BTC
USD 8,842.14
XRP
USD 0.42
ETH
USD 270.08
LTC
USD 112.79
IOT
BTC
USD 8,843.14
ETH
USD 270.03

Anzeige

Vitalik Buterin schlägt Hard Cap für Ethereum vor

Gestern, am 1. April, veröffentlichte Vitalik Buterin einen Vorschlag für das Ethereum Netzwert auf Github. In seinem Beitrag schlägt er vor, ein Hardcap für Ethereum von 120 Millionen Ether einzuführen.

ANZEIGE

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit

Bislang war Vitalik weitestgehend unbeteiligt an der Geldpolitik der von ihm geschaffenen Kryptowährung. Immer wieder hat er darauf hingewiesen, dass es bei Kryptowährungen nicht um Lambos und Gewinne gehen sollte, eher um eine Möglichkeit, um die Welt zu verbessern und Gerechtigkeit zu schaffen.
In seinem, auf Github veröffentlichten, Verbesserungsvorschlag nimmt er jetzt direkt Bezug auf die „wirtschaftliche Nachhaltigkeit“ der Ethereum-Plattform:

„Um die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Plattform unter den verschiedensten Umständen zu gewährleisten, und angesichts der Tatsache, dass die Ausgabe neuer Coins für Proof Of Work Miner nicht mehr eine effektive Möglichkeit zur Förderung einer egalitären Coin Verteilung und anderer bedeutender Vorteile darstellt, schlage ich vor, dass wir uns auf ein Hard Cap für die Gesamtmenge der ETH einigen.“

Die maximale Anzahl der auszugebenden Coins soll nach Buterin auf 120.204.432 Ether beschränkt werden. Die Summe entspricht genau der doppelten Menge an ETH, die über den ursprünglichen Token-Verkauf ausgegeben wurde.

Ether wäre attraktiver für Anleger

ANZEIGE

Nach den ursprünglichen Bedingungen, können derzeit bis zu 18 Millionen Ether jährlich ausgegeben werden. Eine maximale Anzahl an Coins, würde Ethereum zweifellos für Investoren attraktiver machen. Auch wenn Ethereum die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ist, zweifeln viele Anleger an dem langfristigen Anlagewert. Das begrenzen der maximalen Anzahl, so wie es beispielsweise bei Bitcoin der Fall ist, könnte diesen Zweifel beseitigen.

Eine Änderung des Ethereum Protokolls kann nicht von heute auf morgen umgesetzt werden. Buterin merkt an, dass:

„wenn aus irgendeinem Grund dieser Verbesserungsvorschlag zu einem Zeitpunkt angenommen wird, an dem es zu spät ist, eine maximale Obergrenze von 120 Millionen festzulegen es auch möglich ist, eine höhere Obergrenze festzulegen. Ich würde 144.052.828 ETH empfehlen, oder genau das Doppelte der Gesamtmenge, die im Entstehungsblock freigegeben wurde, einschließlich des Verkaufs und der Premines.“

Ob der Vorschlag angenommen und umgesetzt wird ist bislang unklar. Wie auch immer, zeigt der Vorschlag, dass Vitalik weiter am Ethereum-Projekt arbeitet. Es scheint, dass große Veränderungen auf dem Weg sind, unabhängig davon, ob ein Hardcap eingeführt wird oder nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren