eToro vs Coinbase: Vergleich der Krypto Plattformen

Wenn du auf der Suche nach einem Krypto Broker bist, dann fragst du dich wahrscheinlich: eToro vs Coinbase, welcher Anbieter ist besser?

Gerade wenn Kryptowährungen für dich noch Neuland sind und du dich zum ersten Mal an Krypto Investments heranwagst, dann ist es umso wichtiger, den richtigen Krypto Broker zu finden.

Sowohl eToro, als auch Coinbase gehören zu den größten Krypto Börsen weltweit. Welcher passt aber besser zu deinen Bedürfnissen? Das lernst du in diesem eToro vs Coinbase Vergleich.

eToro und Coinbase im Vergleich

Wir starten gleich mit eToro und Coinbase im Vergleich. Hier untersuchen wir die folgenden Kategorien:

  • Angebot

  • Gebühren

  • Einzahlungsmöglichkeiten

  • Sicherheit

  • Support

  • Benutzerfreundlichkeit

  • Kosten und Depots

  • CFD Handel

Aber zuerst schauen wir uns an, was eToro und Coinbase eigentlich genau sind.

Was ist eToro?

eToro ist ein Online Broker, der 2007 in Israel gegründet wurde. Anfangs bot der Broker nur Handel mit Devisen und Rohstoffen an. Über die Jahre wurde eToro aber immer profitabler und begann nach 4 erfolgreichen Finanzierungsrunden damit, die Plattform auszubauen.

So konnte man ab 2013 auch Aktien und ETFs handeln, ab 2014 wurden Bitcoin CFDs hinzugefügt und seit 2017 kann man auch “echte” Kryptowährungen handeln.

Im Zuge der Vergrößerung der Plattform begann eToro, weltweit zu expandieren. So existieren nun zahlreiche Niederlassungen weltweit, unter anderen auch in Zypern. Damit ist eToro nicht nur in Europa zulässig, sondern die Börse untersteht auch europäischen Aufsichtsbehörden und Regulierungen.

eToro ist ein sogenannter Neo Broker. Diese Online Broker zeichnen sich durch tiefe Gebühren und eine moderne und einfach Nutzeroberfläche mit einer App aus.

Testsieger
eToro logo svg
Bewertung
4.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
EinlagensicherungGroße Auswahl an KryptowährungenKauf von echten KryptowährungenLizenzierte PlattformWeitere Assets: Aktien, Devisen, Rohstoffe
Einzahlung via
79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was ist Coinbase?

Coinbase wurde 2012 in den USA im Rahmen des Startup Programm Y Combinator gegründet. Anfangs verwaltete Coinbase allerdings lediglich Wallets. Erst 2015 erhielt Coinbase schließlich die Zulassung als Plattform für Bitcoin in einigen US-Bundesstaaten.

über lange Zeit konnte man auf Coinbase nur Bitcoin kaufen. Erst ab 2016 wurden Ethereum und weitere Kryptowährungen zum Angebot hinzugefügt.

Anfang 2021 ging Coinbase an die Börse. Im gleichen Jahr erhielt der Broker zudem auch die Erlaubnis, in Deutschland tätig zu sein.

Coinbase logo
Bewertung
3/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
Kauf von echten KryptowährungenSitz in den USATop Krypto-Börse
Einzahlung via

Angebot

Beim Angebot unterscheiden sich die beiden Online Broker recht stark. Denn auf Coinbase kann man lediglich Kryptowährungen kaufen, während eToro eine ganze Reihe von Assets anbietet.

So kann man bei eToro neben 73 Kryptowährungen auch über 3’000 Aktien, über 300 ETFs, sowie Devisen, Rohstoffe und Indizes kaufen.

Auf eToro hat man die Wahl zwischen Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen, Devisen, Indizes und ETFs

Dieser Unterschied beim Angebot äußert sich denn auch in den anderen Bereichen. So ist Coinbase auf Kryptowährungen spezialisiert, was sich beim größeren Stakingangebot und beim zusätzlich verfügbaren Pro Account zeigt.

Aus diesem Grund werden auf Coinbase auch deutlich mehr Krypto Assets angeboten, über 500, um genau zu sein.

Bei der Wahl der richtigen Plattform kommt es also auf deine Bedürfnisse an: Wenn du eToro oder Coinbase nur als Krypto Börsen nutzen möchtest, dann eignet sich Coinbase besser. Denn hier findest du so ziemlich jede größere Kryptowährung.

Wenn du hingegen auch mit anderen Vermögenswerten handeln möchtest, dann bist du bei eToro besser bedient.

Gebühren

Auch bei den Gebühren zeigen sich einige Unterschiede. Bei eToro sind die Gebühren für Kryptowährungen klar geregelt. Hier bezahlt man 1% für jede Transaktion.

Ansonsten kommen bei eToro lediglich noch Umrechnungsgebühren hinzu, denn alle Ein- und Auszahlungen erfolgen in US Dollar. Bei der Auszahlung werden zudem 5 Euro abgezogen.

Bei Coinbase sind die Gebühren auf den ersten Blick ähnlich, denn auf dem regulären Account betragen sie 1,49% für jede Transaktion. Zusätzlich gibt es bei Coinbase noch einen Spread in Höhe von 0,50 %, sodass sich die Gebühren auf knapp 2,00 % erhöhen.

Wenn du außerdem bei Coinbase eine Einzahlung mit Sofortbanking oder mit der Kreditkarte vornehmen möchtest, wird eine Gebühr in Höhe von 3,99 % erhoben.

Aber es gibt auch noch einen Pro Account, auf welchem man von tieferen Gebühren profitieren kann. Denn hier werden die Gebühren bei größerem Handelsvolumen tiefer. Zudem unterscheidet Coinbase zwischen Maker und Taker Fees. Wenn man einen Trade eröffnet, der sogleich zum Marktpreis gefüllt wird, dann ist man ein Taker, da man Liquidität vom Markt wegnimmt. Wenn man hingegen einen Auftrag platziert, der später gefüllt wird, dann stellt man Liquidität zur Verfügung. Damit ist man also ein Maker.

Die Maker Fees liegen zwischen 0% und 0,4%. Die Taker Fees sind etwas höher und betragen zwischen 0,05 und 0,6%.

Einzahlungsmöglichkeiten

eToro und Coinbase bieten ähnliche Einzahlungsmöglichkeiten an. Bei beiden Handelsplattformen kann man mit SEPA Überweisung, Sofortüberweisung und der Kreditkarte Geld einzahlen. Bei eToro kann man zusätzlich auch mit Paypal eine Einzahlung leisten.

Auf Coinbase steht Paypal allerdings nur für Auszahlungen zur Verfügung.

Sicherheit

In Sachen Sicherheit ist eToro der klare Gewinner. Denn eToro ist mit seinem Sitz in Zypern in Europa reguliert und untersteht auch der zypriotischen Aufsichtsbehörde.

Coinbase ist hingegen in den USA reguliert, was für europäische Nutzer wenig Sicherheit bietet.

Support

Beim Support schneiden beide Krypto Plattformen ähnlich ab. Beide verfügen über umfangreiche Hilfeseiten, einen E-Mail-Support, sowie einen Live Chat.

Die Trustpilot Bewertungen für eToro sind deutlich besser. Coinbase steht seit Jahren in der Kritik und muss immer wieder negative Schlagzeilen, wie dem Verdacht des Insidertradings hinnehmen. Die Bewertungen auf Trustpilot sprechen für sich.

Benutzerfreundlichkeit

Bei der Benutzerfreundlichkeit hat Coinbase die Nase vorne. Coinbase verfügt sowohl in der App, als auch auf dem Desktop über eine übersichtliche und klar strukturierte Benutzeroberfläche.

Durch klare Betitelung und Pop Ups mit wichtigen Infos finden sich hier selbst Einsteiger problemlos zurecht.

Bei der Benutzerfreundlichkeit erhält Coinbase die bessere Bewertung

Für eToro braucht man hingegen eine externe Anleitung, um als neuer Anleger zu verstehen, wie man hier investieren kann. Nach mehrmaligem Benutzen ist auch eToro einfach zu bedienen. Aber zu Beginn ist die Anwendung wenig intuitiv.

Konten und Depots

Bei eToro kann man deutlich mehr in Sachen Konten und Depots rausholen. Denn hier kann man neben eine Krypto Konto auf dem Exchange auch das eToro Krypto Wallet installieren. Hier kann man seine Kryptowährungen getrennt von der Börse mit höherer Sicherheit verwahren.

Zudem bietet eToro zusätzlich ein kostenloses Demo Konto an. Auf diesem kann man die gesamte Börse ohne Risiko testen. Diese Funktion ist äußerst nützlich, um Tradingstrategien zuerst zu testen, bevor man sie mit dem eigenen Geld anwendet.

Ein Coinbase Wallet steht zwar auch zur Verfügung. Eine Demo Konto wird allerdings nicht angeboten.

Und auch für fortgeschrittene Trader, die gerne mit CFDs Leveraged Trading nutzen möchten, muss bei eToro kein kompliziertes Depot eingerichtet werden, sondern man kann direkt bei der Platzierung eines Trades eine Hebelposition erstellen.

Sparpläne

Im Bereich Sparpläne stellt sich die Frage “eToro oder Coinbase” gar nicht, denn Sparpläne gibt es nur auf Coinbase.

Dies ist eine äußerst nützliche Funktion für langfristige Krypto Investments. Denn statt das gesamte Geld auf einmal zu investieren, kann man so in regelmäßigen Abständen in eine Kryptowährung investieren.

Es ist erwiesen, dass man damit langfristig den besten Durchschnittspreis herausholen kann, da man so nicht von seinen Emotionen abgelenkt wird. Denn wenn der Markt fällt, fürchtet man in der Regel einen Fall ins Bodenlose und möchte dann sicher nicht noch mehr kaufen.

Wenn sämtliche Krypto Coins aber steigen, dann wird man schnell euphorisch und möchte am liebsten sein ganzes Geld auf einmal investieren.

Um diese Fehler zu verhindern, ist ein Sparplan optimal. Denn damit musst du lediglich einmal das Intervall auswählen und entscheiden, wie viel zu pro Intervall investieren willst.

CFD Handel

Beim CFD Handel ist eToro der klare Gewinner, denn Coinbase bietet gar keine CFDs an. CFDs sind Derivate, die Abkürzung steht für Differenzkontrakte, die den Basiswert eines Vermögenswertes abbilden.

Diese werden oft für den Handel mit Hebelwirkung verwendet und sind hochriskant. Für Einsteiger ist die Nutzung von CFDs daher sowieso nicht zu empfehlen.

Wer sich aber mit den Risiken und dem gesamten Markt gut auskennt, der wird für CFDs nur auf eToro fündig.

Bei eToro können Privatanleger ganz einfach CFDs in einem Trade eröffnen

eToro vs Coinbase Vergleich Zusammenfassung

Der Vergleich zwischen eToro und Coinbase zeigt, dass es ein enges Rennen ist. In den Kategorien Einzahlungsmöglichkeiten, Sicherheit, Konten & Depots und CFD Handel gewinnt eToro. Coinbase siegt dagegen in den Bereichen Gebühren, Benutzerfreundlichkeit und Sparpläne.

Beim Support sind kaum Unterschiede zu erkennen, weshalb es hier keinen Sieger gibt. Und beim Angebot eignen sich beide Anbieter je nach Bedürfnissen ähnlich gut, womit hier auch kein Gewinner eruiert werden kann.

Damit geht nach unserer Bewertung insgesamt aber eToro knapp als Sieger hervor. Denn selbst mit den beiden unentschiedenen Kategorien gehen 4 Punkte an eToro. Coinbase konnte hingegen nur 3 Punkte für sich gewinnen.

Hier siehst du noch einmal eine Übersicht über alle Kategorien:

eToro Coinbase Sieger
Angebot Neben Kryptowährungen auch viele Aktien,
ETFs, Rohstoffe, Devisen und Indizes
Vielseitiges Angebot.
Über 500 Kryptos eToro
Gebühren 1% für jede Krypto Transaktion,
Handel mit Aktien kostenlos
5 Dollar Auszahlungsgebühr
1,49 % + 0,50 % Spread
Einzahlung Sofort/Kreditkarte 3,99 %

eToro
Zahlungsmethoden SEPA, Sofort, Kreditkarte, Paypal SEPA, Sofort, Kreditkarte, Paypal eToro
Sicherheit Regulierung in Europa durch Sitz in Zypern Regulierung in den USA eToro
Support Hilfeseiten, E-Mail Support, Live Chat Hilfeseiten, E-Mail Support, Live Chat
Benutzerfreundlichkeit anfangs nicht ganz intuitiv sehr einfach und übersichtlich Coinbase
Konten und Depots eToro Wallet, Demo Konto, einfaches CFD Depot Coinbase Wallet, kein Demo Konto eToro
Sparpläne Nein Ja Coinbase
CFD Handel Ja Nein eToro
Beste Bewertung eToro

eToro vs Coinbase – Vor- und Nachteile im Vergleich

Im Vergleich der verschiedenen Kategorien von eToro vs Coinbase konnte eToro insgesamt besser abschneiden. Das heißt aber nicht, dass Coinbase für gewisse Nutzer nicht besser geeignet ist.

Deshalb vergleichen wir als nächstes die Vor- und Nachteile von eToro und Coinbase.

Vorteile von eToro

Die Vorteile von eToro sind das größere Angebot, die geringeren Gebühren, der CFD Handel und der Sitz in Europa.

Größeres Angebot

Ein klarer Vorteil von eToro im Vergleich zu Coinbase ist das größere Angebot an Vermögenswerten. Neben Kryptowährungen kann man hier auch Aktien, ETFs und viele weitere Vermögenswerte kaufen.

Dies ist insbesondere nützlich, wenn man ein breit diversifiziertes Portfolio aufbauen will, welches aus verschiedenen Anlageklassen besteht. Statt für jedes Asset einen anderen Broker aufsuchen zu müssen, kann man bei eToro alles am gleichen Ort kaufen.

CFD Handel

Für Fortgeschrittene ist die Möglichkeit, auf eToro mit CFDs zu handeln ein weiterer Vorteil. Hebelpositionen können hier nicht nur für Krypto Assets, sondern auch für jeden anderen Vermögenswert eingerichtet werden.

Trotz des hohen Risikos kann man mit CFDs auch viel Geld machen. Für diejenigen Trader, die über viel Erfahrung und eine große Risikobereitschaft verfügen, ist der CFD Handel auf eToro daher eine gute Option.

Sitz in Europa

Durch den Sitz in Europa erlangt eToro einen weiteren Vorteil der Rechtssicherheit. Für europäische Anleger bieten Krypto Börsen in Europa wesentlich mehr Sicherheit als ein Broker mit Sitz in den USA.

Denn dadurch untersteht die Börse einer europäischen Aufsichtsbehörde und muss sich auch an europäische Regulierungen halten. Dies ist für Anleger in Europa nicht nur besser verständlich, sondern auch einfacher zugänglich, falls etwas schief gehen sollte.

Nachteile von eToro

Die Nachteile von eToro sind das eingeschränkte Krypto Staking Angebot und die fehlenden Sparpläne.

Eingeschränktes Krypto Staking

Einer der größten Nachteile von eToro ist das eingeschränkte Angebot für Krypto Staking. Denn dieses wird nur für Cardano und Tron angeboten. Außerhalb von Deutschland ist unterdessen auch Ethereum 2.0 Staking möglich. Alle anderen Kryptowährungen können hingegen nicht gestaked werden.

Zudem bietet eToro insgesamt auch eher wenig Kryptowährungen zum Kauf an. Denn obwohl man auf der eToro Plattform über 3’000 Aktien kaufen kann, sind es aktuell nur rund 70 Kryptowährungen.

Dafür ist das Staking hier ausgesprochen einfach geregelt. Man muss die Kryptowährungen nämlich lediglich auf dem Exchange halten und verdient dann automatisch passives Einkommen.

Keine Sparpläne

Ein weiterer Nachteil von eToro im Vergleich zu Coinbase ist, dass diese Trading Plattform keine Sparpläne anbietet.

Sparpläne sind äußerst nützlich für langfristiges Investieren. Denn damit kann man über eine längere Dauer in einem regelmäßigen Intervall in Kryptowährungen investieren, ohne sich weiter darum kümmern zu müssen.

Gerade für Einsteiger kann es schwierig sein, sich nicht von seinen Emotionen beeinflussen zu lassen. Dieses Problem kann mit Sparplänen umgangen werden. Denn statt bei jedem Kauf überlegen zu müssen, ob jetzt ein guter Zeitpunkt ist, erledigt der Sparplan das nach einmaligem Einrichten automatisch.

Vorteile von Coinbase

Die Vorteile von Coinbase sind das größere Krypto Angebot und das größere Angebot für Krypto Staking.

Größeres Krypto Angebot

Coinbase hat sich im Gegensatz zu eToro auf Kryptos spezialisiert. Aus diesem Grund sind deutlich mehr Kryptowährungen auf Coinbase vorhanden als auf eToro.

Gemäß Coinmarketcap hat Coinbase aktuell 548 Kryptowährungen im Angebot. Darunter sind alle top Krypto Coins, aber auch einige kleinere, die zukünftig viel Potential haben könnten.

Zusammengefasst findet man auf Coinbase so ziemlich jede Kryptowährung, die es nicht erst seit gestern gibt.

Grösseres Angebot für Krypto Staking

Ein weiterer großer Vorteil von Coinbase im Vergleich zu eToro ist das größere Angebot für Krypto Staking. Während man bei eToro lediglich Cardano und Tron staken kann, kann man bei Coinbase zusätzlich zu Cardano auch Solana, Algorand, Cosmos, Tezos und Ethereum 2.0 staken.

Auf dem Coinbase Anbieter kann man 6 Kryptowährungen staken

Je nach Kryptowährung kannst du damit im Schnitt 4 bis 5% Rendite pro Jahr verdienen. Und auch auf Coinbase ist Staking ganz einfach: du musst die Kryptowährungen nämlich nur auf der Plattform halten und verdienst damit automatisch Belohnungen.

Nachteile von Coinbase

Die Nachteile von Coinbase sind der Sitz in den USA und das auf Kryptowährungen beschränkte Angebot.

Sitz in den USA

Der größte Nachteil von Coinbase für Anleger aus Europa ist deren Sitz in den USA. Denn damit liegt weniger Rechtssicherheit vor als bei einer europäischen Krypto Börse.

Coinbase verfügt zwar über eine Lizenz zur Verwaltung von Kryptowährungen in Deutschland. Dieser Anbieter untersteht allerdings nicht der BaFin oder einer anderen europäischen Aufsichtsbehörde.

Nur Kryptowährungen

Der zweite Nachteil von Coinbase liegt darin, dass man hier nur Kryptowährungen kaufen kann. Wenn dich Aktien, ETFs und andere Vermögenswerte sowieso nicht interessieren, dann ist dieser Punkt für dich irrelevant.

Wenn du aber neben Kryptos auch andere Assets kaufen möchtest, dann musst du dich bei anderen Krypto Exchanges wie beispielsweise eToro umschauen.

Kontoerstellung bei eToro

Als nächstes vergleichen wir kurz die Kontoerstellung bei eToro und Coinbase.

Wenn du eine ausführliche Anleitung für die Kontoerstellung bei eToro möchtest, dann findest du diese in unserem Artikel über unsere eToro Erfahrungen.

Die Erstellung eines Kontos auf dem eToro Broker ist eine Sache von ein paar Minuten. Nach einem Klick auf “jetzt investieren” auf der Startseite kannst du mit deiner E-Mail-Adresse, einem Benutzernamen und einem Passwort sofort ein Konto erstellen. Nachdem du deine E-Mail-Adresse bestätigt hast, kannst du dir die eToro Plattform schon einmal anschauen und auch bereits mit Trading auf dem Demo Konto starten.

Testsieger
eToro logo svg
Bewertung
4.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
EinlagensicherungGroße Auswahl an KryptowährungenKauf von echten KryptowährungenLizenzierte PlattformWeitere Assets: Aktien, Devisen, Rohstoffe
Einzahlung via
79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bevor du aber effektiv eine Einzahlung tätigen und Krypto Coins kaufen kannst, musst du dich zuerst verifizieren lassen. Dafür musst du deinen Personalausweis, sowie einen Adressnachweis hochladen und einige weitere Fragen zu deiner Person beantworten.

Diese Angaben werden schließlich in einem Videocall überprüft. Sobald die Verifizierung abgeschlossen ist, kann du mit einem Klick auf “Geld einzahlen” deine erste Einzahlung leisten und damit die eToro Plattform vollumfänglich nutzen.

Kontoerstellung bei Coinbase

Die Kontoerstellung bei Coinbase läuft ähnlich einfach ab. Auch hier kannst du mit einem Klick auf “registrieren” auf der Homepage loslegen. Nachdem du deinen Namen und E-Mail-Adresse eingegeben und ein Passwort festgelegt hast, geht es hier gleich mit der Verifizierung weiter. Auch dies ist eine Sache von wenigen Minuten.

Coinbase logo
Bewertung
3/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
Kauf von echten KryptowährungenSitz in den USATop Krypto-Börse
Einzahlung via

Danach kannst du dich einloggen und die Plattform vollumfänglich nutzen. Das heißt, du kannst sofort deine erste Einzahlung tätigen und damit gleich Kryptowährungen kaufen, indem du oben auf “kaufen und verkaufen” klickst.

Highlights von eToro vs Coinbase im Vergleich

Bevor wir in unseren Vergleich eToro vs Coinbase ein Fazit ziehen, zeigen wir dir nun noch die spezifischen Highlights von beiden Krypto Börsen.

Highlights von eToro

eToro’s Highlights sind die Social Trading Tools, das Copy Trading, sowie das große und vielfältige Angebot an Vermögenswerten.

Social Trading

eToro ist eine Social Trading Plattform, dessen Fokus darin liegt, Trader zusammenzubringen und eine Community zu schaffen. Dies wird einerseits durch die Integration einer Art Twitter Feed in die Plattform ermöglicht.

So können alle Investoren Posts erstellen, die dann von anderen geliked, geteilt oder kommentiert werden können. Zusätzlich kann man anderen Investoren auch folgen und somit immer auf dem neusten Stand mit deren Updates bleiben.

Copy Trading

Eine der weiteren Social Trading Funktionen ist das Copy Trading.

Statt den besten Investoren nur in Bezug auf Updates zu folgen, kann man beim Copy Trading auch gleich alle ihre Trades kopieren. Und das ganz legal und kostenlos.

Die ist gerade für Anfänger eine gute Möglichkeit, eine profitable Strategie zu übernehmen. Nach dem einmaligen Einrichten muss man nämlich nichts mehr machen, eToro führt ab da alle Trades aus.

Großes Angebot

Das letzte Highlight von eToro ist das große Angebot an Assets. Auf dieser Plattform kann man nämlich nicht nur Kryptowährungen, sondern auch eine Unmenge an Aktien und ETFs kaufen. Zusätzlich wird bei eToro auch der Handel mit Devisen, Rohstoffen, Indizes und NFTs möglich.

Zudem können alle diese Assets auch als CFDs gehandelt werden. Dies ist zwar nur für fortgeschrittene Trader mit einer großen Risikofreudigkeit zu empfehlen. Aber trotzdem ist es praktisch, wenn man diese Funktion auch zur Verfügung hat.

Highlights von Coinbase

Die Highlights von Coinbase liegen beim größeren Angebot für Krypto Staking, dem sehr großen Krypto Angebot, sowie dem zusätzlich angebotenen Pro Account.

Krypto Staking

Im Unterschied zu eToro kann man bei Coinbase 6 Kryptowährungen staken, und dies genau so unkompliziert, wie bei eToro. Denn auch auf Coinbase muss man die Kryptos lediglich auf der Plattform halten und verdient damit automatisch passives Einkommen.

Zudem bietet Coinbase nützliche Tools und Funktionen an, mit welchen man seine Belohnungen berechnen kann. Diese werden direkt beim Staking angezeigt, was äußerst hilfreich ist.

Coinbase bietet für Staking weitere Funktionen an, mit denen man seine Belohnungen berechnen kann

Grosses Krypto Angebot

Coinbase bietet zwar nur Kryptowährungen an, dafür ist Angebot an Kryptos auf dieser Plattform riesig. Aktuell kann man auf Coinbase über 500 Kryptowährungen kaufen.

Damit findet man sämtliche großen Kryptowährungen auf diesem Anbieter. Zudem steigt der Preis Kryptos in der Regel sofort, nachdem sie auf Coinbase gelistet wurden. Denn dies bedeutet oft, dass die Kryptowelt ein gewisses Potential in diesem Coin sieht.

Zudem bietet Coinbase seit kurzem unter dem Titel “Web3” in Zusammenarbeit mit anderen Plattformen auch NFTs an.

Pro Account

Das letzte Highlight von Coinbase ist der Pro Account. Im Gegensatz zu eToro können fortgeschrittene Trader für den Krypto Handel nämlich einen zusätzlichen Account erstellen, auf welchem sie von besseren Finanzinstrumenten und günstigeren Gebühren profitieren können.

Neue Investoren sind auf dem Pro Account anfangs vielleicht ein wenig überfordert. Aber sobald man etwas mehr Erfahrung hat, sind diese zusätzlichen Tools goldwert. Ganz zu schweigen von den massiv günstigeren Gebühren.

eToro vs Coinbase Vergleich – Fazit

eToro oder Coinbase, wer macht also das Rennen?

Im direkten Vergleich konnte eToro leicht besser abschneiden als Coinbase. Allerdings sind beide Anbieter in einigen Kategorien mehr oder weniger gleich auf. Beim Angebot kommt es nämlich auf die individuellen Bedürfnisse an und man kann keinen allgemeinen Sieger definieren. Und auch beim Support bieten beide Plattformen die gleichen Voraussetzungen.

Bei den Gebühren, der Benutzerfreundlichkeit und bei den Sparplänen siegt Coinbase. In den Bereichen Einzahlungsmöglichkeiten, Sicherheit, Konten & Depots und CFD Handel geht hingegen eToro als Sieger hervor.

Damit gewinnt eToro das Rennen knapp mit 1 Punkt Vorsprung und ist damit unserer Meinung nach die beste Wahl als Krypto Broker.

Möchtest du mehr über eToro und den Vergleich zu anderen Plattformen erfahren? Dann schau dir diese Artikel als nächstes an:

eToro vs Coinbase – FAQ

Hast du noch weitere Fragen zum Thema eToro vs Coinbase, die bisher nicht beantwortet worden sind? Dann wirst du wahrscheinlich hier fündig.

Was ist besser, Coinbase oder eToro?

Unserer Meinung nach ist eToro der beste Krypto Broker und damit unser Testsieger. Obwohl die Benutzeroberfläche anfangs nicht ganz intuitiv ist, eignet sich die eToro Plattform sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene am besten für den Handel mit Kryptowährungen und anderen Assets. Für gewisse Nutzer ist Coinbase aber trotzdem die bessere Wahl. Gerade wenn man möglichst passiv investieren will, eignen sich die Sparpläne besonders gut. Dabei muss man einfach einmal das Intervall und den Betrag einrichten und dann übernimmt Coinbase den gesamten Investmentprozess. Aber auch für fortgeschrittene Nutzer, die nur mit Krypto Coins handeln wollen, kann Coinbase je nachdem besser geeignet sein. Denn auf dem Pro Account erhält man neben weiteren Funktionen auch deutlich tiefere Gebühren.

Was ist besser als Coinbase?

Das kommt auf die individuellen Bedürfnisse an. Für die meisten Trader und Investoren im DACH-Raum ist eToro höchstwahrscheinlich besser. Aber auch weitere Krypto Börsen wie Bitpanda, Bison oder Kraken sind gute Optionen.

Was ist besser, Coinbase oder Binance?

Auch hier kommt es auf die Bedürfnisse an. Binance bietet für den Handel mit Krypto Coins deutlich mehr Tools und Funktionen an. Als Anfänger ist dies aber ziemlich überfordernd. Wenn man zum ersten Mal Krypto Coins kaufen möchte, dann ist Coinbase wesentlich einfacher und übersichtlicher gestaltet. Mit dem Pro Account kann man sich dann langsam an die komplexere Trading Umgebung gewöhnen und dann später auf Binance umsteigen.

Wer hat mehr Kryptowährungen, eToro oder Coinbase?

Coinbase hat deutlich mehr Kryptowährungen als eToro. Während eToro etwas über 70 Kryptowährungen anbietet, kann man bei Coinbase über 500 Kryptos kaufen. Dafür kann man außer Kryptowährungen und NFTs nichts anderes auf Coinbase kaufen, während eToro zusätzlich auch den Handel mit Aktien, ETFs, Rohstoffen, Devisen und Indizes anbietet.

Kryptoinvestitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung erfolgt durch eToro Germany GmbH. Ihr Kapital ist gefährdet.

Beliebte Guides

Inhalt