Chainlink CFD kaufen und verkaufen – Die besten Anbieter

Eines vorneweg: Beim Chainlink CFD Handel kaufst Du keine echten LINK, sondern spekulierst stattdessen auf die zukünftige Entwicklung des Chainlink Kurses. Das bietet einige Vorteile, wie durch einen Hebel-Einsatz, aber auch viel höhere Risiken, da das eingesetzte Kapital, liquidiert wird, sobald sich der Chainlink Kurs in die andere Richtung bewegt.

Die besten Anbieter um Chainlink (LINK) CFDs zu handeln

Logo Libertex
4/5

70,8 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Capital.com
3.9/5

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Was ist ein Chainlink CFD?

Ein Chainlink CFD ist ein Differenzkontrakt auf die Kryptowährung Chainlink (LINK). Bei letzterem handelt es sich um eine Kryptowährung für Oracle-Dienste auf der Ethereum-Plattform. LINK gehört zu den am besten performenden Kryptowährungen dieses Jahres und verfügt momentan über eine Marktkapitalisierung von 15.231.471.000 US-Dollar.

CFD steht für „Contract for Difference“, was auf Deutsch Differenzkontrakt bedeutet. Hierbei handelt es sich um eine Art von derivaten Finanzinstrumenten. Genauer sind es Swaps, bei denen zwei Parteien einen Wert austauschen und am Ende von der Kursentwicklung des Wertes profitieren.

Bei einem Differenzkontrakt leihen Sie sich für eine unbestimmte Zeit den Wert (in diesem Fall Chainlink aus), indem Sie eine Sicherheit hinterlegen. Wenn Sie den Wert wieder zu demselben Preis zurückzahlen, dann behalten Sie die Differenz aus der Wertentwicklung als Rendite.

Sie wählen sich Chainlink als Basiswert aus und entscheiden dann, ob Sie long oder short gehen wollen. Bei einer Long Position erwarten Sie, dass der Preis in Zukunft steigen wird. Bei einer Short Position gehen Sie von fallenden Preisen aus.

Sie können den Trade anschließend jederzeit schließen. Am Ende behalten Sie die Rendite aus der Kursentwicklung, sollten Sie richtig liegen. Mit Differenzkontrakten ist es demnach möglich, auch auf fallende Kurse zu setzen.

In der Regel setzt man bei einem Differenzkontrakt einen Hebel an. Ein Hebel vervielfacht die möglichen Gewinne. Bei einem Hebel von 1:10 etwa können Sie das zehnfache einnehmen.

Dadurch erhöhen sich allerdings auch die möglichen Verluste. Im schlimmsten Falle verlieren Sie die komplette Margin (Sicherheit). Daher ist beim Handel mit Differenzkontrakten Vorsicht geboten.

Worin besteht der Unterschied zu echten Chainlink?

Bei einem Differenzkontrakt bist Du nicht der physische Besitzer der LINK. Du spekulierst lediglich auf die Kursbewegung. Wenn Du allerdings echte Chainlink kaufen willst, dann bist Du mit einem LINK CFD an der falschen Adresse. Im nächsten Abschnitt zeige ich Dir, bei welchem Anbieter du sicher echte Chainlink sogar mit PayPal kaufen kannst.

Bei echten Chainlink gehören die LINK Token ganz allein Ihnen. Sie können Sie von der Plattform ziehen und auf eine eigene Wallet transferieren. Dann können Sie damit machen, was Sie wollen. Zum Beispiel später wieder verkaufen oder jemanden anderen schicken.

Echte Chainlink zu kaufen stellt eine andere Anlagestrategie dar als der Handel mit einem Chainlink CFD. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Es kommt auf Sie an, welche Methode Sie bevorzugen.

Chainlink CFD Handel

Vorteile:

Nachteile:

Echte Chainlink kaufen

Vorteile:

Nachteile:

"Ich möchte echte Chainlink kaufen"

Falls Du echte Chainlink kaufen und langfristig ein Krypto-Portfolio aufbauen möchtest, dann bist Du hier richtig. Inzwischen gibt es zig verschiedene Anbieter, die es ermöglichen Chainlink zu kaufen. Ich persönlich nutze den Online-Broker eToro. Bei diesem kann ich sicher mit PayPal einzahlen und kann sofort mit dem Kauf von Link loslegen.

Testsieger
eToro logo svg
Bewertung
4.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
EinlagensicherungGroße Auswahl an KryptowährungenKauf von echten KryptowährungenLizenzierte PlattformWeitere Assets: Aktien, Devisen, Rohstoffe
Einzahlung via
79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wo kann ich einen Chainlink CFD handeln?

Differenzkontrakte werden auf Brokern außerbörslich gehandelt. Die Broker bieten Online-Handelsplattformen an, auf denen Sie sich nur anzumelden brauchen, um mit dem LINK CFD Handel zu beginnen.

Die Auswahl an verschiedenen Brokern ist groß. Sie sollten sich allerdings nicht bei der nächstbesten Plattform anmelden. Achten Sie auf die Gebühren, die Zahlungsmittel, die Sicherheit und ob der Anbieter reguliert ist.

Zu solchen Anbietern gehören Libertex und Capital.com. Die beiden regulierten Broker bieten den Handel mit Chainlink CFDs und weiteren Krypto-Assets an. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei einem der beiden Anbieter den Handel mit Differenzkontrakten durchführen.

Wenn Sie an einem Chainlink CFD Handel interessiert sind, dann melden Sie sich jetzt bei Capital.com oder Libertex an.

Logo Libertex
Bewertung
4/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
CFD-PlattformHandeln von Krypto-CFDsLizenzierter BrokerRiskantes Leverage Trading möglich
Einzahlung via
87,8 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD Handel Geld.
Logo Capital.com
Bewertung
3.4/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
CFD-PlattformGroße Auswahl an handelbaren AssetsHandeln von Krypto-CFDsLizenzierte Plattform
Einzahlung via
78,91 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit Spread-Wetten und/oder CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt 1: Anmeldung auf Capital.com

Klicke auf den folgenden Button und klicke auf „Anmelden“, dann auf „Registrieren“. In dem sich anschließend öffnenden Formular gibst Du Deine E-Mail-Adresse und ein Passwort ein. Klicke dann auf „Fortfahren“.

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.

Registrierung Capital.com

Es öffnet sich die Trading-Ansicht, allerdings musst Du Dich noch als echte Person ausweisen. Dazu lade eine Kopie Deines Personalausweises oder Führerscheins hoch, sowie einen Wohnsitznachweis. Ein Wohnsitznachweis kann ein amtliches Schreiben, eine Rechnung oder ein Kontoauszug sein. Nachdem Capital.com die Dokumente überprüft hat, kannst Du Geld einzahlen.

Schritt 2: Geld auf Capital.com einzahlen

Klicke auf „Konto auffüllen“. Du hast hier die Auswahl zwischen Kreditkarte, Banküberweisung, Giropay, Sofort und Apple Pay. Die Mindesteinzahlungssumme beträgt 20 Euro. Wählen den passenden Zahlungsdienstleister aus und führe die Transaktion durch.

Einzahlungsmethoden Capital.com

Schritt 3: Chainlink CFD handeln

Im nächsten Schritt suche in der Suchleiste nach „Chainlink“ und klicke beim Währungspaar „Chainlink/USD“ entweder auf „Kaufen“ oder „Verkaufen“. Beim Kaufen gehst Du eine Long Position ein und beim Verkaufen eine Short Position.

Unter „Größe“ gebe ein, wie viele LINK Du handeln möchtest. Davon hängt die zu zahlende Margin ab. Indem Du „Kaufen, wenn Kurs beträgt“, bestätigst, kannst Du zu einem bestimmten Preis kaufen, bei dem Capital.com den Trade automatisch ausführt, wenn dieses Kurs-Niveau erreicht wurde.

„Bei Verlust schließen“ und „Bei Gewinn schließen“ beenden den Trade automatisch. Diese Optionen sind nützlich, wenn Du die Gewinne bei einem bestimmten Preis einfahren oder Risiken vermeiden willst. Klicke dann auf „Order erteilen“ oder „Kaufen“, um den Trade zu eröffnen.

Kryptoinvestitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung erfolgt durch eToro Germany GmbH. Ihr Kapital ist gefährdet.

Beliebte Guides

Inhalt