Warum der Bitcoin-Durchschnittspreis ein bullisches Bild zeichnet

Bitcoin-Durchschnittspreis bullisches Bild

Bitcoin (BTC) ist in der ersten Dekade seit seinem Genesis-Block unerbittlich gestiegen. Aber jetzt könnte der Preis in eine Phase eintreten, in der neue Preisbewegungen ungewiss sind. Der Durchschnittspreis zeichnet allerdings ein bullisches Bild.

Bitcoin: Durchschnittspreis mit bullischer Richtung

Der Blick auf Bitcoins Durchschnittspreise zeichnet über das ganze Jahr hinweg ein bullisches Bild. Die Bitcoin-Preise haben sich durch mehrere Wellen oder „Epochen“ bewegt, jede mit einem sehr unterschiedlichen Preisfindungsmechanismus.

Aber die Gesamtrichtung geht nach oben, wenn man den Durchschnitt berücksichtigt. Die Bitcoin-Preise zeigen die Fähigkeit, im Laufe der Jahre neue Höchststände zu erreichen, die durch verschiedene Stufen der Einführung und des Tradings angekurbelt werden. Twitter-Analyst Digitalik.net hat eine… Analyse erstellt und diese anhand von Belohnungszeiträumen erläutert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Eine Belohnungsära wurde als der Zeitraum gezählt, in dem die Blockbelohnung auf ein bestimmtes Niveau gesetzt wird – für eine Dauer von etwa vier Jahren, basierend auf der relativen Blockzeit. Die aktuelle Ära mit einer Blockbelohnung von 12,5 BTC hatte auch den höchsten Durchschnittspreis, da sie sowohl hohe Basispreise als auch die absolute Spitze für Bitcoin-Preise über 19.600 $ und auf einigen Märkten sogar bis zu 20.000 $ enthielt.

Diese Ära ist noch nicht beendet, und der Preisdurchschnitt ist noch nicht festgelegt. Insgesamt zeigt der Trend aber ein langfristiges Aufwärtspotenzial. Die nächste Halbierung wird eine neue Neuberechnung bringen, beginnend mit einem neuen Datensatz der Preise.

Was die Zeit nach der Halbierung bringt

Auch der Blick auf die vierjährigen Belohnungszeiträume sieht bullisch aus, da die kurzfristigen Schwankungen und Anomalien womöglich ausgelassen werden. Die nächste Bitcoin-Ära kommt auch mit neuen Preisfindungsmechanismen, den Futures- und Optionsmärkten.

Auf die Bitcoin-Halbierung folgt traditionell auch ein Bullenlauf, wie man im Nachhinein leicht erkennen kann.

Daher könnte die neue Ära den Bitcoin-Durchschnittspreis von der derzeit relativ hohen Basislinie über $7.000 auf ein vorübergehendes Hoch ansteigen lassen. Es gibt keine Gewissheit, wann die Rallye stattfindet – aber die Belohnungsära ist vier Jahre lang und kann eine relativ lange Zeit erneuter Preisfindung ermöglichen.

Frühere Halbierungen zeigen, dass der Durchschnittspreis erst nach erheblichen Schwankungen erreicht wird – einschließlich tiefer Preisabstürze:

Die Gesamtrichtung bleibt jedoch bullisch, und BTC bleibt innerhalb der Kanäle, die potenzielle Gewinne in höhere Bereichen vorhersagen.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.