whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Tim Draper: Bitcoin Kurs Prognose von $ 250.000 ist noch konservativ

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Der Risikokapitalgeber Tim Draper machte in einem Interview die Aussage, dass seine Bitcoin-Kurs-Prognose von 250.000 US-Dollar bis zum Jahr 2022 konservativ und vermutlich unterbewertet sei.

Inflation und Misstrauen der Regierung wird den BTC Kurs ankurbeln

Im Gespräch mit BlockTV erklärte Draper, dass seine berühmte 250.000 $ Bitcoin-Preisprognose konservativ ist.

$250.000 bedeutet, dass Bitcoin dann etwa 5 Prozent Marktanteil in der Währungswelt hätte und ich denke, das könnte die Power von Bitcoin unterbewerten.

Der Milliardär hat seine Bitcoin-Preisprognose, die er bereits 2018 als „absolut solide“ bezeichnete, konsequent fortgesetzt. Das Stock-to-Flow (S2F)-Modell schätzt den Preis von Bitcoin nach der Halbierung im nächsten Jahr auf 50.000 US-Dollar. Basierend auf der aktuellen Anzahl der im Umlauf befindlichen BTCs liegt die Bitcoin-Marktkapitalisierung dann bei knapp einer Billion US-Dollar.

BTCC-Gründer Bobby Lee glaubt, dass der Bitcoin Kurs „in sehr kurzer Zeit“ 200.000 Dollar erreichen könnte. Laut Lee wird Bitcoin, wenn dieser erneut 20.000 $ erreicht, der Auslöser für einen noch größeren parabolischen Anstieg sein, bei dem der BTC Allzeithochpreis (ATH) in eine neue Größenordnung eintritt.

Für Draper bietet Bitcoin eine brauchbare Alternative zur Fiat-Währung, da Währung und Regierungsmisstrauen mehr Menschen in Richtung Kryptowährungen treiben werden.

Während des Interviews betonte der Gründer von Draper Fisher Jurvetson (DFJ) Venture Capital die Situation in Argentinien als Beispiel dafür, wie die Menschen den Drehpunkt vom Fiat zum BTC machen werden.

Bitcoin muss einfach zu bedienen sein

Während des Interviews erklärte Draper, dass noch einiges zu tun sei, um die Handhabung von Bitcoin zu erleichtern. Der DFJ-Chef, der selbst Bitcoin-Besitzer ist, sagt, dass die Benutzerfreundlichkeit mehr Menschen dazu bringen wird, Kryptowährungen einzuführen und zu nutzen.

Bereits im Februar 2019 prognostizierte Draper, dass die Menschen bis 2021 mit Bitcoin ihren Kaffee bezahlen werden. Er war sogar Teil der 1,25 Millionen Dollar Investitionsrunde für OpenNode – ein Bitcoin-Zahlungsprozessor-Startup Ende 2018.

Textnachweis: bitcoinist, osato avan

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.