US-Börse mit neuem Allzeithoch – ist Bitcoin jetzt als nächstes dran?

US-Börse neues Allzeithoch – ist Bitcoin als nächstes dran?
Anzeige

Die globalen Aktienmärkte sind seit letztem Freitag in Bewegung geraten – die Hoffnung ist groß, dass die USA und China ein Interimsabkommen abschließen werden. Hinzu kommt: Die meisten US-Unternehmen konnten im dritten Quartal sämtliche Erwartungen übertreffen. Profitiert der Krypto-Markt von diesem Optimismus?

S&P setzt auf positive Berichterstattung

Amerikanische Unternehmen konnten zum Ende des dritten Quartals die besten Ertragszahlen seit Jahren vorlegen. Infolgedessen aktualisierte der S&P 500 Index das Allzeithoch der vergangenen Woche. Es wird erwartet, dass der Index auch heute noch auf neue Höchststände springen wird, wobei S&P 500 Futures keine Grenzen aufweisen.

Mehr als 75% der 358 US-Unternehmen im S&P 500-Index haben eine Quartals-Performance gemeldet, die die Schätzungen der Analysten übertrifft, so das Wall Street Journal unter Berufung auf FactSet-Daten. Zudem sind 66% der Unternehmen in der folgenden Handelssitzung gestiegen, mit den höchsten Werten seit fünf Jahren.

Auch die Aktienmärkte in Europa, Asien und Australien haben sich erholt. Aktien profitieren von der Nachricht, dass die USA und China einen Konsens über ihre Handelsbeziehungen gefunden haben. US-Präsident Donald Trump denkt über einen US-Standort nach, um den chinesischen Amtskollegen Xi Jinping zur Unterzeichnung der Vereinbarung einzuladen.

Der Appetit der Anleger auf risikoreichere Trades hat zugenommen, Safe-Hafen-Anlagen wie Gold und Silber traden flach.

Profitiert Bitcoin von der Aktien-Rallye?

Die letzten beiden großen US-Aktien-Rallyes gingen Bitcoin-Preissteigerungen voraus oder fielen mit ihnen zusammen – das ist allerdings nicht unbedingt die Regel. Tatsächlich zeigte Bitcoin früher keine Korrelation zu traditionellen Vermögenswerten. Tom Lee von Fundstrat prognostizierte jedoch Mitte Oktober: Das neue Allzeithoch des S&P 500 treibt auch den Krypto-Markt voran, da dies den Appetit der Anleger aufs Trading wecken würde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bitcoin hat sich zwar erholt – allerdings aufgrund Chinas nachhaltigem Blockchain-Bekenntnis. Auf die jüngste Rallye an den Aktienmärkten hat der Krypto-Bereich bislang nicht reagiert, sodass das Bitcoin-Trading stagniert.

Interessanterweise zeigen Daten von TokenAnalyst, dass mehr Investoren Bitcoin-Positionen an wichtigen Börsen verlassen. Bedeutet das, dass Trader die Aktien-Rallye nicht verpassen wollen und Bitcoin vorerst auf Eis legen?

Bitcoin scheint derzeit zwar ein wenig inaktiv zu sein – er dürfte von der Belebung der Aktienmärkte allerdings langfristig profitieren.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.