Coin-Update
Suche
Close this search box.

Ripple verwahren: XRP Wallets für Beginner von einfach bis schwer

Ripple Wallet

Ein Ripple (XRP) Wallet ist eine digitale Geldbörse, die speziell dafür entwickelt wurde, die Kryptowährung Ripple (XRP) zu speichern, zu senden und zu empfangen. Ähnlich wie ein physisches Portemonnaie, in dem du Bargeld aufbewahrst, hält ein Ripple Wallet deine digitalen XRP-Coins.

Es gibt verschiedene Arten von Wallets, darunter Online-Wallets, mobile Wallets, Desktop-Wallets und Hardware-Wallets. Jedes Wallet hat einen einzigartigen privaten Schlüssel, der für den Zugriff und die Transaktionen mit deinen Ripple-Münzen erforderlich ist. Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit variieren je nach Wallet-Typ.

Verschiedene XRP-Wallets im Überblick

Wallet-ArtenVorteileNachteile
Online-WalletEinfacher Zugriff von überall, Benutzerfreundlich, KostenfreiUnsicher und anfälliger für Hacking, Abhängig von der Wallet-Plattform
Mobile WalletBequemer Zugriff über Smartphone, für alltägliche Transaktionen, KostenfreiGeringere Sicherheit als Desktop- und Hardware-Wallets, Risiko bei Verlust des Geräts
Desktop-WalletBessere Sicherheit als Online-Wallets, Kontrolle über Private Keys, KostenfreiNicht so bequem wie mobile oder Online-Wallets, Risiko bei Computer-Viren
Hardware-WalletHöchste Sicherheit selbst bei Computerviren, Speicherung der Private Keys offlineKosten für Anschaffung, Weniger benutzerfreundlich als andere Wallets
Verschiedene Wallets für Ripple

Online-Wallets sind unserer Erfahrung nach nur für kleine Mengen geeignet. Hacker und Phishing können leicht auf diese Ersparnisse zugreifen, falls keine Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Online Wallets sind unter anderem alle Krypto-Börsen, darunter Bitvavo, Binance und Bitpanda. Einige beliebte Optionen umfassen:

  • GateHub
  • Cryptonator
  • Exodus

Mobile Wallets sind XRP-Wallets für Smartphones. Durch das Herunterladen einer App kann die Kryptowährung empfangen, versendet und getradet werden – und das jederzeit. Allerdings ist das Smartphone ähnlich wie Online Wallets anfälliger und weniger sicher. Für Ripple (XRP) geeignete Mobile Wallets sind unter anderem:

  1. Atomic Wallet
  2. Trust Wallet
  3. Coinomi
  4. Ledger Live (in Kombination mit einem Ledger Hardware-Wallet)
  5. XUMM
  6. Guarda Wallet

Diese Wallets sind sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar. ​​

Desktop-Wallets sind XRP Wallets für den Desktop, den PC oder Laptop. Eine Software wird heruntergeladen und lokal auf dem PC gestartet. Solange der PC sicher ist, sind es auch die XRP-Coins. Eine Desktop-Wallet kann sicher sein.

Für Ripple (XRP) geeignete Desktop Wallets sind:

  1. Exodus
  2. Atomic Wallet
  3. Guarda
  4. Ripple Desktop Wallet
  5. Coinomi (auch als Desktop-Version verfügbar)
  6. Cryptonator (bietet auch eine Desktop-Version)

Hardware Wallets sind die sicherste Option für einen Ripple Wallet. Diese Geräte speichern die privaten Schlüssel lokal für den Ripple Wallet, ohne diese preiszugeben – außer bei der Einrichtung. Die bekanntesten Hardware Wallet sind:

  1. Trezor Model T (Preis prüfen)
  2. Ledger Hardware Wallets (Preis prüfen)
Paperwallet für Ripple
XRP Paperwallet erstellen und sichern

Einen Ripple-Paperwallet erstellen

Nutzer sollten vor unbekannten Ripple-Wallets aufpassen und nicht jede Datei herunterladen. Stattdessen ist es leichter und sinnvoller, eine Ripple-Paperwallet wie folgt zu erstellen:

  1. Ripple Desktop Wallet oder Mobile Wallet herunterladen
  2. Wallet erstellen und Seed sicher aufschreiben und verwahren (niemals 3. zeigen und nicht online abspeichern!)
  3. Public Key (Empfangsadresse) ausdrucken und online speichern, um diese weiterzugeben.
  4. Desktop App oder Wallet löschen.

Mit dem Seed können Nutzer ihre Ripple Coins wiederherstellen. Geht er verloren, sind auch die Coins verloren. Dadurch, dass die Empfangsadresse gespeichert bzw. ausgedruckt wurde, hat man einen Paperwallet.

XRP Wallet mit einem private Key (Seed) wiederherstellen

Die Wiederherstellung eines XRP Wallets ist relativ einfach:

  1. Der private Key bzw. der Seed (bestehend aus 12 Wörtern) ist notwendig.
  2. Herunterladen eines Wallets wie Trust Wallet.
  3. Nutzer müssen die Option „Wallet wiederherstellen“ auswählen und den Anweisungen folgen.

Der XRP Wallet ist wiederhergestellt. Mit diesem Vorgehen kann man XRP aus einer Paperwallet versenden und mobil machen.

XRP auf einer Börse lagern: Die Gefahren

Ob du deine XRP auf einer Börse aufbewahren solltest, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier sind einige Überlegungen:

  1. Trading: Wenn du regelmäßig handelst, kann es praktisch sein, einen Teil deiner Bestände auf der Börse zu halten. Für den täglichen Handel ist es oft notwendig, schnellen Zugriff auf deine Assets zu haben.
  2. Sicherheit: Bestände auf einer Börse werden in sogenannten „Hosted Wallets“ gehalten. Während deine XRP technisch gesehen im Wallet der Börse liegen, wird der dir zugeordnete Betrag auf deinem Konto angezeigt. Im Allgemeinen ist es ein Schuldschein, ein IOU (I owe you, „ich schulde dir“). Es besteht das Risiko, dass bei einem Hack der Börse oder bei einem Konkurs deine Bestände verloren gehen könnten.
  3. Diversifikation: Es ist oft ratsam, deine Bestände zu diversifizieren und nicht alles an einem Ort zu speichern. Das kann bedeuten, einen Teil auf der Börse zu belassen und einen Teil in einem persönlichen Wallet.

Letztendlich hängt die Entscheidung davon ab, wie du die Risiken und Bequemlichkeiten von Börsen im Vergleich zu persönlichen Wallets bewertest. Es ist immer wichtig, dich über die Sicherheitspraktiken sowohl der Börsen als auch der Wallet-Optionen zu informieren und eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen.

XRP Transaktion
Ablauf einer Ripple (XRP) Transaktion

So läuft eine Ripple-Transaktion ab

Bei einer Ripple (XRP) Transaktion werden im Grunde genommen Mittel von einer Adresse abgezogen und zu einer anderen Adresse hinzugefügt. Wenn du XRP sendest oder empfängst, erhältst du eine Transaktions-ID (TXID), mit der du Details der Transaktion über einen Ripple Blockchain-Viewer einsehen kannst.

Hier ein Beispiel für eine solche Transaktion, bei der 178 XRP über die XRP-Blockchain gesendet wurden: Die Zahlung erfolgte von der Adresse rDsbeomae4FXwgQTJp9Rs64Qg9vDiTCdBv an die Adresse rHizFEBWoJRYbQVKU3UEZBqzjnoAkjNiPf.

  1. Es wurde angewiesen, 178 XRP zu übermitteln.
  2. Das Senden dieser Transaktion verbrauchte 0,01 XRP.
  3. Die Transaktion hatte Auswirkungen auf 2 Nodes im Ledger.

Diese Transaktionsbeschreibung zeigt, wie XRP zwischen zwei Adressen übertragen wird und wie sich dabei die Guthaben der beteiligten Adressen verändern.

10 € GESCHENKT: KRYPTOS KAUFEN

Exklusiv über diesen Partnerlink 10 € geschenkt bekommen – für den ersten Einkauf. Einfach verifizieren und Bonus bekommen!

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.