whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Bitcoin News Ripples XRP vs. Paypal: Was ist besser – und wo steht Bitcoin?

Ripples XRP vs. Paypal: Was ist besser – und wo steht Bitcoin?

Teilen

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Mitglieder der Krypto-Community diskutieren auf Twitter derzeit darüber, welches internationale Zahlungssystem besser ist: Ripples XRP oder PayPal?

Ist Ripples XRP langsamer als Paypal?

Das Argument beginnt mit einem Tweet von Bitcoin-Maximalist und Trader Tone Vays: Der Analyst kritisiert Ripple indirekt als zu langsam, vergleicht es mit PayPal – dem globalen Online-Zahlungssystem, das mit Fiat-Währungen arbeitet.

https://twitter.com/ToneVays/status/1194576702308941826

Ripple-Anhänger widersprechen den Behauptungen natürlich. Twitter-User XRPistul etwa schreibt, er habe mit Paypal drei Tage auf sein Geld gewartet. Darüber hinaus berechne das Online-Zahlungssystem „eine riesige Provision“. Interessanterweise interveniert im Thread auch der PayPal-Support-Bot und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Schaut man sich die Fakten an, so dauern XRP-Transaktionen von Wallet zu Wallet mehrere Sekunden und zwischen den Krypto-Börsen mehrere Minuten.

PayPal kann Transaktionen zwischen seinen Konten zwar innerhalb von Sekunden abwickeln – aber alle Überweisungen, an denen Banken beteiligt sind, können je nach Kreditinstitut mehrere Tage dauern.

Man kann also durchaus argumentieren: XRP ist nicht langsamer – zumindest dann nicht, wenn es um Transaktionen von Wallet zu Wallet geht.

Analyst und Twitter-User Willy Woo ergänzt, dass Ripplenet nicht einmal XRP verwendet, wenn es um Geldtransfers geht. Er fragt sich, warum die Leute XRP performen sehen wollen, wenn es doch wenig bis gar keinen Einfluss auf den Erfolg von Ripple Labs hat.

Im vergangenen Jahr verglich howmuch.net Ripples Transaktionen pro Sekunde mit denen von VISA und PayPal. Den Ergebnissen zufolge könnte XRP durchschnittlich sechsmal mehr Transaktionen pro Sekunde verarbeiten als PayPal.

Wie es in der Analyse heißt:

„Es war überraschend zu sehen, wie Ripple auf Platz zwei kam und PayPal mit satten 1.307 Transaktionen pro Sekunde besiegte. Dies zeigt, dass Ripple in der Lage sein könnte, eine tragfähige Zahlungslösung in einem viel größeren Umfang zu sein.“

Ist XRP besser als Bitcoin?

Vays ursprünglicher Tweet ist eine Antwort auf den Twitter-User XRP_Cro, der über diejenigen lachte, die glauben, „dass Bitcoin König sei“.

Vays argumentiert, dass Bitcoin zahlreiche weitere Eigenschaften hat, die ihn von Ripple unterscheiden. Dazu gehört unter anderem die Tatsache, dass Bitcoin-Konten nicht zensiert und Gelder nicht beschlagnahmt werden können.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: