Trotz Bitcoin-Flaute: Binance-Futures-Plattform durchbricht Tagesvolumen von 700 Millionen Dollar

Trotz Flaute Binance-Futures-Plattform Tagesvolumen von 700 Millionen Dollar
Anzeige

Der Bitcoin-Preis zeigt in letzter Zeit deutlich rückläufige Tendenzen, wobei der Coin damit kämpft, sich über 8.000 $ zu halten. Positiv aber: Das erst kürzlich eingeführte Futures-Produkt der weltgrößten Kryptobörse Binance konnte in dieser Woche einen Rekordtag verzeichnen.

Leider ist die katastrophale Situation, in der sich der Bitcoin-Markt befindet, nicht so eindeutig wie ein niedriger Preis auf der einen und institutionelles Interesse auf der anderen Seite. Analysten weisen darauf hin, dass es mehrere negative Metriken gibt, welche die Haupt-Kryptowährung umkreisen.

Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei eToro und angesehener Bitcoin-Bulle, weist beispielsweise darauf hin, dass die derzeitige Preisflaute durch geringe Trading-Volumina an den Börsen, schlechte institutionelle Akzeptanz durch andere Futures-Kontrakte sowie einen Rückgang der Peer-to-Peer-Trades verstärkt wird.

Always look on the bright side

Greenspan weist in seiner vernichtenden Bitcoin-Zustands-Analyse auch darauf hin, dass sich die Hash-Rate beim Mining in einer einjährigen Rallye befindet.

Oft heißt es, dass eine hohe Hash-Rate ein Zeichen für ein gesundes Netzwerk sei – aber für die finanzielle Seite des Marktes selbst scheint das nicht so eindeutig. Greenspan untersuchte andere Futures-Plattformen und fand nur schlechte Leistungen von Bakkt und CME, mit Binance als Ausnahme, wie Skew, ein anderer Kryptowährungsanalyst, betont.

Am Dienstag tradete die Futures-Plattform von Binance über 700 Millionen US-Dollar und stellte damit einen neuen täglichen Rekord beim Trading-Volumen auf. Die Binance-Futures-Plattform wurde am 12. September gestartet und ist somit relativ neu. Mit ihrem neuen Tagesrekord stellt sie nun aber nach Trading-Volumen die drittgrößte Plattform dar – nach Huobi und BitMEX.

Auch die neue Futures-Trading-Plattform Bakkt wirft in Greenspans Analyse kein gutes Licht auf den Markt – mit nur 10 BTC an physisch abgewickelten Kontrakte am selben Tag.

Eine Periode der Stabilisierung?

Während die allgemeine Bitcoin-Situation zwar rückläufig ist, gibt es zwischen den grauen Wolken auch einige Silberstreifen. Die Hash-Rate der ständig wachsenden Blockchain zeigt, dass am Mining großes Interesse herrscht, zweifellos aufgrund der nahenden Blockbelohnungshalbierung 2020.

Greenspan betont deshalb:

Bitcoin ist nicht tot. Er macht nur eine Pause.“

Und:

„Ja, das ist eine riesige Flaute beim Krypto-Volumen auf der ganzen Welt. Vergessen wir nicht, dass Bitcoin eines der leistungsstärksten Assets des Jahres ist. Nach all diesen Maßnahmen ist eine Phase der Stabilisierung mehr als willkommen.“

Textnachweis: BeInCrypto.com, Julian Thomas

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.