Sicherheit statt Rekord-Rendite: Zahlreiche Bitcoin-Investoren wenden sich jetzt vermutlich Dividenden-Aktien zu

Warum sich Bitcoin-Investoren Dividenden-Aktien zuwenden könnten

Eine Vielzahl von Finanzberatern und -strategen hat in letzter Zeit die Beratung für Investoren geändert – weg von den wachstumsstarken Vehikeln: Viele sehen dividendenzahlende Aktien jetzt als bessere Wahl gegenüber Investitionen wie Bitcoin. Die Bank of America, UBS, Goldman und andere haben ihren Fokus verschoben.

Was Dividenden-Aktien attraktiv macht

Da sie nicht für dramatische Kursanstiege bekannt sind, werden Dividenden-Aktien oft als etwas blasiert gegenüber dem Markt des letzten Jahres angesehen. Das Potenzial für Unruhen im Nahen Osten und eine bevorstehende Wahl könnten die Anleger jedoch in diese Richtung treiben.

Der Aktienmarkt hat in den letzten Wochen dramatische Verschiebungen erlebt. Die Nachricht über den Konflikt im Iran trieb die Preise stark nach unten, aber in der Woche wurde kurzzeitig die Marke von $29.000 überschritten.

Vom Zusammenbruch der Märkte bis hin zu Allzeithochs ist alles möglich – das zeigt die Gefahren, denen sich Investoren gegenübersehen. Darüber hinaus sind Investoren besorgt, da die US-Wirtschaft eine weitere Präsidentschaftswahl überstehen muss.

Dividendenaktien – also Aktien, die Auszahlungen an die Aktionäre bieten – haben eine Form von garantierter Rendite. Unter der Voraussetzung, dass die Aktienkurse relativ stabil bleiben, können Anleger mit einer – wenn auch geringen – Rendite rechnen.

In den letzten Jahren haben die Aktienmärkte einen beispiellosen Bull-Run erlebt. Dieser Marktdruck beginnt jedoch, sich umzukehren – und die Strategen raten nun eher zu sicheren als zu Wachstumsmärkten.

Bitcoin und Volatilität

Die Woche war auch für Bitcoin von bemerkenswerter Volatilität geprägt. Die Preise haben eine Bewegung von fast 10% nach oben hingelegt, nur um fast alle diese Gewinne wieder zu verlieren. Der Preis hat sich nun irgendwo oberhalb von $8.000 eingependelt.

Diese Art von Unbesonnenheit der Investoren könnte Bitcoin durchaus nach unten schicken, sollte sich der Trend fortsetzen. Da die Anleger das Verlustrisiko aufgrund von Nachrichtenereignissen einschätzen, könnte der Preis von Bitcoin leiden.

Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass das sich das Halving-Event einen Bullenmarkt mit sich bringt. Der Markt scheint im Vorfeld des Ereignisses Stabilität gezeigt zu haben. Viele Analysten glauben, dass dies ein „Einpreisen“ für den möglichen Sprung darstellt. Andere glauben jedoch, dass der Preis von Bitcoin auf die antiinflationären Maßnahmen reagieren wird.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.