Wirtschaftliche Turbulenzen – FED Rettungsaktion gut für Kryptowährungen?

An den US-Finanzmärkten scheinen sich weitere Risse zu zeigen, da die Zentralbank mit einer Rettungsaktion wieder eingreifen muss. Ein Anstieg der Kreditzinsen hat die Alarmglocken läuten lassen, da die Wirtschaft an einem Abgrund steht, der zu einer weiteren Rezession führen könnte. Gute Nachrichten für Bitcoin?

Die gute Zentralbankpolitik

Laut CNN startet die New Yorker Federal Reserve mit einer speziellen Operation zur Rettung, die darauf abzielte, den Stress an den Finanzmärkten nach einem Anstieg der Tagesgeldzinsen zu verringern.

Es war die erste derartige Intervention der Fed seit den steinigen Tagen des Jahres 2008. Die Zentralbank versuchte, den Druck an den Märkten durch den Kauf von Treasuries und anderen Wertpapieren zu verringern, mit dem Ziel, Geld in das System zu pumpen.

Im Gegensatz zur knappen Angebotsstruktur von Bitcoin ist es effektiv eine Marktmanipulation im großen Stil, da 53 Milliarden Dollar in das Finanzsystem investiert wurden. Der Schritt zeigt, dass die wirtschaftlichen Spannungen eskalieren, da die Fiat-Drucker immer wieder mehr Papiergeld ausgeben. Guy LeBas, Managing Director of Fixed Income Strategy bei Janney Capital Markets, fügte hinzu, dass die Märkte klar im Fokus stehen.

„Seit 2008 druckt die Federal Reserve 31.000.000.000 Dollar pro Stunde.“

Eine extreme Maßnahme

Die Fed kündigte gestern an, dass sie die Märkte heute mit zusätzlichen 75 Milliarden Dollar verwässern werden. Der Analyst der Bank of America, Cabana, sagte dazu folgendes:

„Es gibt nicht genug Bargeld im Bankensystem, damit die Banken alle ihre Liquiditäts- und Regulierungsbedürfnisse decken können. Ich bin nicht so besorgt, denn die Fed wird es in Ordnung bringen.“

Da die US-Staatsverschuldung außer Kontrolle gerät, derzeit schätzungsweise 22,5 Billionen Dollar, sieht die wirtschaftliche Situation nicht so aus, als würde sie sich in naher Zukunft verbessern.

Der eskalierende Krieg der Trump-Administration gegen den Handel wird die finanzielle Angst auf der ganzen Welt weiter verschärfen und Safe-Haven-Anlagen wie Gold und Bitcoin werden letztendlich zu den Begünstigten gehören, auch wenn der Bitcoin Kurs heute in den vierstelligen Bereich gesunken ist.

Textnachweis: bitcoinist, Martin Young

 

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.