whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Wo bleibt sie, Bitcoins versprochene Flut von institutionellen Investoren?

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Der nächste große Bitcoin-Bullenlauf sollte durch einen Schwarm institutionellen Geldes ausgelöst werden. Angelockt von potenziellen Gewinnen, die bei traditionellen Anlageprodukten nicht möglich sind, beruhigt von vertrauenswürdigen Marken, die institutionelle Verwahrungslösungen anbieten. Also, was ist passiert?

Geduld ist eine Tugend

Bloomberg zufolge warten die größten Investoren immer noch ab, während mehr und mehr kryptobasierte Hedge-Fonds geschlossen werden. Fast 70 in diesem Jahr. Und die Zahl der 2019 neu aufgelegten Fonds betrug weniger als die Hälfte des Vorjahres.

Natürlich warten wir auch noch immer darauf, dass die US Securities and Exchange Commission (SEC) endlich einen Bitcoin-ETF genehmigt. Sie hat das ganze Jahr damit verbracht, die Entscheidungen über zwei solcher Anträge zu verzögern, bevor ihr schließlich die Aufschiebeoptionen ausgegangen sind und beide abgelehnt wurden.

Und das trotz der Tatsache, dass SEC-Kommissar Robert J. Jackson Jr bereits im Februar erklärt hat, dass ein Bitcoin-ETF unvermeidlich sei.

Kleine Schritte werden unternommen

Das heißt nicht, dass es bisher kein institutionelles Investment gegeben hat. Analytiker Skew hat als Antwort auf Bloomberg einen Tweet-Thread veröffentlicht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Skew zufolge hat der institutionelle Devisenmarkt LMAX mit seinem digitalen Arm kontinuierlich Marktanteile im Bitcoin-Spotmarkt gewonnen. Er hat Kraken und Bitstamp überholt und verarbeitet nun ähnliche Volumina wie Coinbase.

Die Chicago Mercantile Exchange (CME) hatte im Juni zwei aufeinanderfolgende 1,5-Milliarden-Dollar-Sitzungen über ihre Bitcoin-Futures, bei denen das Open Interest etwa 35% desjenigen auf Bitmex erreichte. Angesichts der Unterschiede in der maximalen Leverage stellt dies wahrscheinlich mehr Sicherheiten für die Trades dar als die der Leverage-Derivateplattformen.

Auch die physisch abgewickelten Futures-Produkte von Bakkt gewinnen weiter an Dynamik, und sowohl Bakkt als auch CME werden innerhalb des nächsten Monats Optionsprodukte einführen.

Bitcoin-Blues zum Jahresende

In einem weiteren Tweet stellt Skew jedoch fest, dass das offene Interesse an CME-Futures auf einem Tiefststand von über sechs Monaten liegt. Das führt zu Spekulationen, ob Trader die Bücher für das Ende des Jahres bereits geschlossen haben.

Obwohl also das institutionelle Interesse langsam kommt, warten wir immer noch auf die versprochene Flut. Wird 2020 das Jahr sein, in dem wir endlich einen ernsthaften Zufluss an institutionellem Geld (und vielleicht sogar diesen legendären Bitcoin-ETF) sehen werden?

Man sollte den Raum auf jeden Fall nicht aus den Augen lassen.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.