BTC
USD 6,685.65
ETH
USD 211.58
LTC
USD 55.08
IOT
USD 0.52
NEBL
USD 1.91
BTC
USD 6,685.65
ETH
USD 211.58

Übernahme: Krypto-Börse Binance kauft Krypto-Wallet-Anbieter

Binance, die weltgrößte Kryptowährungsbörse nach Handeslvolumen, kauft den Krypto-Wallet-Anbieter Trust Wallet, um Kunden mehr Kontrolle über ihre digitalen Token zu geben.

Anzeige

Binance übernimmt Trust Wallet

Bislang wurde der Deal zwischen Binance und Trust Wallet von der Krypto-Börse nicht bekanntgegeben. Doch der Binance CEO bestätigte die Übernahme heute gegenüber TechCrunch auf Anfrage, ohne auf die Details und Bedingungen näher einzugehen. Laut TechCrunch soll Binance für die Übernahme eine Mischung aus Geld, BNB-Token und Anteile am Unternehmen gezahlt haben.

Trust Wallet unterstützt mehr als 20.000 Token

Trust Wallet, das im November gelauncht wurde und 10 Mitarbeiter beschäftigt, ermöglicht es Kunden, mehr als 20.000 verschiedene Ethereum-basierte Token (ERC20 und ERC223) zu sichern. Die App konzentriert sich derzeit auf Ethereum und Ethereum-basierte Token, wobei geplant ist, Unterstützung für andere Blockchains wie Bitcoin, EOS und NEO hinzuzufügen. Das Unternehmen ist jedoch mehr als „nur“ ein Wallet-Anbieter. Neben der digitalen Brieftasche bietet Trust Wallet auch einen Webbrowser für dezentrale Anwendungen an, der nur wenige Benutzerdaten sammeln soll.

Trust-Wallet
Bild von Trust Wallet

Der Wallet-Anbieter mit Sitz in den USA bleibt auch nach der Übernahme unabhängig, wobei Binance die Verwaltung des Unternehmens und den nicht technischen Bereich wie das Marketing unterstützen wird.

Anzeige

„Das Trust Wallet-Team teilt die gleichen Werte wie wir und die Produkte sind sehr komplementär“, sagte der CEO von Binance, Changpeng „CZ“ Zhao, gegenüber TechCrunch in einem Interview. „Für Kunden, die Einlagen (von Binance) in eine Wallet transferieren möchten, haben wir jetzt ein Produkt das sie nutzen können.“

Trust Wallet ist zwar nicht so bekannt wie andere Wallets (z. B. Exodus oder Jaxx), doch Zhao nannte die Firma einen „Diamanten im Dreck“ mit „starken technischen Fähigkeiten“.

„Sie haben nicht viel Marketing gemacht, wo wir helfen können. Sie sind technisch stark, mögen aber kein Marketing, HR usw. … jetzt müssen sie sich mit uns zusammenschließen und müssen sich keine Sorgen um Geld machen“, fügte CZ hinzu.

Geld ist für Binance derzeit tatsächlich kein Problem. Das Unternehmen erzielte im ersten Geschäftsjahr einen Gewinn in Höhe von einer halben Milliarde Dollar. Über Geld will auch der Gründer von Trust Wallet, Viktor Radchenko, nicht weiter nachdenken. Er sieht sich als „Produktperson und Entwickler“, der seine Zeit damit verbringt, „darüber nachzudenken, Probleme zu lösen“.

Binance könnte weitere Unternehmen übernehmen

Der Trust-Wallet-Deal ist wahrscheinlich nur die erste von vielen strategischen Übernahmen für Binance. Das Unternehmen kündigte Pläne für einen 1-Milliarde-Dollar-Fonds in diesem Sommer an, und Zhao sagte, dass er beabsichtigt, 10 bis 20 Investitionen pro Jahr zu tätigen.

„Wir suchen starke Technologieteams“, erklärte er. „Die Akquisition wird eine sehr wichtige Komponente sein, um weiter zu wachsen und dieser Branche beizutragen.“

Ergänzung um 19:04: Binance hat die Übernahme mittlerweile bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Facebook-Fanpage
close-link