Warum steigt der Bitcoin-Preis immer langsamer und langsamer?

Warum steigt Bitcoin-Preis immer langsamer?
Anzeige

Bitcoins potenzielle kurz- und langfristige Wachstumsaussichten lassen sich an der anhaltenden Preisaktivität ablesen. Der BTC-Preis stößt auf dem Weg nach oben auf zunehmenden Widerstand. Die Volatilität nimmt mit der Zeit ab. Doch was bedeutet das für Bitcoins Aussichten?

Wo bitte geht’s zum Mond?

In seinem jüngsten Artikel hat der Unternehmer, Ingenieur und Bitcoin-Optimist Harold Christopher Burger den vermeintlichen Grund für das verkümmerte Bitcoin-Marktwachstum eingehend analysiert. Seiner Schlussfolgerung zufolge werden bei der jüngsten Preisentwicklung von Bitcoin zwei Dinge klar:

  • Die Argumente für die sinkenden jährlichen Renditen von Bitcoin werden immer stärker.
  • Bitcoin-Preisschwankungen werden kurzfristig weniger extrem

Eine plausible Erklärung für die Beobachtungen ist das Investitionskapital. Es braucht immer mehr Fiat-Währung, um den Preis von BTC nach oben zu bewegen. Offenbar wird es immer schwieriger, das dafür notwendige Kapital zu finden.

Mit den Worten von HC Burger:

„Den Preis für Bitcoin von 0,1 auf 1 Dollar zu bewegen, war mit relativ wenigen Dollar möglich. Die Verlagerung des Bitcoin-Preises von $1.000 auf $10.000 erforderte viel mehr Kapital. Dieser Effekt verlangsamt das potentielle Wachstum von Bitcoin sowohl auf lange als auch auf kurze Sicht.“

Es wird erwartet, dass die zukünftigen Bullen-Märkte viel langsamer sein werden und die langfristigen Bitcoin-Renditen geringer ausfallen werden, so die veröffentlichte Studie.

Kapital zur Bewegung des Bitcoin-Preises nicht leicht verfügbar

Vorbei sind die Zeiten, in denen es relativ einfach war, signifikante Änderungen in der Bitcoin-Preiskalkulation durchzusetzen. Das BTC-Trading war bis zum 17. Juli 2010 physisch nicht möglich. 

Als der Bitcoin-Preis dann bei etwa 0,1 $ lag, erforderte die Erhöhung der BTC-Bewertung um 100 Prozent weniger Kapital. Die Situation war nicht die gleiche, als der Bitcoin-Preis Ende 2017, Anfang 2018 und Anfang des Jahres von 10.000 auf 20.000 Dollar gestiegen ist.

Obwohl die Rallyes vor allem durch das Interesse der Kleinanleger und durch den ICO-Boom angeheizt wurden, war der Kapitalzufluss üppig, was zu einem gewaltigen Anstieg der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung auf rund 800 Milliarden Dollar führte.

So etwas ist mittlerweile höchst unwahrscheinlich, da es immer schwieriger wird, mehr Menschen für Bitcoin-Investitionen zu gewinnen oder außergewöhnlich wohlhabende Investoren zu finden. Obwohl die institutionellen Investitionen in Bitcoin und den Kryptomarkt der Meinung namhafter globaler Fintech-Führer nach voraussichtlich um ein Vielfaches steigen werden.

Nicht nur das langfristige Preiswachstum, selbst kurzfristige explosive Rallyes werden immer weniger werden, da die Volatilität abnehmen wird und Bullenmärkte längere Zeiträume benötigen, um sich zu entwickeln.

Es gibt Licht am Ende des Tunnels

Die erwähnte Analyse stützt sich stark auf das Bitcoin-Preismodell, das Wachstum bei abnehmender Rendite berücksichtigt. Das setzt auch alle unverschämten BTC-Prognosen außer Kraft, da sie (über die Top-Prognosen hinaus) davon ausgehen, dass der Bitcoin-Preis niemals nachlässt und immer weiter wächst.

Dennoch ist nicht alle Hoffnung verloren. Auch wenn das Preismodell keine gigantischen Renditen garantiert, wird Bitcoin dennoch weiter wachsen und die meisten traditionellen Anlagen übertreffen.

Bitcoins erstaunliches Wachstum in den letzten zehn Jahren wurde heute von Bloomberg besprochen. Dies erinnert an die Tatsache, dass Bitcoins langfristiges Versprechen trotz zahlreicher Bullen- und Bären-Marktzyklen über einen beträchtlichen Zeitraum hinweg stark bleibt.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.