BTC
USD 4,525.01
ETH
USD 133.20
LTC
USD 33.01
IOT
USD 0.32
NEBL
USD 1.11
BTC
USD 4,515.88
ETH
USD 132.63

Tom Lee: Ethereum Futures könnten Ether-Preis senken und den Druck von Bitcoin nehmen

Wie wir in der letzten Woche berichteten, könnten bald Ethereum-Futures an der Chicago Board Options Exchange (CBOE), eine der weltgrößten Options-Börsen, gehandelt werden. Der Wall Street-Analyst Tom Lee sagte gegenüber Business Insider, dass dies eine schlechte Sache für Ether (ETH) sein könnte, aber eine gute Sache für Bitcoin (BTC).

Futures könnten den ETH-Preis drücken

Tom Lee wird mittlerweile oft zitiert, wenn er sich zum Thema Bitcoin und Kryptowährungen äußert. Meistens ist der „Bitcoin Bull“ äußerst optimistisch gegenüber neuen Produkten, die den Handel mit Kryptowährungen vorantreiben. Doch im Fall von Ethereum-Futures, sagte Lee, dass er glaubt, dieser Schritt könnte den ETH-Preis an den Spotmärkten senken. Bitcoin hingegen, könnte von der Einführung profitieren, so Lee der das Research-Unternehmen „Fundstrat Global Advisors“ leitet.

Lee begründet seine Annahme damit, dass die Einführung von Ether-Futures den Bären eine einfache Möglichkeit bieten würden, gegen die Kryptowährung, also auf fallende Kurse, zu wetten.

Spekulationen hinsichtlich der Einführung von Bitcoin-Futures haben Ende Dezember 2017 dazu beigetragen, Bitcoin auf ein neues Allzeithoch zu befördern. Aber nachdem sie dann verfügbar waren, ist der Preis für Bitcoin um mehr als 70 Prozent gefallen. Ether-Futures könnten einen ähnlichen Einfluss auf den Preis der Kryptowährung nehmen, glaubt Lee.

Ethereum Futures gut für Bitcoin?

Anzeige

Auf der anderen Seite würden Ethereum-Futures Anlegern die Möglichkeit eröffnen, Ethereum im Bärenmarkt zu shorten (auf einen fallenden Kurs zu wetten), was den Druck auf Bitcoin-Shorts verringern könnte.

„Seit Dezember dieses Jahres, wenn man in irgendeinem Aspekt bearish in Bezug auf Kryptowährungen wäre, aber den Basiswert nicht besitzen wollte, könnten sie Bitcoin shorten“, sagte Lee gegenüber Business Insider. „Sie können jetzt Ether shorten, was bedeutet, dass die Bitcoin-Netto-Short-Positionen in Futures fallen würden.“

Derzeit soll die Options-Börse noch darauf warten, dass die Commodities Futures Trading Commission, das Ethereum-Futures Produkt absegnet, bevor es offiziell eingeführt wird. Ein genaues Datum, wann der Handel eröffnet wird, ist daher bislang nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Facebook-Fanpage
close-link