Ripples XRP vs. Paypal: Was ist besser – und wo steht Bitcoin?

XRP vs. Paypal Was ist besser
Anzeige

Mitglieder der Krypto-Community diskutieren auf Twitter derzeit darüber, welches internationale Zahlungssystem besser ist: Ripples XRP oder PayPal?

Ist Ripples XRP langsamer als Paypal?

Das Argument beginnt mit einem Tweet von Bitcoin-Maximalist und Trader Tone Vays: Der Analyst kritisiert Ripple indirekt als zu langsam, vergleicht es mit PayPal – dem globalen Online-Zahlungssystem, das mit Fiat-Währungen arbeitet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ripple-Anhänger widersprechen den Behauptungen natürlich. Twitter-User XRPistul etwa schreibt, er habe mit Paypal drei Tage auf sein Geld gewartet. Darüber hinaus berechne das Online-Zahlungssystem „eine riesige Provision“. Interessanterweise interveniert im Thread auch der PayPal-Support-Bot und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Schaut man sich die Fakten an, so dauern XRP-Transaktionen von Wallet zu Wallet mehrere Sekunden und zwischen den Krypto-Börsen mehrere Minuten.

PayPal kann Transaktionen zwischen seinen Konten zwar innerhalb von Sekunden abwickeln – aber alle Überweisungen, an denen Banken beteiligt sind, können je nach Kreditinstitut mehrere Tage dauern.

Man kann also durchaus argumentieren: XRP ist nicht langsamer – zumindest dann nicht, wenn es um Transaktionen von Wallet zu Wallet geht.

Analyst und Twitter-User Willy Woo ergänzt, dass Ripplenet nicht einmal XRP verwendet, wenn es um Geldtransfers geht. Er fragt sich, warum die Leute XRP performen sehen wollen, wenn es doch wenig bis gar keinen Einfluss auf den Erfolg von Ripple Labs hat.

Im vergangenen Jahr verglich howmuch.net Ripples Transaktionen pro Sekunde mit denen von VISA und PayPal. Den Ergebnissen zufolge könnte XRP durchschnittlich sechsmal mehr Transaktionen pro Sekunde verarbeiten als PayPal.

Wie es in der Analyse heißt:

„Es war überraschend zu sehen, wie Ripple auf Platz zwei kam und PayPal mit satten 1.307 Transaktionen pro Sekunde besiegte. Dies zeigt, dass Ripple in der Lage sein könnte, eine tragfähige Zahlungslösung in einem viel größeren Umfang zu sein.“

Ist XRP besser als Bitcoin?

Vays ursprünglicher Tweet ist eine Antwort auf den Twitter-User XRP_Cro, der über diejenigen lachte, die glauben, „dass Bitcoin König sei“.

Vays argumentiert, dass Bitcoin zahlreiche weitere Eigenschaften hat, die ihn von Ripple unterscheiden. Dazu gehört unter anderem die Tatsache, dass Bitcoin-Konten nicht zensiert und Gelder nicht beschlagnahmt werden können.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...