. Daher müssen Sie besonders auf ihn aufpassen.

Es ist wichtig, ihn mit niemanden zu teilen. Speichern Sie den privaten Schlüssel auch nicht auf dem PC oder Smartphone ab, denn auch hier können sich Hacker Zugriff verschaffen. Schreiben Sie sich ihn am besten auf einem Stück Papier auf.

Generell unterscheiden sich Zcash Wallets nicht so sehr von den Wallets anderer Kryptowährungen. Jedoch bieten einige von ihnen besondere Funktionen für die Sicherheit. Schließlich handelt es sich bei Zcash um eine Privacy Coin mit anonymen Transaktionen. Es sind in erster Linie die reinen Zcash Wallets, die nur diese Kryptowährung aufbewahren, welche zusätzliche Sicherheitsfunktionen bieten.

Was versteht man unter einem Seed?

Der Seed bzw. die Seed Phrase ist eine Aneinanderreihung von zusammenhanglosen Wörtern. Es sind entweder 12 oder 24 Wörter. Bei vielen Seeds handelt es sich um Seed-Phrasen nach dem Protokoll BIP32. Seeds haben die Aufgabe, private Schlüssel zu generieren.

Manche Wallets können über mehrere Schlüssel verfügen, etwa weil sie mehrere unterschiedliche Kryptowährungen verwahren können und jede Kryptowährung ihr eigenes Schlüsselpaar bekommt. Wenn Sie eine alte Wallet auf einem neuen Gerät wiederherstellen wollen, dann geben Sie diesen Seed ein und er generiert wieder die privaten Schlüssel. Wie beim privaten Schlüssel gilt, dass Sie ihn aufschreiben und sicher aufbewahren müssen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Unterschiedliche Arten von ZEC-Wallets

Wie bereits angedeutet gibt es verschiedene Arten von Wallets. Hier erklären wir Ihnen kurz die wichtigsten Varianten, wofür sie sich eignen und wie sicher sie sind.

Unterschied: Hot und Cold Wallets

Allgemein lassen sich die Wallets in zwei Gruppen unterteilen: Die Hot und Cold Wallets. Hot Wallets heißen so, weil sie die meiste Zeit mit dem Internet verbunden sind. Sie sind daher eher unsicher.

Cold Wallets hingegen stellen die Kryptowährungen in ihnen kalt. Sie befinden sich die meiste Zeit über offline. Daher ist es Hackern so gut wie unmöglich, die privaten Schlüssel zu stehlen. Sie gelten allgemein als die sichere Variante, doch sind sie etwas umständlicher in der Bedienung.

ZEC Hardware Wallets

Hardware Wallets sind spezielle USB-Sticks für die Aufbewahrung von Kryptowährungen. Es handelt sich außerdem um Cold Wallets. Sobald die Sticks vom Rechner entfernt wurden, sind die Kryptowährungen in ihnen offline und können daher nicht von Hackern gestohlen werden. Nur müssen Sie sich um die sichere Aufbewahrung des Sticks kümmern.

Im Gegensatz zu den meist freien Programm kosten die Hardware-Geräte Geld. Dafür sind sie die sicherste Möglichkeit, um Kryptowährungen zu verwahren. Für den alltäglichen Gebrauch eignen sie sich zumeist nicht, dafür sind sie etwas zu umständlich.

Folgende Hardware Wallets unterstützen die Kryptowährung ZCash:

Trezor

Art:
ZCash Hardware Wallet

Ledger

Art:
ZCash Hardware Wallet

Trezor Model T

Das Trezor Model T ist das Nachfolgemodell zum Trezor One. Optisch unterscheidet sich der Nachfolger durch das größere Farbdisplay. Allgemein ist das Model T größer geraten und weist darüber hinaus ein Touchscreen auf.

Die Wallet verfügt über USB-C-Anschlüsse und über eine Schnittstelle für eine MicroSD-Karte. Für die Einrichtung liegt eine Anleitung parat. Außerdem benötigt man die Chrome-Erweiterung Trezor Bridge für die Einrichtung und die Verwaltung der Coins.

Das Model T erstellt bei der Einrichtung einen BIP39 Recovery Seed-Phrase sowie die notwendigen Schlüssel. Ein selbst festgelegter PIN-Code schützt den Zugriff auf die Guthaben. Es lassen sich über 1000 Kryptowährungen, darunter auch Zcash, auf der Wallet von Trezor aufbewahren.

Trezor

Art:
ZCash Hardware Wallet

Die Wallet ist mit Anwendungen wie Mycelium, SSH Agent, wordpress, bitwala oder Trezor Passwort Manage kompatibel. Trezor wird komplett Open source entwickelt. Als günstigere Alternative bietet sich das Vorgängermodell Trezor One an.

Ledger Nano X

Ledger Nano X ist der Nachfolger des Ledger Nano S, einer beliebten Hardware Wallet. Bei beiden handelt es sich um Multicoin Cold Wallets. Das OLED Display ist im Vergleich zum Vorgänger größer geworden. Weiterhin verfügt der Nano X über eine geschützte Bluetooth-Verbindung, mit der sich das Gerät neben dem PC auch mit dem Smartphone verbinden lässt. Auf dem Ledger Nano X lassen sich neben ZCash noch 1000 weitere Kryptowährungen aufbewahren.

Die Einrichtung erfolgt über den PC und der Software Ledger Live. Diese Software hilft einem bei der Einrichtung und man nutzt sie später für die Verwaltung der Kryptowährungen.

Ledger

Art:
ZCash Hardware Wallet

Bei der Einrichtung wählt man einen 4 bis 8-stelligen PIN-Code. Diesen muss man bei jedem Zugriff auf die Wallet am Display des Gerätes eingeben. Außerdem bekommen Sie eine Recovery Seed sowie einen Backup-Schlüssel. Das Gerät ist nach dem Standard CC EAL5+ geschützt.

Die Wallet verfügt über USB-C-Anschlüsse und ist weiterhin mit Anwendungen wie Mycelium, MyEtherWallet, Passwort Generator, SSH Agent und FIDO/U2F kompatibel. Wer sich eine günstigere Alternative wünscht, der kann auch zu dem älteren Ledger Nano S greifen.

Broker / Wallet Services

Viele Krypto-Börsen bzw. -Broker bieten ihren eigenen Wallet Service an – ohne dass Sie es vielleicht wahrnehmen. Sobald Sie auf einer Börse oder bei einem Broker ZCash einzahlen oder auszahlen können, haben Sie einen ZCash Wallet bei dieser Börse. Ihre ZCash (ZEC) liegen damit bei Ihrem Anbieter. Die Vorteile dieses ZEC Wallets liegen auf der Hand: Es ist bequem und unkompliziert.

Bedenken Sie jedoch Ihre Nachteile. Die Sicherheit des eigenen Guthabens liegt damit vollkommen in der Hand der Börse. Sollte die Börse Probleme bekommen oder Opfer eines Hackerangriffes werden, könnte Ihr erspartes Vermögen (in Coins) einem Totalverlust unterliegen. Ein weiterer Angriffspunkt bei einer Börse ist Ihr Konto: Stellen Sie sicher, dass Sie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren und ein starkes Passwort für Ihr Konto und Ihre E-Mail-Adresse nutzen.

Vor einem Kauf von Kryptowährungen wie ZCash untersuche ich deshalb immer, ob die Börse von staatlichen Aufsichtsbehörden reguliert ist, womit (für mich) zumindest sichergestellt ist, dass strenge Regularien eingehalten werden müssen. Dennoch sichere ich mein Konto mit einer 2-Faktor-Authentifizierung und starken Passwörtern ab.

Folgende Börse bietet z.B. automatisch ZCash Wallet Services an:

Bitpanda

Hierbei handelt es sich um den Wallet Service der österreichischen Exchange. Kryptowährungen, die auf Bitpanda gekauft wurden, lassen sich sogleich in der Wallet der Plattform aufbewahren. Später können Sie sie wieder verkaufen oder gegen eine andere Kryptowährung eintauschen.

Desktop Wallets und Wallet Apps

Desktop Wallets und Wallets Apps sind Programme, die sich kostenlos herunterladen und installieren lassen. Sie sind mit einem Passwort geschützt und bieten verschiedene Funktionen. Unter anderem lassen sich mit ihnen anonyme Transaktionen versenden, sie ermöglichen den Austausch von Kryptowährungen oder zeigen Kurse an.

ZecWallet Lite

ZecWallet Lite ist die Lite-Version der Full Node von Zcash. Adressen und Transaktionen sind mit dieser Desktop Wallet standardmäßig anonym. Weiterhin lässt sich die Wallet mit dem Android Smartphone verbinden. Damit können Sie Ihr Android verwenden, um Transaktionen zu empfangen und zu versenden.

Die Wallet erlaubt es einem, den private Key weiter zu verschlüsseln. ZecWallet Lite ist die aktuelle, offizielle Wallet von Zcash und wird von der Community sowie von der Zcash Stiftung unterstützt.

Nighthawk Wallet

Hierbei handelt es sich um eine speziell auf mobile Geräte ausgerichtete Wallet nur für Zcash. Die Nighthawk Wallet erlaubt anonyme Transaktionen und das anonyme Empfangen von ZEC auf dem Smartphone. Die App gibt es im PlayStore und im App Store zum Herunterladen.

Trust Wallet

Trust Wallet ist eine Multicoin Wallet speziell entwickelt für iOS und Android Smartphones. Jedoch erlaubt die Trust Wallet keine anonymen Transaktionen. Der Name „Trust“ leitet sich von den hohen Ansprüchen an die Sicherheit der Entwickler ab.

Private Schlüssel werden auf dem Gerät gespeichert und sind somit sicher aufbewahrt. Die Wallet ist über das Kyber Network direkt mit dezentralen Exchanges verbunden. Neben dem Passwort gibt es auch Funktionen für FaceID und TouchID, um den Zugang zur Wallet besonders zu schützen.

Guarda Wallet

Guarda Wallet ist eine Multicoin Wallet. Sie kann dafür verwendet werden, mehrere Kryptowährungen aufzubewahren. Das Besondere an ihr ist, dass das Team hinter dieser Wallet bemüht ist, auch die individuellen Funktionen der Kryptowährungen miteinzubeziehen.

Damit haben Sie mit der Guarda Wallet eine Multicoin Wallet, die das anonyme Transferieren von Zcash erlaubt. Bei den meisten anderen Multicoin Wallets ist das nicht möglich.

ZCash - Online & Web Wallets

Bei Web Wallets handelt es sich um Wallets, die in den Browser integriert werden. Sie sind nützlich für Blockchain-Anwendungen, wie zum Beispiel Blockchain-Spielen. Die Integration im Browser sorgt jedoch für ein zusätzliches Einfallstor für Hacker, weswegen man auf ihnen nur geringe Mengen ZCash (ZEC) aufbewahren sollte.

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema: