BTC
USD 12,791.16
ETH
USD 332.68
BTC / USD
12,610.87
6.08%
(+723.33)
ETH / USD
329.78
4.38%
(+13.83)
LTC / USD
128.24
4.81%
(-6.48)
NEBL / USD
1.04
9.38%
(-0.11)
XRP / USD
0.46
2.76%
(-0.01)

Anzeige

Steht die TenX Karte kurz vor der Auslieferung?

Eine Ankündigung auf Twitter legt die Vermutung nahe, dass die Auslieferung der Krypto-Kreditkarte von TenX kurz bevorstehen könnte. Das Unternehmen mit Sitz in Singapur soll derzeit erste Exemplare der TenX-Card an „Teammitglieder“ ausliefern.

ANZEIGE

TenX liefert erste „Sample Cards“ an Teammitglieder aus

Anfang dieses Jahres wurden alle von TenX ausgegebenen Krypto-Kreditkarten gesperrt. Grund dafür war eine groß angelegte Aktion von Visa, bei der das Kreditkartenunternehmen die Ausgabebank „WaveCrest“ dazu anwies, sämtliche Prepaid-Kreditkarten mit sofortiger Wirkung zu sperren. Neben TenX waren auch Anbieter wie Advcash und Xapo von dem Bann betroffen.

Später bestätigt Visa, dass der Lizenzvertrag mit WaveCrest beendet wurde und damit alle Visa-Kartenprogramme eingestellt werden. Grund dafür soll die Nicht-Einhaltung der Visa-Richtlinien seitens WaveCrest gewesen sein.

Kurz darauf erklärte Julian Hosp, Mitgründer von TenX, während eines YouTube-Livestreams, dass es sich bei der Aktion um keinen Schlag gegen Kryptowährungen handelt. Die knapp 200.000 betroffenen Kunden sollten schnellstmöglich neue Karten erhalten, was bis heute nicht passiert ist.

When Cards?

ANZEIGE

Jetzt scheint es, als wäre das Unternehmen in den letzten Zügen, sodass eine baldige Auslieferung an die Endkunden nicht unwahrscheinlich ist. Laut einem Post auf Twitter, werden derzeit erste Karten an „interne Teammitglieder“ ausgeliefert. Man könnte es als Testlauf verstehen, der sicherstellen soll, dass alle Prozesse den Qualitätsstandards des Unternehmens entsprechen.


Weder TenX noch Julian Hosp wollten auf weitere Einzelheiten hinsichtlich der Ankündigung eingehen. Auf die Frage, was die Ankündigung von TenX zu bedeuten hat, wollte Hosp in seinem heutigen Livestream auf YouTube nicht antworten, da er sich auf seinem privaten Kanal nicht auf TenX „fokussieren“ möchte. In der nächsten Woche will das Unternehmen „einen Q&A dazu machen“, so Hosp.

Update:

Kurz nach Ende des Livestreams setzte Hosp eine Nachricht auf Twitter ab, in der die besagte „Sample Card“ zu sehen ist. Dies könnte die Annahme einer in Kürze geplanten Auslieferung weiter stützen. Es wäre unwahrscheinlich, dass das Unternehmen unter Berücksichtigung der bisher nicht eingehaltenen Versprechungen, bei ihren Kunden falsche Hoffnungen wecken würde.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren