Wie viele Altcoins mit geringem Volumen werden 2020 sterben?

Altcoins mit geringem Volumen werden 2020 sterben

Damit ein Krypto-Asset für Trader attraktiv ist, muss es über eine gewisse Liquidität verfügen. Ohne tägliches Volumen gibt es nicht wirklich etwas zu traden – und neueste Erkenntnisse zeigen, dass 95% der Altcoins in diese Kategorie fallen.

Tausende Altcoins stehen vor dem Aus

Selbst mit dem heutigen kleinen Einbruch hält die Bitcoin-Dominanz laut Tradingview.com immer noch über 70%. Das bedeutet, dass die Altcoins wieder einmal bestraft werden.

2019 war ein schreckliches Jahr für Altcoins, die meisten beenden das Jahr niedriger als sie es begonnen haben. Nächstes Jahr könnte für die Mehrheit von ihnen noch schlimmer sein, da Liquidität und Volumen dramatisch sinken.

Zu Beginn des Jahres untersuchte Krypto-Analyst Willy Woo die Liquidität der Altcoins und stellte fest: Bis zu 99% der Altcoins sind illiquide.

Heute schreibt der Forschungsleiter von The Block, Larry Cermak ebenfalls über dieses Thema und kommentiert: Die meisten Altcoins werden nicht nach dem Preis, sondern nach der Liquidität auf Null gehen.

„95% der Kryptowährungen haben derzeit keine Liquidität und weitere 2% nur sehr wenig Liquidität. Die meisten Shitcoins werden nicht durch den „Kurs 0“ sterben, sondern dadurch, dass sie keine Liquidität haben.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zum Zeitpunkt des Schreibens listet Coinmarketcap 4.960 Krypto-Coins und -Marken auf. Nur die Top 20 dieser Altcoins haben eine messbare Liquidität.

Bitcoin besitzt derzeit fünfmal mehr Liquidität als Ethereum. Bitcoin hat auch mehr als das Zehnfache der Liquidität aller anderen Kryptowährungen – einschließlich XRP, BCH, Litecoin und EOS. Stablecoins wurden in der Untersuchung nicht berücksichtigt.

Bitcoiner Udi Wertheimer ergänzt: Der Preis kann nicht auf Null gehen, wenn sich Käufer und Verkäufer noch immer auf einen Preis für einen Token einigen. Die Todesfälle werden in Bezug auf die Liquidität kommen und es gibt Tausende von Altcoins, die das nächste Jahr wahrscheinlich nicht überleben werden.

Sogar in der Top 100 sind die Volumina für die unteren Positionen auf der Liste sehr gering – darunter Bytecoin, Electroneum, Crypterium, SNX, SOLVE und Centralality. Die Überschreitung der Top 100 nach Marktkapitalisierung zeigt buchstäblich Tausende von Altcoins ohne Liquidität.

Das Jahresende 2019 ist bis auf wenige Ausnahmen für alle Altcoins eine Wiederholung des Krypto-Winters 2018.

Diejenigen, die am wahrscheinlichsten ein weiteres Jahr überleben, müssen aktiv getradet werden, um die Preisaktion zu fördern. Der Rest wird wahrscheinlich qualvoll verenden, da sie jetzt schon langsam aus der Erinnerung verschwinden.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.