Ripples XRP droht bald um weitere 55% abzustürzen – Stärke gegen BTC nimmt ab

Ripples XRP droht um 55% abzustürzen
Anzeige
  • Ripples XRP hat in letzter Zeit Anzeichen einer immensen Schwäche gezeigt, die nach der jüngsten marktweiten Rallye weiter zugenommen hat.
  • Obwohl sich viele Altcoins im Verlauf des jüngsten Aufwärtstrends gut gegen BTC behaupten konnten, hat XRP 2% seines Wertes verloren.
  • Diese Schwäche hat auch das USD-Tradingpaar davon abgehalten, ein explosives Momentum zu entwickeln.
  • Ein Analyst stellt nun fest, dass Ripples XRP bald um bis zu 50% sinken könnte, wenn die zugrundeliegende Schwäche zunimmt.

Es ist kein Geheimnis, dass Ripples XRP in den letzten Jahren eine der am schlechtesten abschneidenden Kryptowährungen war und darum kämpft, eine nachhaltige Dynamik zu erreichen.

Diese glanzlose Preisaktion hat dazu geführt, dass das Asset insbesondere gegenüber seinem BTC-Tradingpaar massive Verluste verbuchen musste, da sich der Preis von Bitcoin im gleichen Zeitraum recht gut entwickelt hat.

Einige Analysten stellen nun fest, dass diese Schwäche womöglich noch lange nicht überwunden ist – denn einem Chart zufolge könnte Ripples XRP gegenüber BTC bald um 50% sinken.

Dieser potenzielle Rückgang würde der ohnehin schwachen Marktstruktur ernsthaften Schaden zufügen.

Ripples XRP kämpft

Zum Zeitpunkt des Schreibens wird Ripples XRP zum Preis von 0,20 $ getradet, wobei die heutige Preisaktion lediglich eine Verlängerung der Schwäche der letzten Monate darstellt.

Ein Faktor, der die Preisaktion behindern könnte, ist die Tatsache, dass sowohl Ripple als auch der ausgeschiedene Mitbegründer des Unternehmens, Jed McCaleb, große Mengen an XRP besitzen.

Beide führen auch regelmäßige Verkäufe der Token durch, wodurch ein stetiger Strom von Verkaufsdruck auf Ripples XRP ausgeübt wird.

Erst gestern hat Whale Alert festgestellt, dass aus Ripples Treuhandkonto 500 Millionen Token im Wert von über 100 Millionen Dollar freigeschaltet wurden.

„500.000.000 #XRP (101.063.166 USD) aus dem Treuhandkonto von Ripple Escrow Wallet freigeschaltet.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Nachricht erschreckte die Anleger und könnte mit ein Grund dafür sein, dass der Token keine größere Dynamik entfaltet.

Darum könnte Ripples XRP bald um 50 Prozent fallen

Ein Analyst hat kürzlich ein Diagramm geteilt, das einen düsteren Weg für die umkämpfte Krypto-Währung aufzeigt.

Er erklärt, dass er zwar offen fürs Trading mit dem BTC-Tradingpaar von XRP wäre, wenn es Anzeichen von Stärke zeigt – dass es aber immer noch einen weiteren 50%igen Rückgang erleben könnte, wenn es seine derzeitige Unterstützung verliert.

Der Analyst mit Verweis auf die untenstehende Grafik:

„Ich werde XRP gegen BTC traden, wenn es Stärke zeigt. Jeder Wochenschluss über Grün und ich bin interessiert. Bis dahin, wer weiß, was passieren kann, ist es derzeit 91% niedriger als ATH, hat aber schon 95% Rückgänge erlebt, was einem weiteren 50%igen Rückgang nahe kommt. Bewegen Sie sich langsam“

Bild mit freundlicher Genehmigung von Ethereum Jack

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.