Coin-Update
Suche
Close this search box.
23.10.2023

Was ist Loopring (LRC): Funktion | Wallet | Prognose

Caroline Dougoud
18.02.2023
8 Minuten Lesezeit
Was ist eigentlich Loopring?

Was ist Loopring und wofür wird der Loopring Coin LRC verwendet?

Wenn du dir diese Frage auch schon gestellt hast, dann bist du an der richtigen Stelle. Loopring hat insbesondere 2021 durch seinen explosiven Preisanstieg Schlagzeilen gemacht. In dieser Zeit wurden zahlreiche zkRollups als Lösung für die Skalierungsprobleme auf Ethereum ins Rampenlicht gerückt.

Aber was genau sind eigentlich zkRollups? Und wofür wird Loopring genutzt? Das klären wir in diesem Artikel.

Was ist Loopring?

Loopring ist ein komplexes Blockchain Projekt, welches mit der sogenannten Zero Knowledge Technologie als Ethereum Layer 2 Lösung funktioniert.

Ethereum Layer 2 Lösung

Loopring ist ein Ethereum Layer 2 Protokoll, welches zum Ziel hat, Ethereum schneller und günstiger zu machen.

Layer 2 Projekte ermöglichen gebündelte Transaktionen schneller und effizienter auf der Blockchain abzuwickeln, indem die Überweisungen zuerst off-chain gesammelt werden. Anstelle einer direkten on-chain Transaktion wird danach lediglich ein Beweis an die Ethereum Blockchain geschickt.

Dies erlaubt Loopring, über 2’000 Transaktionen pro Sekunde abzuwickeln. Gebühren kosten somit nur rund 0,15 bis 0,3% der üblichen Gebühren auf Ethereum.

Gemäß diesem Tweet betragen die Kosten für einen Transfer von Ethereum oder anderen ERC20 Token gerade mal $0,02:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der große Vorteil von Layer 2 Projekten wie dem Loopring Protokoll ist, dass sie trotzdem die Sicherheit der zugrundeliegenden Blockchain, in diesem Fall also Ethereum, übernehmen können.

So entsteht eine optimale Kombination zwischen einer schnellen, günstigen und sicheren Blockchain, was insbesondere für den Handel mit Kryptowährungen wichtig ist.

Zero Knowledge Rollups

Loopring funktioniert mit Zero Knowledge Proofs, mit welchen Transaktionen off-chain gebündelt und danach schneller und günstiger auf die Layer 1 Blockchain übertragen werden können.

Das Loopring zkRollup ist im Prinzip die Layer 2 Skalierungslösung, die eine Art Überholspur schafft, auf welcher die Transaktionen verarbeitet werden können. Damit wird eine Überlastung der Ethereum Blockchain verhindert, was zu reduzierten Kosten und schnellerer Verarbeitung führt.

Loopring Geschichte

Loopring wurde 2017 von Daniel Wang, einem ehemaligen Google-Mitarbeiter gegründet. Im gleichen Jahr wurde auch der Loopring Coin LRC mit einem ICO (Inital Coin Offering) lanciert.

Das Projekt befand sich danach allerdings zuerst während rund 2 Jahren in einer Testphase, bevor es schließlich 2019 live ging.

Über die Jahre wurde das Loopring Protokoll immer wieder updated. So wechselte Loopring im Dezember 2019 von 2.0 auf 3.0, womit eine drastische Effizienzsteigerung erzielt werden konnte. Aktuell ist die Version 3.8 live.

Loopring Dex

Loopring hat sich auf schnelle und günstige Transaktionen spezialisiert, weshalb das Projekt auch einen DEX (Decentralised Exchange) anbietet. Dieser DEX unterstützt sowohl das für dezentrale Börsen übliche AMM (Automated Market Maker) Modell, als auch das für zentralisierte Börsen übliche Orderbuch-Modell.

So sieht der Loopring DEX-Bereich aus, der mit einem Orderbuch funktioniert

Loopring bietet zudem APIs, die andere zentralisierte und dezentrale Kryptobörsen nutzen können, um schneller und günstiger funktionieren zu können.

Auf der Loopring Börse können zahlreiche Kryptowährungen gehandelt werden. Neben Loopring’s eigener Kryptowährung LRC stehen hier auch zahlreiche andere ERC20 Token zum Handel zur Verfügung.

Zudem bietet die Kryptobörse auch zahlreiche Stakingoptionen für LRC und andere Kryptowährungen an. So kann man seine Coins zwischen 1 und 10 Tagen einsperren oder flexibel staken. Dadurch verdient man einen Teil der Transaktionsgebühren und stellt Liquidität für die Börse zur Verfügung.

Staking von Loopring - Was ist Guide

Die Plattform kann zudem auch für schnelle und günstigen Zahlungen genutzt werden. So kannst du sämtliche ERC20 Krypto Coins viel schneller und günstiger über die Transfer-Funktion auf dem Loopring DEX schicken.

Was ist der Loopring Coin?

Der Loopring Coin ist ein ERC20 Token, der auf der Ethereum Blockchain erstellt worden ist. Dieser wird einerseits als Utility Token, andererseits aber auch als Governance Token verwendet.

So werden damit die Relayers belohnt. Diese werden auch Ring Miners genannt und sind dafür verantwortlich, dass Loopring funktioniert.

Der Loopring Coin wurde 2017 mit einem ICO lanciert, bei welchem die Loopring Foundation $45 Mio. sammeln konnte. Ein Teil der Loopring LRC Coins werden regelmäßig verbrannt, womit die Kryptowährung deflationär wird.

Die Loopring Coins können zudem auch gestaked werden. Dabei müssen diese für 90 Tage eingesperrt werden und erhalten dann 70% der Transaktionsgebühren. Andere dezentrale Krypto Börsen müssen zudem ebenfalls zwischen 250’000 und 1 Mio. Loopring Coins staken, um das Loopring Ökosystem nutzen zu dürfen.

Wie funktioniert Loopring?

zkRollups erklärt

zkRollups ermöglichen schnellere und günstigere Transaktionen, indem sie off-chain Transaktionen bündeln und dafür einen kryptographischen Beweis erstellen. Dieser Beweis wird SNARK (succinct non-interactive argument of knowledge) genannt und wird danach auf der Layer 1 Blockchain publiziert.

Das Layer 2 Projekt ist ein Smart Contract, der sich um die Aktualisierung der Daten kümmert und die Beweise an die Layer 1 Blockchain, in Fall von Loopring also Ethereum, schickt. Genau genommen kümmern sich Relayers darum und fügen dann jeweils den SNARK-Beweis an Ethereum.

Zero Knowledge bedeutet in diesem Fall, dass der Beweis erbracht wird, ohne dass der Weg dazu preisgegeben wird. Dies ermöglicht grösstmögliche Effizienz, ohne bei der Sicherheit Abstriche machen zu müssen, da die Transaktionsdaten auf dem Ethereum Netzwerk gespeichert ist.

3-Layer Merkle Tree

Loopring Coins können zwar gestaked werden, trotzdem funktioniert Loopring nicht mit Proof of Stake, sondern mit einem 3-Schichten Merkle Tree.

Dabei werden Ring Miner eingesetzt, die sich um das Senden der Beweise – und damit der Transaktionen an Ethereum kümmern. Diese werden für ihre Tätigkeiten mit LRC Coins belohnt.

Die gebündelten Transaktionen werden nun zuerst im off-chain Merkle Tree gespeichert, bevor der Beweis on-chain auf die Layer 1 Blockchain übertragen wird.

Wie kann ich Loopring kaufen?

Loopring Coin gehört gemäß Coinmarketcap mit einer Marktkapitalisierung von rund $500 Mio. nach wie vor zu den top 100 Kryptowährungen. Daher kann die Kryptowährung auf sehr vielen zentralen und dezentralen Kryptobörsen gekauft werden.

Unser Favorit und Testsieger bezüglich Handelsplattform ist eToro. Darauf kannst du Loopring LRC CFDs ganz einfach kaufen und verkaufen. Besonders praktisch ist, dass du hier über zahlreiche Einzahlungsmöglichkeiten verfügst. So kannst du Geld per Überweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarte oder sogar per Paypal einzahlen.

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Klarna
Features:
Staking
Dividenden
CopyTrading
VIP Programm
Demokonto
Krypto CFD
51 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.

Zudem bietet eToro durch seine Niederlassung in Zypern den europäischen Benutzern eine optimale Sicherheit. Und auch die Gebühren sind mit 1% pro Krypto Transaktion transparent und übersichtlich.

Wer lieber eine dezentrale Handelsplattform nutzen möchten, für den eignet sich natürlich die Loopring Börse am besten, um Loopring LRC zu handeln. Besonders angenehm sind hier die äußerst tiefen Gebühren sowie die Tatsache, dass du hier mit LRC Coins auch gleich passives Einkommen verdienen kannst. Doch die Nutzung von DEX (dezentralen Börsen) ist von einem hohen Risiko geprägt. Erstens für Anfänger komplett ungeeignet und zweitens sind diese sehr anfällig durch Hacker-Angriffe.

Wenn du mehr zum Kauf und Handel von Loopring Token wissen möchtest, dann schau dir als nächstes unseren Artikel zum Thema „Loopring kaufen“ an.

Was ist das beste Loopring Wallet?

Wer Wert auf Sicherheit seiner Looprings und anderen Kryptowährungen legt, für den eignen sich Hardware Wallets wie Ledger und Trezor am besten. Denn bei einem Hardware Wallet werden deine Private Keys offline auf einem separaten Gerät gespeichert. Dadurch sind deine Loopring Coins optimal geschützt.

Loopring verfügt über ein eigenes Wallet namens Loopring Wallet. Dieses eignet sich optimal für die on-chain Verwahrung von LRC Coins, die man darin auch staken kann. Im Gegensatz zu anderen Wallets musst du hier deine Private Keys nicht aufbewahren, sondern das Loopring Wallet bietet eine sogenannte Social Recovery. Je nach Handhabung kann dies die gleiche Sicherheit bietet wie ein Hardware Wallet oder aber auch ein größeres Risiko bergen.

Wer seine LRC Tokens für den Handel immer griffbereit haben will, der kann Loopring auch einfach auf der eToro Plattform halten. Eine Börse bietet zwar weniger Sicherheit als ein Hardware Wallet. Dafür kann man allerdings jederzeit auf seine Kryptowährungen zugreifen.

Logo eToro
eToro

74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In unserem Loopring Wallet Vergleich findest du eine detaillierte Gegenüberstellung der verschiedenen Wallets.

Loopring Coin Prognose

Loopring hat in der Vergangenheit eine beeindruckende Kursentwicklung gezeigt. So konnte der Loopring Kurs beispielsweise bei seinem Allzeithoch im November 2021 ein 10x innerhalb eines Monats hinlegen.

Seither befindet sich der Loopring Coin, wie so ziemlich jede andere Kryptowährung, allerdings in einem Bärenmarkt. Deshalb fragen sich viele Anleger, wie der Loopring Coin sich wohl zukünftig verhalten wird.

Da Loopring LRC ein Utility Token ist und für die Benutzung von Loopring gekauft werden muss, stehen die Chancen auf eine positive Preisentwicklung in den nächsten Jahren relativ gut. Dies gilt zumindest, sofern Loopring eines der großen Layer 2 Protokolle für die Ethereum Blockchain wird.

Sofern der 4-Jahreszyklus im Krypto Markt erhalten bleibt, sollte erst 2025 der nächste große Bullenmarkt starten. Bis dahin werden sich die meisten Krypto Coins wohl mehrheitlich in bärischem Territorium aufhalten. Bis Ende 2023 ist es daher eher unwahrscheinlich, dass LRC ein neues Allzeithoch erreichen wird.

Zudem befinden sich einige relativ starke Widerstände auf dem Weg zu einem neuen Rekordhoch. Bis Ende 2023 wird der LRC Kurs daher wahrscheinlich nicht über den Widerstand bei $1,18 ausbrechen können.

Sofern sich Loopring langfristig aber als das top Layer 2 Protokoll durchsetzen und damit Polygon vom Layer 2-Thron stoßen könnte, ist bis 2030 ein Loopring Preis von bis zu $45 möglich. Dies würde eintreffen, wenn LRC die Marktkapitalisierung von Polygon bei dessen Allzeithoch übernehmen könnte und sich der ganze Krypto Markt wiederum vervierfachen würde.

Zwischen dem Bullenmarkt von 2017 und demjenigen von 2021 liegt eine Vervierfachung

Mehr zur Zukunft von Loopring findest du in unserer Loopring Prognose.

Was ist Loopring (LRC) – Fazit

Das Loopring Protokoll ist eines der vielversprechendsten zkRollups und damit eine der besten Layer 2 Lösungen für Ethereum.

Ethereum ist auch nach dem Upgrade auf 2.0 auf Skalierungslösungen angewiesen. Denn aktuell ist die Ethereum Blockchain nach wie vor extrem langsam und teuer. Ein Protokoll wie Loopring kann daher die Layer 1 Blockchain massiv entlasten und daher zu besserer Skalierbarkeit verhelfen.

Die Zero Knowledge Proofs eignen sich zudem hervorragend für eine solche Aufgabe. Denn damit können Transaktionen schnell gebündelt und der Beweis kann dann ohne Einsicht an die Layer 1 geschickt werden.

Was ist Loopring (LRC) – FAQ

Kann man Loopring staken?

Ja, man kann den Loopring Coin auf der Loopring Plattform staken und damit passives Einkommen verdienen. Dies ist allerdings nicht Staking im engeren Sinne, denn Loopring funktioniert nicht mit Proof of Stake. Stattdessen kannst du deine Loopring LRC Token allerdings für die Liquidität auf der Plattform zur Verfügung stellen und wirst dafür mit einem Teil der Transaktionsgebühren belohnt.

Wird Loopring steigen?

Das ist schwer zu sagen. Der große Vorteil vom Loopring Coin ist allerdings, dass dieser ein Utility Token ist und daher für die Betreibung des Loopring Ökosystems benötigt wird. Sofern Loopring also die führende Layer 2 Option für die Ethereum Blockchain werden wird, wird die Nachfrage nach dem Loopring Coin auch wieder steigen. Und mit steigender Nachfrage wird auch der Loopring Preis wiederum zu neuen Hochs aufbrechen können.

Was ist die beste Loopring Alternative?

Es gibt zahlreiche andere Layer 2 Protokolle, die Ethereum schneller und günstiger machen wollen. Nicht alle funktionieren allerdings mit dem gleichen rkRollup wie Loopring. Die bekanntesten zkRollups neben Loopring sind: Mute, Hermez, Immutable X

Warum sinkt Loopring?

So ziemlich alle Kryptowährungen befinden sich seit Anfang 2022 in einem Bärenmarkt. Nachdem die ganze Krypto Welt im 2021 zu neuen Hochs aufgestiegen ist, war eine Korrektur dringend nötig. Denn die meisten Kryptowährungen waren ziemlich überbewertet. Dies gilt auch für Loopring. Nach seinem Allzeithoch im November 2021 bei über $3, ist die Kryptowährung stark gefallen. Im Gegensatz zu vielen anderen Krypto Coins scheint Loopring LRC sein neues Tief nun allerdings Anfang 2023 erreicht zu haben. Seither konnte sich die LRC Kryptowährung innerhalb eines Monats fast wieder verdoppeln.
Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema: